© Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Der Hit-Anime Demon Slayer besticht nicht nur durch eine emotionale Story und liebevoll geschriebene Charaktere, sondern auch brachiale Bildgewalt aus dem legendären Studio Ufotable! Falls ihr mehr von der funkelnden Dynamik der Kreativschmiede sehen wollt, haben wir heute drei Tipps für euch!

In der Welt der japanischen Anime-Studios gibt es große und kleine Fische, Nischenunternehmen und Big Player, Trash-Schmieden und Traumfabriken – das im Jahr 2000 gegründete Studio Ufotable gehört spätestens seit dem Welterfolg Fate/Zero zu den erfolgreichsten Anime-Werkstätten überhaupt und stößt dank akribischer Detailverliebtheit, der Ansammlung talentierter Regisseure und vor allem brachialer Action bei Anime-Fans auf ein anerkennendes Raunen.

Auch in der aktuellen Summer Season beweisen die Ritter der Uforunde mal wieder, mit wie viel Passion und Dynamik sie Koyoharu Gotoges Supernatural-Epos Demon Slayer Leben einhauchen können. Falls euch Tanjirous Abenteuer Lust auf mehr prickelnde Ufotable-Action machen, haben wir drei Empfehlungen für euch!


The Garden of Sinners

© 奈須きのこ / 星海社・アニプレックス・講談社・ノーツ・ufotable

Darum geht es in The Garden of Sinners

In den 90ern wird das beschauliche japanische Städtchen Mifune Schauplatz zahlreicher mysteriöser Vorkommnisse – grausam verstümmelte Leichen werden in den Seitengassen gefunden, Schülerinnen stürzen sich ohne einen erkennbaren Grund von einem verlassenen Hochhaus direkt in den Tod und ein völlig paradoxes Gebäude bereitet seinen Bewohnern zusehend Kopfschmerzen.

Im Zentrum alldessen steht Shiki Ryougi – ein verschlossenes, rätselhaftes Mädchen, das mithilfe der Mystic Eyes of Death Perception die Schwachstellen einer jeden Existenz ausfindig machen und sie so für immer aus dem Diesseits tilgen kann. Nach außen hin wirkt sie wie eine leere Hülle, doch hinter dem emotionslosen Ausdruck auf ihrem Gesicht verbirgt sich mehr, als es zunächst den Anschein hat. So wird ihr einziger Freund Mikiya Kokutou bald in die rasanten Mysterien in und um Mifune verwickelt …

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das macht den Anime besonders

Wer sich ein wenig näher mit Ufotable und den Leuten hinter den größten Erfolgen des tokioter Studios beschäftigten möchte, für den ist die achtteilige The Garden of Sinners-Filmreihe ein wahres Festmahl: Von Ei Aoki (Fate/Zero) über Takayuki Hirao (God Eater) bis hin zu Tomonori Sudou (Fate/stay night – Heaven’s Feel) ist der Anime ein Staffellauf der talentiertesten Director des Studios und bannt die psychotische Geschichte von Fate-Autor Kinoko Nasu auf gewohnt kreative und eindrucksvolle Weise auf den Bildschirm.

Wenn ihr den Ursprung des »Nasuverse« gerne selbst ergründen möchtet, könnt die ersten sieben Filme beim Streaming-Anbieter Anime on Demand sowohl mit deutscher Vertonung, als auch auf Japanisch mit deutschen Subs streamen. Für’s heimische Regal bietet Publisher Kazé die Reihe in Form von drei Volumes auf Blu-ray und DVD feil.


Tales of Zestiria the Cross

© BNEI/TOZ-X

Darum geht es in Tales of Zestiria the Cross

Der junge Sorey war ein wirklich ungewöhnliches Kind: Denn er ist nicht etwa unter seinen Artgenossen, sondern inmitten der »Seraphim« genannten Geisterwesen aufgewachsen, die seine Welt bevölkern und von den Menschen normalerweise nicht wahrgenommen werden können.

Doch das war nicht immer so: Eine alte Legende erzählt davon, wie die Menschen vor Hunderten von Jahren die Präsenz der Seraphim noch wahrnahmen und Seite an Seite mit ihnen ein friedliches Dasein fristeten. Sorey hat diese Geschichte als seinen Lebenstraum übernommen und kämpft für eine Welt des Friedens.

Als er eines Tages die Hauptstadt der Menschen besucht, kommt es jedoch zu einem folgenschweren Zwischenfall: Er zieht das Heilige Schwert aus dem ihm umgebenden Stein und erhält damit die Rolle des sagenumwobenen »Hirten«, der über die Fähigkeit verfügt, das Unheil für immer aus der Welt zu verbannen.

