One Piece Nami Geld
© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

In unserem Community Voting könnt ihr eure Meinung zu einem der größten Diskussionsthemen der deutschen Anime-Szene abgeben: Ist Anime in Deutschland zu teuer oder sind die Preise berechtigt?

Der Preis von deutschen Anime-DVD und -Blu-Rays ist bereits seit den Kindertagen der deutschen Anime-Industrie ein heißes Gesprächsthema. Viele Fans sind der Meinung, die Preise seien viel zu hoch, und beschweren sich über Abzocke.

Andere hingegen halten die Kosten für vollkommen gerechtfertigt und werfen der ersten Gruppe Geiz und Knauserei vor. Ihre Argumente sind die in Japan noch deutlich höheren Kosten sowie die Tatsache, dass die deutschen Publisher nicht nur die Lizenzkosten wieder einspielen müssen, sondern dabei auch noch einen verhältnismäßig kleinen Nischenmarkt bedienen.

Mit der steigenden Beliebtheit von Simulcasts und On Demand-Angeboten sind zudem mittlerweile auch die Kosten gesunken, mit denen man als Fan rechnen muss, solange man kein physisches Produkt, sondern lediglich einen digitalen Service erhalten möchte.

Die Debatte über die Höhe der Preise hat damit jedoch kein Ende gefunden und hat nach wie vor ihre Berechtigung. Wir wollen von euch wissen, welche Preise ihr persönlich für angemessen haltet!



Jetzt seid ihr gefragt!

Was ist eure persönliche Meinung zur Preisfrage im Anime-Segment – und wie begründet ihr diese? Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Servant

Ja und Nein
Pauschal lässt sich das nicht beantworten.
Wobei beide Seiten Recht haben.
Wenn man das allerdings genau betrachtet, sind die Haupt Zielgruppe ja Jugendliche von 14 Jahren aufwärts. Wobei ich den Mainstream Anime wie z.B Pokémon oder Naruto oder Bayblade oder andere ungenannte nicht mit einbeziehe.
Ich rede hier von Animes die nicht im TV laufen, sondern gleich auf DVD oder Bluray erscheinen. Ich habe mir auch schon Animes gewisser Serien zugelegt, doch musste ich mittendrin aufhören weil die kosten für mich einfach zu hoch waren.
Für eine DVD knapp 35 Euro löhnen, das muss man sich erstmal leisten können.
Als damals noch Schülerin hatte ich begrenztes Taschengeld und musste mir öfters überlegen was ich lieber habe, eine Jause zum essen oder eine DVD.
Das scheint sich aber nach Jahren nicht geändert zu haben. Wobei ich hier mal einen Vergleich aufstellen möchte. Als ich mir den Movie Naruto the last gekauft hatte, kostete der nur schlappe 21 Euro, als ich mir Your Name gekauft habe ,musste ich geschlagene 34 Euro zahlen. Warum kostet Your Name mehr als Naruto?
Es sind beides Movies und haben von der Qualität her ähnliches zu bieten.
Nur weil Naruto Mainstream ist und Your Name nicht, ist zu wenig der Begründung warum ein Film teurer sein soll als der andere. Das selbe ist auch immer wieder bei den Anime Serien zu finden.
Ich denke da Spießen sich die Geister. Wenn es Mainstream ist, ist es erschwinglich und ist es nicht Mainstream dann muss man tief in die Tasche greifen. Wenn das kulanter wäre würden sich eventuell weniger darüber aufregen….. Hoffe ich mal 🤔
Wobei ich die Verkäufer auch verstehe, es müssen die Kosten gedeckt werden, doch mit solchen Preis Unterschiede kann man sicher keinen Blumenstrauß gewinnen.
Ausgewogenheit wäre ein Ziel das man sich setzen kann, dann würde man auch zu Produkten greifen die etwas teurer sind.
Ist aber nur meine Meinung….

Tetsudou

Ich sehe das mit den Preisen eher entspannt, da ich mir in der Regel nur Filme kaufe und mir eine Serie nur in Ausnahmefällen ins Regal stelle, weil sie mir besonders gut gefällt.
Für die DVD-Box mit Sammelschuber „Dusk Maiden of Amnesia“ hab ich z.B. ca.50€ bezahlt, da ich diesen Anime sehr mag. Das ist es mir dann auch wert, um ihn mir jederzeit anschauen zu können.
Saber Rider hatte ich mir aus nostalgischen Gründen zugelegt, aber da hört´s bei mir auch schon wieder auf.
Die Argumente, welche man für gewöhnlich liest, die diese recht hohen Preise rechtfertigen (Nischenmarkt, Lizenzrechte, limitierte Auflagen) sind in meinen Augen schon berechtigt, da der Verbraucher keine Vorstellung davon hat, was so eine komplette Serie als BluRay-Sammelbox kostet und was am Ende an Gewinn übrig bleibt.
In meinen Augen stellen die DVD/BluRay-Boxen Sammelobjekte dar und sind weniger dazu gedacht sich einen Anime nochmal oder zum ersten Mal anzuschauen. Dazu ist das Streamingangebot mittlerweile reichhaltig genug, sodass man sich ein 1-Monats-Abo schon mal ans Bein binden kann und dann einfach das Angebot durch binged.
Unterm Strich muss Jeder für sich entscheiden, ob er oder sie so viel Geld für seine Lieblingsserie ausgeben möchte. Wenn man sich auf ein oder zwei Serien beschränkt, ist das im Rahmen einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Sammelleidenschaft auch in Ordnung.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x