Ⓒ森田季節・SBクリエイティブ/高原の魔女の家

Die Anime Awards bei Crunchyroll waren nicht nur wegen der Preisverleihungen spannen, auch neue Simulcasts kommen nächste Season auf die Plattform!

Im Rahmen der diesjährigen Anime-Award-Preisverleihung bei Crunchyroll kündigte der Streaming-Anbieter an, sich insgesamt fünf Titel für die kommende Frühlings-Season 2021 gesichert zu haben und sie im Simulcast auf der eigenen Plattform mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln auszustrahlen.

  • Zombieland Saga Revenge (April 2021)
  • I’ve Been Killing Slimes for 300 Years and Maxed Out My Level (10. April 2021)
  • Tokyo Revengers (10. April 2021)
  • Joran: The Princess of Snow and Blood (6. April 2021)
  • ODDTAXI (April 2021)

»Zombieland Saga Revenge«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein genaues Datum wurde noch nicht angekündigt, aber die zweite Staffel der Idol-Comedy-Serie aus der Herbst-Season 2018 soll im April 2021 im japanischen TV und zeitgleich bei Crunchyroll ausgestrahlt werden.

»Zombie Land Saga Revenge«: Promo-Video verrät Startzeitraum

Worum geht’s?

Sakura Minamoto träumt davon, ein angesehenes Idol zu werden. Das Schicksal hat jedoch andere Pläne und so wird sie kurzerhand über den Haufen gefahren und muss nun ein Dasein als Zombie fristen. Doch dann taucht plötzlich Koutarou Tatsumi auf und rekrutiert sie – Überraschung – für eine Idol Unit aus Zombies!

Wie sieht der Staff aus?

Genau wie in Staffel 1 zeichnet auch in den neuen Folgen Munehisa Sakai im Studio MAPPA (»Terror in Tokio«, »Yuri on Ice!!«) für die Regie verantwortlich. Um die Skripte kümmert sich erneut Shigeru Murakoshi und die Charaktere designt weiterhin Kasumi Fukagawa.

Auch die altbekannten Synchronsprecher kehren in ihre Rollen zurück:

Koutarou TatsumiMamoru Miyano
Sakura MinamotoKaede Hondo
Saki NikaidouAsami Tano
Ai MizunoRisa Taneda
Junko KonnoMaki Kawase
YuugiriRika Kinugawa
Lily HoshikawaMinami Tanaka
Tae YamadaKotono Mitsuishi
Polizist AHiroyuki Yoshino
RomeroYasuhiro Takato

Wo gibt’s die erste Staffel?

Die zwölf Episoden umfassende erste Staffel aus der Herbst-Season 2018 ist vollständig mit japanische Synchronisation und deutschen Untertiteln auf Crunchyroll verfügbar.


»I’ve Been Killing Slimes for 300 Years and Maxed Out My Level«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der Anime, auch bekannt unter dem deutschen Titel »Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht«, soll am 10. April 2021 im japanischen Fernsehen starten und auch auf Crunchyroll sein Debüt mit japanischem Dub und deutschen Subs feiern.

»Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet«: Neuer Trailer verrät Starttermin

Worum geht’s?

Azusa Aizawa ist eine typisch-japanische Büroangestellte und somit ein festes Zahnrädchen im fernöstlichen System des Leistungsdrucks und der Überarbeitung. Als die Strapazen des Alltags die junge Frau eines Tages überwältigen und sie das Zeitliche segnet, gewährt ihr die Göttin aus Mitleid ein zweites Leben als unsterbliche Hexe in einer fantastischen Fantasy-Welt!

Nachdem Azusa es sich in einem Haus in den Bergen gemütlich gemacht hat, beginnt sie, sich mit dem Töten von Schleimen ein kleines Taschengeld dazu zu verdienen – und levelt sich über 300 Jahre hinweg damit versehentlich aufs Maximum! Da ein Leben als übermächtige Magierin jedoch Abenteurer noch und nöcher auf dem Plan ruft und sie fürchtet, in einen ähnlichen Stress zurückzurutschen wie in der realen Welt, versucht sie ihr Geheimnis zu verbergen. Gar nicht so einfach, wenn sich die Legende von der »Hexe der Hochebene« schon im ganzen Land herumgesprochen hat …

Wie sieht der Staff aus?

Das Studio REVOROOT (»FLCL Alternative«, »Babylon«) wird sich unter der Leitung von Regisseur Nobukage Kimura (Episodenregie bei »Gatchaman Crowds Insight« und »Sakura Trick«) um die Animation kümmern, während Keisuke Gotou das Design der Charaktere übernimmt. Über die Serienkomposition macht sich Tatsuya Takahashi her und Keiji Inai spielt den Komponisten für die Musik. Das Opening mit noch unbekanntem Titel stammt von Synchronsprecherin Yuuki Aoi, während Azumi Waki das Ending beisteuert.

Wo gibt’s die Light Novel und den Manga?

Die Isekai-Light-Novel wurde erstmals im Juni 2016 von Autor Kisetsu Morita auf der Seite »Shousetsuka ni Narou« veröffentlicht. Zusammen mit Illustrationen von Zeichner Benio wird die Geschichte seit 2017 vom Verlag SoftBank Creative vertrieben. Bisher sind 15 Bände erschienen.

Hierzulande ist die Light Novel dank Publisher Altraverse erhältlich. Wer eher an dem Manga interessiert ist, der seit Juni 2017 läuft, hat ebenfalls Glück mit Altraverse, die ihn seit August 2020 veröffentlichen.


