© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Niemand weiß, woher sie kommen, doch ohne sie wäre die Welt von »One Piece« nicht die, die sie ist – Teufelsfrüchte! Wir wollten von euch wissen, welche Kräfte der mystischen Gewächse ihr am beeindruckendsten findet – das sind die Ergebnisse!

In der Welt des Kult-Animes »One Piece« findet man Mythen und Rätsel an jeder Ecke. Fast alles in der von Autor Eiichiro Oda erdachten Story hat seine ganz eigene Bedeutung und eine Historie, die oftmals völlig im Dunkeln liegt. So verhält es sich auch mit den Teufelsfrüchten – geheimnisvolle Gewächse, die demjenigen, der sie verspeist, übernatürliche Fähigkeiten gewähren und ihn gleichzeitig der Kraft zu Schwimmen berauben.

Unter den Piratenkapitänen der Grand Line gehört es beinahe schon zum guten Ton, eine solche Teufelskraft sein Eigen zu nennen, sodass Meinungsverschiedenheiten so gut wie immer in epischen Fights ausgetragen werden.
Grund genug, sich die alles entscheidende Frage zu stellen: Welche Teufelskraft ist unangefochten die Coolste? Ihr habt abgestimmt und nun präsentieren wir euch die Ergebnisse!


Platz 5: Vogelfrucht (Tori Tori no Mi – Phoenix) – 445 Stimmen

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Der Phönix gehört zu den ästhetischsten und beliebtesten Sagengestalten überhaupt – mithilfe einer Variation der Vogelfrucht können sich auch die Bewohner der »One Piece«-Welt in den mythologischen Feuervogel verwandeln. Derzeitiger Träger ihrer Kraft ist Marco, seines Zeichens Mitglied der Whitebeard-Piratenbande und einer der talentiertesten Zoan-Nutzer überhaupt. Während für andere bei der Verwendung ihrer Kraft der Grundsatz »ganz oder gar nicht« gilt, kann Marco bei Bedarf lediglich einzelne Körperteile verwandeln.

So ist er beispielsweise in der Lage zu fliegen oder Gegner mit messerscharfen Vogelkrallen zu verletzen. Doch die nützlichste und definitiv besonderste Fähigkeit der Frucht ist ihr regenerativer Effekt, der mithilfe der blauen Phönixflammen Verletzungen im Nu heilen kann …


Platz 4: Feuer-Frucht (Mera Mera no Mi) – 476 Stimmen

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Die Feuerfrucht lässt sich in die Kategorie der Logia-Früchte einteilen und wurde einst von einem der größten Sympathatieträger der »One Piece«-Saga verspeist: Puma D. Ace, Ziehbruder und bester Freund Ruffys. Mit seiner Macht war Ace in der Lage dazu, Flammen zu kontrollieren und seinen Gegnern mit eben diesen buchstäblich Feuer unterm Hintern zu machen. Bekanntestes Beispiel für diese Kraft ist die »Flammefaust« – Aces’ weltbekannter Signature Move.

Er selbst zeigt sich Hitze gegenüber reichlich unbeeindruckt und besaß sogar die Fähigkeit, sich selbst zu Feuer zu verwandeln und so den Angriffen seiner Feinde geschickt auszuweichen. Nach den Ereignissen des Marineford-Arcs nahm Sabo die Fähigkeit seines Stiefbruders an sich …


Platz 3: Erdbeben-Frucht (Gura Gura no Mi) – 513 Stimmen

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Unter all den Teufelskräften, die die Grand Line bis heute schon gesehen hat, ist die Erbeben-Frucht mit Abstand die beeindruckendste. Wer ihre Macht an sich nimmt, kann laut Aussage einiger Charaktere den Planeten selbst in Schutt und Asche legen. Dem Namen gemäß verleiht das Gewächs demjenigen, der es verspeist, die Fähigkeit dazu, mächtige Vibrationen zu erzeugen und seine Gegner somit aus dem Gleichgewicht zu bringen oder mit Druckwellen anzugreifen.

