©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Vor einigen Wochen durftet ihr im Battle Royale der Death Note-Figuren abstimmen, wessen Ziele und Ideale am meisten und am wenigsten überzeugen konnten. Heute präsentieren wir euch das Ergebnis! 

Death Note ist ein Anime, in dem verschiedenste Ideale, Weltanschauungen und Wertvorstellungen aufeinanderprallen und sorgfältig moralisch gegeneinander aufgewogen werden – dabei gibt sich die Geschichte naturgemäß eine Menge Mühe bei der Charakterisierung ihrer Figuren, die als Spielsteine auf dem Schachbrett den Verlauf der Geschichte auf ihren Schultern tragen.

Doch in Tsugumi Ohbas Erfolgsstory sind Gut und Böse nicht klar definiert und so kommt es ganz auf die persönlichen Ansichten an, auf wessen Seite man steht und welchen Methoden und Idealen man den Stempel »rechtens« aufdrückt. Eine spannende Frage der Moral, für deren Antwort ihr fleißig geklickt und in unserem großen Community-Voting abgestimmt habt! Feuer frei für die Ergebnisse!

Der folgende Artikel enthält Spoiler zum Death Note-Anime und -Manga! Weiterlesen auf eigene Gefahr!


Die beliebtesten Death Note-Charaktere!


Platz 5: Misa Amane (367 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Das Schlusslicht der Top 5 aus den beliebtesten Death Note-Charaktere bildet Nachwuchs-Model und Kira-Fan Misa Amane, die Besitzerin des zweiten Death Notes und Lights zunächt heimliche, dann ganz offene Verehrerin. Seit dieser mit dem Notizbuch die Mörder ihrer Eltern richtete, deren Gerichtsverhandlung sich nach Misas Geschmack viel zu lange hinzog, ist sie seiner Auffassung von Gerechtigkeit hoffnungslos verfallen und würde ihm bereitwillig jeden Wunsch von den Augen ablesen, was natürlich auch beinhaltet, für Light ins Messer zu springen, sollte sein Leben in Gefahr sein.

Sie ist selbst Besitzerin eines Death Notes und nimmt mit Unterstützung ihres Shinigamis Rem die Position des zweiten Kira an, womit sie ihrer Liebe für Kiras Methoden ein weiteres Mal Ausdruck verleiht …


Platz 4: Near (385 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Near ist der Nachfolger des Ermittlungsgenies L und verbrachte genau wie sein großes Vorbild die Kindheit im Wammy’s House, einem englischen Waisenhaus für überdurchschnittlich begabte Kinder. Genau wie L ist auch er in der Lage dazu, komplexe Sachverhalte nachzuvollziehen und Informationen in Windeseile zu deduzieren.

Auch teilt er sich mit dem schwarzhaarigen Strubbelkopf eine Reihe an merkwürdigen Ticks: So spielt er, in Gedanken versunken, stets an einer bestimmten Haarsträhne und scheint eine übernatürliche Obsession für Spielzeug zu empfinden, was sein kindliches Äußeres im Gegensatz zu seiner extrem erwachsenen Persönlichkeit noch krasser in den Kontrast rückt.


Platz 3: Ryuk (996 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Ein Hauch von Langeweile, der sich im Herzen des abgeklärten Shinigamis Ryuk breitmachte, bietet den Auslöser für die Ereignisse von Death Note, als dieser eines der Todesnotizbücher in die Menschenwelt fallen lässt. Obwohl er durchaus einige Sympathien für dessen neuen Besitzer Light empfindet, schlägt sich Ryuk nicht auf dessen Seite, sondern agiert eher als passiver Beobachter.

Seine coole und sarkastische Art verliert er höchstens, wenn es um seine Leibspeise geht, denn Äpfel sind eines der wenigen Dinge, die eine Emotion in dem sonst eher gefühlskalten Wesen auslösen können.


Platz 2: Light Yagami (1234 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Der Protagonist von Death Note und selbst ernannter Gott einer neuen Welt, Light, konnte nicht an seinem Konkurrenten L vorbeisprinten, sondern muss es sich wohl oder übel auf dem zweiten Platz bequem machen.

Der zunächst gewöhnliche Oberschüler entwickelt, nachdem er durch Zufall an das Death Note gerät, eine berechnende Persönlichkeit und setzt seine herausragende Intelligenz ein, um jeden Schritt sorgfältig und bis ins kleinste Detail zu planen. Dabei erhält Light sehr schnell ein Gespür dafür, seine Mitmenschen durch prickelndes Charisma und erschreckende Argumentationsgewalt in eine Ecke zu drängen. Nach und nach wandeln sich seine zunächst altruistischen Ideale jedoch immer mehr zum ausgewachsenen Narzissmus, wodurch Light auf einem schmalen Pfad zwischen Gut und Böse balanciert.


Platz 1: L (1415 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Auf der anderen Seite des moralischen Komplotts um Recht und Unrecht steht L als hochintelligenter Ermittler der japanischen Polizei und vertritt die Seite des niedergeschriebenen Gesetzes, die Lights Taten als Unrecht verurteilt.