»Tokyo Revengers«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der offizielle Start der Action-Serie ist der 10. April 2021, an dem Datum erscheint die Serie auch bei Crunchyroll mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln.

Worum geht’s?

Die Geschichte dreht sich um Takemichi Hanagaki, der tagein, tagaus durch einen grauen Alltag wandelt. Sein jüngerer Boss behandelt ihn wie einen Versager, seine Wohnung fällt allmählich auseinander und noch dazu scheint er zu einem Dasein als ewige Jungfrau verdammt.

Als eines Tages jedoch über den Mord an einer jungen Frau berichtet wird, wird Takemichi hellhörig – bei dem Opfer handelt es sich um seine erste und einzige Freundin aus Mittelschulzeiten! Kurz darauf wird er zwölf Jahre in die Vergangenheit versetzt und setzt nun alles daran, seine ehemalige Liebe zu retten …

Wie sieht der Staff aus?

»Tokyo Revengers« entsteht im Studio LIDEN FILMS (»Boarding School Juliet«) unter der Regie von Koichi Hatsumi (»Deadman Wonderland«, »Gangsta.«). Yasuyuki Muto (»Deadman Wonderland«, »Afro Samurai«) schreibt das Drehbuch, während Kenichi Oonuki (»Golden Kamuy«, »Gundam Build Fighters«) und Keiko Oota (»Ace Attorney«) die Charaktere designen. Hiroaki Tsutsumi (»Dr. STONE«, »Jujutsu Kaisen«) steuert den Soundtrack bei.

Wo gibt’s den Manga?

Der zugrunde liegende Manga stammt vom Künstler Ken Wakui und zählt in Japan seit seiner Erstpublikation im Jahr 2017 mittlerweile 21 Bände. In Deutschland erschienen ist dieser bisher zwar nicht, jedoch bis zum 19. Band beim amerikanischen Label Kodansha Comics auf Englisch und auschließlich als E-Book erhältlich.

Ob und wann der Manga hierzulande erscheinen, ist derzeit noch nicht bekannt.


»Joran: The Princess of Snow and Blood«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Am 6. April 2021 können wir uns auf den Original Anime freuen, denn da wird die Serie im japanischen TV erscheinen. Eine offizielle Bestätigung seitens Crunchyroll, ob der Anime auch als deutschsprachiges Simulcast-Release veröffentlicht wird, steht allerdings noch aus.

»Joran«: Trailer verrät weitere Details

Worum geht’s?

Der Anime spielt in einem alternativen Japan im Jahre 1931, in dem das Tokugawa-Shogunat niemals zu Fall gebracht wurde und der Meji-Kaiser seine Macht nicht wiederherstellen konnte. Zu jener Zeit agiert die Shogunatsorganisation Nue als Vollstrecker der geltenden Gesetze.

Nicht nur die Geschichte weicht von den tatsächlich geschehenen Ereignissen ab, auch zeitlich gibt es einige Widersprüche. So wird das dort laufende Jahr als das 64. der Meji-Ära angegeben, obwohl jene nur 45 Jahre lang, also bis 1912, dauerte. Außerdem wird Yoshinobu Tokugawa als amtierender Shogun benannt, obwohl dieser im Jahr 1913 starb.

Wie sieht der Staff aus?

Susumu Kudo (»Coppelion«, »K«) führt im Studio Bakken Record Regie, während Rika Nezu an der Seite von Kunihiko Okada (»Magic Kaito 1412«) die Skripte schreibt. Die Charaktere werden von Kano Komiyama designt und MICHIRU (»Given«, »7 SEEDS«) komponiert den Soundtrack.

Im Cast sind zu hören:

Makoto TsukishiroShouta Aoi (Rui in »Tsukiuta. The Animation«)
Asahi NakamuraAyasa Itou (Arisa Ichigaya in »BanG Dream!«)
Sawa YukimuraSuzuko Mimori (Himiko in »Btooom!«)
Elena HanakazeRaychell (Rei Wakana in »BanG Dream!«)
Jin KuzuharaChikahiro Kobayashi (Saichi Sugimoto in »Golden Kamuy«)

»ODDTAXI«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein genaues Datum für den Start des Original Anime wurde noch nicht enthüllt, aber als Startzeitraum steht bereits der April 2021 fest. Crunchyroll wird die Serie zeitgleich mit der japanischen TV-Ausstrahlung mit japanischer Synchronisation und deutschen Untertiteln anbieten.

»Odd Taxi«: Neuer Anime von Studio OLM angekündigt

Worum geht’s?

Die Geschichte folgt Kotogawa, einem exzentrischen, wortkargen 41 Jahre alten Taxifahrer, der weder Verwandte noch sonstige soziale Kontake hat. Doch mit seinen Kunden unterhält er sich. Zu ihnen gehören ein Student, der viral gehen will, eine Krankenschwester mit einem Geheimnis, ein erfolgloser Komiker und ein aufstrebendes Idol. Jene Konversationen führen ihn zu einem verschwundenen Mädchen.

Wie sieht der Staff aus?

Die Serie entsteht im Studio OLM (»Pokémon«, »Utawarerumono«) und P.I.C.S und wird unter der Regie von Mugi Kinoshita produziert. Mangaka Kazuya Konomoto schreibt die Story und die Character-Designs stammen von Kinoshita und Hiromi Nakayama.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x