Ob die Erdbebenkraft ihrem markerschütternden Ruf gerecht wird, ist diskutabel – auf Marineford benötigte ihr einstiger Träger Whitebeard schließlich mehrere Anläufe, um die Marinebasis zu zerstören. Dies tut der verdienten Ehrfurcht vor der Fähigkeit jedoch keinen Abbruch!


Platz 2: Operations-Frucht (Ope Ope no Mi) – 520 Stimmen

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Die Operations-Frucht ist eine eigentümliche Paramecia-Frucht, deren Nutzer einen abgetrennten Raum erschafft, in dem er jedes Objekt frei nach Belieben behandeln kann. Nutzer Trafalgar D. Water Law kann so beispielsweise Körperteile anderer Wesen deformieren oder die Herzen zweiter Menschen, und so auch ihre Persönlichkeit, austauschen. Doch nicht nur die völlige Kontrolle über alles, was sich innerhalb der schwach schimmernden Sphäre befindet, macht die Operations-Frucht zu einer mächtigen Waffe, sondern auch die Fähigkeit, Angriffe zu materialisieren und aus der Raumenergie Schwerter zu bilden, die das Fleisch des Gegners einfach ignorieren und stattdessen direkt in dessen Organe schneiden.

Die mächtigste Kraft der Operationsfrucht ist jedoch mit einem markerschütternden Opfer verbunden: Wer sein eigenes Leben gibt, kann das eines anderen bis in die Unendlichkeit verlängern und so einen unsterblichen Menschen erschaffen …


Donner-Frucht (Goro Goro no Mi) – 558 Stimmen

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Die eurer Meinung nach unangefochten spannendste Teufelsfrucht ist die Donnerfrucht – ein Gewächs aus der Gattung der Logia-Früchte. Verspeist wurde sie von Enel, heute stolzer Herrscher über den Mond, der durch sie die Fähigkeit erlangte, Elektrizität zu bändigen und in Form von Angriffen zu bündeln.

Ähnlich wie Ace mit dem Element des Feuers ist Enel dazu in der Lage, sich selbst in Elektrizität zu verwandeln und so Angriffen auszuweichen oder mit Lichtgeschwindigkeit fortzubewegen. Doch bei dieser augenscheinlich übermächtigen Kraft gibt es einen Haken – und zwar die Naturgesetze! So leitet ausgerechnet Gummi keine Elektrizität, was Ruffy als Träger der Gum-Gum-Frucht im Kampf gegen Enel hervorragend in die Karten spielt …


Natürlich sind unsere fünf Spitzenreiter nicht alle beeindruckenden Teufelskräfte aus der »One Piece«-Saga! Falls ihr wissen möchtet, wie eure Lieblingsfrucht abgeschnitten hat, schaut doch mal beim Gesamtergebnis des Votings vorbei!


Das könnte dich auch interessieren!


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie zufrieden seid ihr mit dem Ergebnis? Und was ist euer persönliches Teufelsfrucht-Ranking?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Italo Beat Boy

Ich persönlich würde niemals eine Teufelsfrucht essen. Fragt mich jetzt bitte nicht, warum.

der Jürgen

Ok mach ich nicht

Erston Outway

Kleiner Fehler bei der Erdbebenfrucht. Ihr einstiger Träger war Edward ‘Whitebeard’ Newgate und Marshall D. Teach/Blackbeard ist der aktuelle Träger.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Erston Outway
Bleedblue

Bei der Erdbeben Frucht gibt’s ein bösen Fehler.
Entweder es ist der neue Besitzer Marshall d. Teach oder der ehemalige Besitzer Edward Newgard aka Whitebeard.
Bitte korrigieren.

Marco Meister

Eigentliche ist Marcos frucht zu tief unten. Als Zoan nutzer wird er von Tag zu Tag stärker, und als Phoenix hat er selbst in nicht-Vogelform die Regeneration eines Logia Nutzers.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x