Als Exzentriker bekannt, verhält sich L ziemlich merkwürdig: Ob durch komische Sitzpositionen, ungewöhnliches Gesprächsverhalten oder seine Vorliebe für Süßigkeiten, wird klar, dass man es hier nicht mit einem normalen jungen Mann zu tun hat. Jedoch ist L durchaus in der Lage, gesellschaftliche Normen zu verstehen und es fällt ihm, ähnlich wie Light, ziemlich einfach, andere mit seiner Intelligenz zu lenken. Hinter seiner bedachten Fassade steckt eine Kämpfernatur, die in der Welt der Justiz an die Spitze will – und dabei durchaus bereit ist, auch über Leichen zu gehen.


Die unbeliebtesten Death Note-Charaktere!


Platz 5: Rem (240 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Rem ist genau wie Ryuk ein Todesgott und Misas treue Begleiterin – doch im Gegensatz zu ihrem Götterkollegen ist sie nicht unparteiisch, sondern extrem angetan von der jungen Frau und tut daher alles in ihrer Macht stehende, um sie zu beschützen – dieses Ziel liegt ihr so sehr am Herzen, dass sie sogar bereit ist, ihr eigenes Leben dafür zu opfern.

Doch auch ihre Opferbereitschaft konnte Rem nicht in eurer Gunst steigen lassen, weswegen sie in eurer Platzierung den fünften Rang innehält.


Platz 4: Kyosuke Higuchi (481)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Kyosukes Platzierung in diesem Ranking wird wohl niemanden großartig überraschen – der Geschäftsmann verkörpert alles, was im Allgemeinen als bösartig gilt und steckt voller Hass, Missgunst und Habgier. So ist es bereit, die ihm übertragenen Mächte des Death Note skrupellos auszunutzen, um der Yotsuba Corporation einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und alle vor den Thron ihres Schöpers zu schicken, die ihm im Weg stehen – bis er selbst sein unehrenvolles Ende durch eines der Notizbücher findet.


Platz 3: Misa Amane (558 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Augenstern Misa ist ein zweischneidiges Schwert – während sie ein großer Teil der Fanbase für ihre unbrechbare Treue und überwältigende Schönheit anhimmeln, ist sie für andere ein nerviges Anhängsel, auf das die Serie auch ganz gut verzichten könnte. Tatsächlich nimmt ihre oft lautstark geäußerte Vergötterung für Light fast schon psychotische Züge an und könnte bei einem entsprechend kurzem Geduldsfaden durchaus Sympathieprobleme zur Nebenwirkung haben …


Platz 2: Near (616 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Auch Near hat nicht nur jede Menge Fans, sondern auch jede Menge Feinde: Ob sich die Abneigung dabei direkt gegen den exzentrischen jungen Mann oder viel eher die Richtung richtet, die Death Note nach Ls Tod am Ende der ersten Hälfte einschlägt, kann nur spekuliert werden.

Doch tatsächlich ist der Nachfolger des Ermittlungsgenies nicht ganz so detailverliebt charakterisiert wie sein Vorgänger und reicht nicht ganz an das Charisma von dessen Persönlichkeit heran – in Verbindung mit den zahlreichen Ähnlichkeiten keine gute Mischung, um bei den Fans zu punkten.


Platz 1: Mello (742 Stimmen)

©Tsugumi Ohba, Takeshi Obata/Shueisha

Die absolute Unsympathen-Krone darf sich eurer Meinung nach jedoch Niers ehemaliger Waisenhaus-Nachbar Mello aufsetzen, der ebenfalls als heißer Kandidat für Ls Nachfolge gehandelt wurde. Auf der verzweifelten Suche nach Anerkennung lehnte er energisch ab, mit Nier zusammenzuarbeiten, und schloss sich stattdessen lieber einer mafiösen Organisation an, um Kira ohne Einschränkungen durch nervige Gesetze zu schnappen – so entführte er zu diesem Zweck Lights Schwester Sayu und nahm sogar den Ausbruch des dritten Weltkriegs in Kauf.

Hinter diesen Taktiken steckte jedoch nie das Ziel, die Bedrohung durch Kira einzudämmen – Mello wollte einzig und allein die Nummer 1 sein und seinen Rivalen Near eigensinnig übertrumpfen.


Natürlich standen die hier aufgeführten Plätze nicht als einzige Charaktere zur Wahl im großen Death Note-Voting. Falls ihr wissen möchtet, wie euer Favorit in der Gesamtplatzierung abgeschnitten hat, haben wir euch alle Plätze in einer Tabelle aufgelistet:


Lust auf mehr zum Thema Death Note?


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie zufrieden seid ihr mit dem Ergebnis? Habt ihr ein vollkommen anderes Ranking?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Steffi

Was hat euch der arme Mello getan? Er war einer der wenigen coolen in der 2. Hälfte 😲

Nevixx

Das Voting funktioniert irgendwie nicht so gut, da die beliebtesten und unbeliebesten Charaktere teilweise von denselben Charakteren besetzt werden. Müsste man eventuell eine andere Lösung finden, damit die Ergebnisse mehr Sinn ergeben.

Italo Beat Boy

Also, wenn ich ehrlich bin: Ich mochte absolut niemanden aus Death Note. Außer vielleicht Ryuk, der war noch irgendwie lustig. Aber sonst…..

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x