©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Nach einem halben Jahr Verschnaufpause steht die epische Fantasy-Welt Underworld ihrer dunkelsten Stunde und die SAO-Historie ihrem neuesten Kapitel gegenüber – wir gewähren euch einen Ausblick, was euch in War of Underworld erwartet!

Sword Art Online ist zurück – nachdem die Adaption des umfangreichen Alicization-Arcs sich für die Dauer der Summer Season aus dem japanischen Fernsehen zurückzog, wird in etwas über zwei Wochen mit Pauken und Trompeten der »War of Underworld« ausgerufen.

Dazu kehren wir erneut zurück in den namensgebenden Cyberspace und begleiten Kirito, Asuna, Alice und co ein weiteres Mal auf ein temporeiches Abenteuer voller würziger Fantasy-Stimmung und emotionsgeladenen Kämpfen. Wir haben einen Blick auf das kommenden Fantasy-Highlight geworfen und verraten euch, ob sich die Vorfreude auf den neuesten SAO-Ableger lohnt!


Titel: Sword Art Online: Alicization – War of Underworld
Art: Serie, Fortsetzung
Episoden: 24Genre: Action, Drama, Fantasy, Abenteuer
Studio: A-1 Pictures (The Seven Deadly Sins, ERASED – Die Stadt, in der es mich nicht gibt -)
Regisseur: Manabu Ono (Hellsing, The Irregular at Magic High School)
Vorlage: Light Novel
Simulcaster:Wakanim
Trailer:Hier anschauen
Starttermin: 13. Oktober 2019


Die wichtigsten Infos – wann, wo, für wen?

Wann startet SAO: Alicization – War of Underworld?

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Das neueste Kapitel im SAO-Epos startet am 13. Oktober ins japanische Fernsehen.


Wo gibt es den Anime auf Deutsch?

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Wie bereits bei der ersten Hälfte sicherte sich der französische Streaming-Dienst Wakanim die Lizenz an War of Underworld und präsentiert die neuen Folgen ab dem 14. Oktober jeden Montag auf Japanisch mit deutschen Subs im Simulcast. Wer nicht eine Woche auf das Neueste aus Underworld warten will, benötigt ein Premium-Abonnement, das euch für 5€ monatlich Zugriff auf SAO und zahlreiche weitere Serien gewährt. Für fünf Euro mehr habt ihr außerdem die Möglichkeit, den Anime eurer Sammlung hinzuzufügen und die Serie nicht nur endlos zu streamen, sondern auch in hochwertiger Qualität herunterzuladen.

Wer wiederum seine physische SAO-Sammlung vervollständigen möchte, darf bereits dem Herbst 2020 entgegenfiebern, denn SAO-Publisher Peppermint kündigte auf der diesjährigen AnimagiC an, sich erneut die Blu-ray und DVD-Rechte an der Staffel gesichert zu haben.


Für wen eignet sich der Anime?

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Als zweite Hälfte der mittlerweile dritten SAO-Staffel richtet sich War of Underworld in erster Linie an eingefleischte Verfechter von Kirito, Asuna und co. Doch auch Quereinsteiger müssen nicht vor den Alicization-Arc kuschen, denn der unter Fans oft als bester Arc betitelte Handlungsbogen greift nur selten alte Konzepte auf und erklärt diese bei Bedarf ausreichend.

So können auch SAO-unkundige Fans von urigen Fantasy-Abenteuern wie The Rising of the Shield Hero, Goblin Slayer oder The Sacred Blacksmith sich auf die im Oktober startende Serie freuen – nach dem Watch der ersten Hälfte, versteht sich.


Darum geht es in SAO: Alicization – War of Underworld!

 
©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Nachdem Kirito und seine Begleiter voller Willensstärke die unmöglich erscheinende Aufgabe meisterten, die Central Cathedral zu erklimmen, mussten der schwarze Schwertkämpfer und seine Freunde in dem entbehrlichen Kampf gegen Administrator derbe Verluste einstecken: Während Kiritos Fluctlight am Rande der Auslöschung schwebt und sein Schicksal für immer besiegeln könnte, hat sich Eugeo für den Sieg seiner Freunde geopfert und Alice ist als einzige wortwörtlich mit einem fehlenden Auge davongekommen.

Doch fast als würde das Schicksal die ehemalige Integrationsritterin verhöhnen, steht nun die nächste nervenaufreibende Mission bevor: Der Krieg gegen das Dark Territory ist kurz vorm Ausbruch und Bercouli muss nun als neuer Anführer der Ritterschaft alle Kräfte mobilisieren, um das Fortbestehen der Menschheit zu sichern.

