©Yoshitoki Oima,KODANSHA/NHK,NEP

Eigentlich sollte der Fantasy-Seinen »TO YOUR ETERNITY« bereits im Oktober 2020 starten. Doch alles änderte sich, als COVID-19 angriff.

Nachdem Crunchyroll am Wochenende auf seiner Convention verriet, dass man Yoshitoki Oimas »TO YOUR ETERNITY« als Simulcast veröffentlichen würde, gab der japanische Sender NHK Educational nun ein neues Startdatum der Serie bekannt. So feiert die 20 Episoden umfassende Anime-Adaption des gleichnamigen Mangas vom »A-Silent-Voice«-Mangaka im April 2021 ihre weltweite Premiere.

Die eigentlich für Oktober 2020 geplante Serie fiel durch den Ausbruch und die Auswirkungen von COVID-19 so weit in der Produktion zurück, dass der Zeitplan nicht mehr eingehalten werden konnte und der Release auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte des Mangas dreht sich um ein unsterbliches Wesen, das die Form aller sterbenden Dinge annehmen kann, sollte seine »Triebkraft« groß genug sein. Es beschließt, sich dem namenlosen Jungen anzuschließen, der sein Dasein in der eisigen Wüste der Tundra fristet und schon bald beginnen die beiden, voneinander zu lernen …

Der Cast der Serie setzt sich aus folgenden Sprechern zusammen:

Reiji Kawashima liefert mit dem sein Dasein in der eisigen Tundra fristenden Jungen Fushi sein Synchrondebüt:

©大今良時・講談社/NHK・NEP
©大今良時・講談社/NHK・NEP

Rie Hikisaka (Hana in »Hug tto! Precure«) spricht die junge Ureinwohnerin March:

©大今良時・講談社/NHK・NEP

Rikako Aikawa (Haré in »Jungle wa Itsumo Hare nochi Guu«) spricht Pioran:

©大今良時・講談社/NHK・NEP

Aya Uchida (Kotori in »Love Live!«, Arin in »Trinity Seven«) spricht Parona:

©大今良時・講談社/NHK・NEP

Kenjiro Tsuda (Kei in »Cop Craft«, Akihito in »ID: Invaded«) spricht den Beobachter:

©大今良時・講談社/NHK・NEP

Mitsuki Saiga (Sakuya in »Norn9«, Tsukasa in ».hack//sign«) spricht Hayase

©大今良時・講談社/NHK・NEP

Der Manga stammt von der Künstlerin Yoshitoki Ooima, die vor allem mit seinem Werk »A Silent Voice« internationale Bekanntheit erlangte. Die Reihe erstreckt sich in Japan aktuell über 13 Bände und erscheint in Deutschland bei Egmont Manga.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Glaubt ihr, dass »To Your Eternity« »A Silent Voice« übertreffen kann?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x