Dieses Ereignis markiert den Anfang eines epischen Abenteuers, in dem Sorey seinen Traum mithilfe seiner neu gewonnenen Macht zur Realität verwandeln möchte und auf dem Weg auf einige erschreckende Geheimnisse stößt …

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das macht den Anime besonders

Als Adaption des gleichnamigen PS4-Spiels entführt euch Tales of Zestiria in eine durchdachte und fantasievoll ausgestaltete Fantasy-Welt, die von Ufotable in wunderschöne Lichtstimmungen getaucht und mit ansprechenden Formen und Farben in die Welt der japanischen Animationskunst übertragen wird. Demon Slayer-Regisseur Haruo Sotozaki besinnt sich dabei ein weiteres Mal auf fesselnde Dialoge, heroische Abenteuer und markerschütternde Action-Szenen, weswegen sich dieser häufig etwas untergehende Teil des Ufotable-Portfolios gerade für Fans von Tanjirou und Nezuko lohnt.

Wer das deutsche Portal in die Welt von Tales of Zestiria sucht, kann die erste Staffel wahlweise bei Netflix oder Amazon Prime Video auf Deutsch oder Japanisch mit deutschen Untertiteln streamen. Gemeinsam mit der zweiten Staffel ist die Serie außerdem beim Publisher KSM Anime auf Blu-ray und DVD in Form von zwei praktischen Gesamtboxen erschienen.


Katsugeki/Touken Ranbu

© Nitroplus·DMM GAMES /「活撃 刀剣乱舞」製作委員会

Darum geht es in Katsugeki/Touken Ranbu

Wir schreiben das Jahr 1863, das Ende der Samurai-Ära. Während in Japan ein erbitterter Krieg zwischen den Anhängern des Shogun und seinen Gegnern tobt, ist die Welt einer noch viel größeren Gefahr ausgesetzt. Eine Gruppierung, die sich selbst als Zeitumkehrarmee bezeichnet, reist immer wieder aus der Zukunft zurück, um stattgefundene Geschehnisse nach ihrem Belieben zu verändern und die Welt so in jene Bahn zu lenken, die sie für ihre Zwecke erreichen wollen.

Doch ungehindert können sie ihren Plan nicht in die Tat umsetzen, hat es sich der weise Saniwa zur Aufgabe gemacht, sich dem drohenden Ende der Welt mithilfe von zu jungen Männern materialisierten Schwertern entgegenzustellen und jener Bedrohung endgültig den Garaus zu machen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das macht den Anime besonders

Wer von den farbdurchfluteten, bombastischen und dynamischen Kampfsequenzen inmitten von traditionellen Pagoden und überwältigenden Landschaften bei Demon Slayer nicht genug bekommen kann, für den ist Katsugeki/Touken Ranbu mit seinen ausgedehnten Swordfights wie gemacht. Die liebevollen Anleihen an die Historie der Shinsengumi werden in ein hochkarätiges Action-Feuerwerk verpackt, das zeigt, wie viel Dampf hinter dem Ufotable-Team steckt und die geschichtlichen Wirren der Tokugawa-Ära mit spannenden Supernarutal-Elementen verbindet …

Falls ihr Lust habt, nun selbst in den Kampf gegen die Zeitumkehrarmee zu ziehen, könnt ihr euch auch Katsugeki/Touken Ranbu mit dem deutschen Release von KSM Anime auf Blu-ray oder DVD in die Regale stellen – auch hier darf sowohl die deutsche Synchronfassung als auch die japanische Version samt Untertiteln natürlich nicht fehlen.


Lust auf mehr interessante Empfehlungen und spannende Artikel zum Thema Demon Slayer?

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Anime vom Studio Ufotable ist euer absoluter Favorit und warum? Und welche Geschichte sollte unbedingt mal durch das Team adaptiert werden?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
René L.

The Garden of Sinners ist echt cool! Ich fand God Eater von Ufotable auch recht gut ;D

Yaya

Garden of Sinners pack ich dann mal auf meine ptw Liste. Katsugeki und Tales of Zestiria the Cross kann ich auch nur empfehlen. ;]

Andokun

Meime Favoriten sind auf jeden Fall die Anime Adaptionen des Fate Franchise. Fate/Zero, stay night unlimited bladeworks und Heavens Feel sind einfach fast perfekt umgesetzt. Ich hoffe daher auf einem Fate/Hollow Ataraxia Anime von Ufotable.

Ansonsten gefällt mir natürlich Tales of Zestiria the X sehr gut (besser als das Spiel)

Andokun

Meine*
Einen*
so xD

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x