Auch die Wissenschaftler der Sea Turtle schweben in der Realität in Gefahr. | ©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Doch während die drückende Stimmung des bevorstehenden Krieges Underworld nach und nach verschlingt, ist die Lage auch in der Realität angespannt: Die Sea Turtle befindet sich weiterhin unter der Besatzung einer unbekannten bewaffneten Truppe und das gesamte Project Alicization droht zu scheitern. Gelingt es Asuna über sich hinauszuwachsen und die Lage doch noch irgendwie zum Guten zu wenden?

Falls ihr wissen möchtet, welche Fakten ihr für War of Underworld unbedingt noch im Kopf haben solltet, schaut doch mal bei unserem Recap-Artikel vorbei!


Heldenhaftes Abenteuer

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Alicization Invading. So heißt der mittlerweile 15. Bande der zugrunde liegenden Light Novel von Autor Reki Kawahara, dem sich War of Underworld als ersten der vier ausstehenden Bücher annimmt, um die Geschichte von Kirito und Alice weiterzuerzählen. Damit schließt die neue Staffel nahtlos an ihren Vorgänger an und erzählt das nächste Kapitel um Project Alicization, das dank eines bis ins letzte Detail ausgearbeiteten Settings und einem spannenden Storyverlauf unter Fans nicht nur als der längste, sondern auch der beste SAO-Arc gilt!

Dabei ist die Situation dramatischer als je zuvor, denn während Kiritos Leben am seidenen Faden hängt, steht innerhalb der Rechenzentren von Underworld die Reform des Regierungssystems und der Krieg gegen das Dark Territory an, während Asuna in der Realität gegen das Schicksal ankämpft. Insbesondere die Invasion der Sea Turtle sorgt dabei für gewaltige Spannung, denn wie wird es der virtuellen Langzeitsimulation auf Dauer ergehen, wenn die feindlichen Truppen davor sind, den Strom zu kappen?

Die trügerische Stille über Central Capital könnte sich schon bald in grausame Kriegswirren verwandeln. | ©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Es ist also klar: War of Underworld macht genau da weiter, wo sein Vorgänger aufgehört hat, und vereint Reki Kawaharas mit viel Liebe ausgeschmückte Fantasy-Welt mit einem mitreißenden Plot, der vielleicht hier und da den Kitsch alter Tage nicht ganz ablegen kann, sich dennoch als düsterer und komplexer gestaltet als gewohnt und daher selbst für SAO-Muffel einen Blick wert ist.


In der 3D-Welt alles beim Alten

©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Als sogenannte Split-Cour-Serie bleibt bei War of Underworld hinter den Kulissen alles wie gehabt – das Team um Regisseur Manabu Ono, das bereits die erste Hälfte auf die Beine gestellt hat, bringt die neuesten Abenteuer aus Underworld unverändert auf den Bildschirm und pausierte die Ausstrahlung lediglich für ein halbes Jahr, um die rasanten Kampfszenen und die rustikale Abenteuer-Stimmung der Serie in voller Güte einzufangen.

Dabei verspricht der Anime erneut eine bunt schillernde Welt, denn das zu Beginn der dritten Staffel vollzogene Facelifting verleiht der Serie dank verschiedener Lichtfilter und dem kreativen Einsatz verschiedener Partikeleffekte einen modernen, schillernden Glanz, der die Fans bereits in den veröffentlichten Trailern zur zweiten Hälfte erneut in Erstaunen versetzte.

Auch die seit Serienbeginn treu am Notenblatt sitzende Komponistin Yuki Kajiura, die neben den bekannten SAO-Melodien Soundtracks zu Blockbustern wie Fate/Zero oder Puella Magi Madoka Magica auf die Beine stellte, tauchte die Alicization-Story wieder in erhabene Klangwelten mit Ohrwurmfaktor. Egal ob inhaltlich, optisch oder musikalisch – auf SAO-Fans wartet in der Fall Season wieder mal ein echtes Highlight, das diesmal vielleicht temporeicher und düsterer werden könnte als je zuvor …


Lust auf mehr zum Thema Sword Art Online?


Jetzt seid ihr gefragt!

Auf was freut ihr euch am meisten, wenn SAO: Alicization zurückkehrt? Und welche Szene aus der ersten Hälfte hat euch am besten gefallen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Unknown

Korrektur: Du meinst wohl eher ein halbes Jahr. Der erste Teil endete März 2019.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x