»Vivy -Fluorite Eye’s Song-« läuft bei WAKANIM.
©Vivy Score / アニプレックス・WIT STUDIO

Mit »Vivy -Fluorite Eye’s Song-« hat sich WAKANIM den nächsten Titel für sein Frühlings-Line-up gesichert.

Wie WAKANIM am Montag bekanntgab, hat sich der Streamingdienst die Rechte am Fantay-Drama »Vivy -Fluorite Eye’s Song-« gesichert und wird dieses ab dem 03. April 2021 im Originalton mit deutschen Untertiteln im Simulcast zeigen.

Los geht’s um 18:00 Uhr mit einer Doppelfolge.


Darum geht’s in »Vivy -Fluorite Eye’s Song-«

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte spielt in Nearland, einem AI-Themenpark, in dem Träume, Hoffnung und Wissenschaft koexistieren. In jenem Park wird mit Vivy die erste Menschentyp-AI geboren. Tagein, tagaus unterhält sie die Besucher mit ihren Liedern – bis Matsumoto plötzlich vor ihr auftaucht und sie bittet, ihm bei der Verhinderung des Krieges zwischen den Menschen und den AI zu assistieren, der in einhundert Jahren ausbrechen wird.


Der Staff

»Re:Zero«-Autor Tappei Nagatsuki und Eiji Umehara agierten als Originalautoren und Skriptschreiber. Shinpei Ezaki (»Hanebad!«, »Monster Strike the Movie«) führt im Studio WIT (»Attack on Titan«, »Vinland Saga«) Regie und loundraw designt die Charaktere, die von Yuuchi Takahashi adaptiert werden. Der Soundtrack stammt von Satoru Kousaki (»Beastars«).

Das Opening mit dem Titel »Sing my Pleasure« stammt von Vivys Singstimme Kairi Yagi.


Wo ihr »Vivy -Fluorite Eye’s Song-« schauen könnt

Ob die Serie dann auch hierzulande erscheinen wird, bleibt abzuwarten.


Quelle: WAKANIM


Das könnte dich auch interessieren!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x