©REKI KAWAHARA/ASCII MEDIA WORKS/SAO Project.

Wie kaum ein anderer Anime der letzten Jahre erzählt Sword Art Online eine flammende Geschichte über Liebe und Nähe, Tod und Leben, Schmerz und Freude! Wir haben Reki Kawaharas Erfolgsgeschichte analysiert und drei Lehren herausgezogen, die eine gute Inspiration fürs reale Leben darstellen … 

Seit seiner Premiere im Jahr 2012 entwickelte sich Sword Art Online zu einem der populärsten Anime-Franchises aller Zeiten! Das ist neben dem Traum aller Gamer, mit Leib und Seele in eine reale Videospielwelt einzutauchen, sympathischen Charakteren und atemberaubender Animation auch den positiven Botschaften zu verdanken, die die Serie ihren Zuschauern immer wieder aufs Neue mitgibt!

Wir haben euch heute drei Lehren herausgepickt, mit denen Sword Art Online euer Leben positiv beeinflussen kann!

Die folgende Analyse enthält Spoiler zu Sword Art Online und Sword Art Online Alicization! Weiterlesen auf eigene Gefahr!
Außerdem enthält dieser Artikel Meinungen und basiert auf der persönlichen Interpretation des Verfassers. Es ist nicht garantiert, dass der Autor von Sword Art Online diese Vermutungen unterstützen würde.


Wo kann man den Anime schauen?

Streaming:

  • Wakanim (Staffel 1, 2 & Alicization, Movie, Extra Edition, GerDub und GerSub)
  • Netflix (Staffel 1 & 2)

Disc:


Schätze dein Leben wert!

©REKI KAWAHARA/ASCII MEDIA WORKS/SAO Project.

Ein gesundes, stabiles und sorgenfreies Leben ist auf gar keinen Fall eine Selbstverständlichkeit – ein nicht geringer Teil der Menschen kann von einer solchen Vorstellung aus den verschiedensten Gründen nur träumen. Seien es die Bewohner von Krisengebieten, Menschen aus einer zerrütteten Familie oder Personen wie Yuuki, die von Geburt an eine unheilbare Krankheit in sich tragen. Den meisten Leuten wird der Wert ihres Alltags erst dann bewusst, wenn das Schicksal sie früher als erwartet aus ihm entreißt und es zu spät ist, die glücklichen Tage noch in vollen Zügen zu genießen.

Deswegen sollte man allen Widrigkeiten und Wehwehchen zum Trotz dankbar für seine Geburt sein und die Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie genießen – denn niemand weiß, wann sich die Launen des Unglücks entfalten. Und auch, wenn keine dramatischen Schicksalsschläge bevorstehen, genießt man sein Leben viel eher, wenn man auch für die kleinen Dinge dankbar sein kann und vermeintliche Selbstverständlichkeiten als etwas Besonderes ansieht.


Finde deinen eigenen Weg!

©REKI KAWAHARA/ASCII MEDIA WORKS/SAO Project.

Als Kind ihrer Heimat entrissen und anschließend von Administrator zu einem Leben als Integritätsritter verdammt, war Alice Zuberg ihr Leben lang bloß eine Marionette ihrer äußeren Umstände und hatte nie die Möglichkeit, einen eigenen Lebensweg auszuwählen. Erst das Zusammentreffen mit Kirito weckte in ihr den Wunsch, sich Gedanken über ihre ganz persönliche Zukunft zu machen und nicht weiter nach der Pfeife anderer zu tanzen!

Dabei hat Alice ganz richtig erkannt, dass ein wirklich erfülltes und glückliches Leben nicht dem Leitfaden folgt, den andere für einen zu bestimmen versuchen, sondern sich aus vielen, ganz individuellen Faktoren zusammensetzt. Jeder Mensch durchlebt schließlich andere Erfahrungen, entwickelt andere Interessen und ist letzten Endes eine aus unzähligen Details zusammengesetzte, komplexe Persönlichkeit. Dadurch lässt sich keine »Blaupause« für einen erfüllten Lebensstil zusammenstellen und man muss sich ausprobieren, um vielleicht irgendwann den Pfad zu beschreiten, der einen definitiv glücklich macht.


Es gibt immer ein Fünkchen Hoffnung!

©REKI KAWAHARA/ASCII MEDIA WORKS/SAO Project.

Selbst wenn man in eine aussichtslose Lage gerät und glaubt, dieser nie wieder entfliehen zu können, existiert irgendwo immer noch ein winzig kleines Fünkchen Hoffnung! So ist es Kirito trotz seiner albtraumhaften Gefangenschaft im Spiel dank purer Willenskraft und geballtem Mut gelungen, Heathcliff zu bezwingen und alle Spieler auszuloggen. Genau so konnte Sinon dank der Unterstützung ihrer Freunde ihre jahrelange Panik vor Waffen überwinden und ihr Leben trotz aller Panikattacken im Endeffekt wieder genießen. Diese Geschichten sind eine gute Motivation, sich in Krisenzeiten nie zu sehr hängen zu lassen – denn das Licht am Ende des Tunnels kommt bestimmt!

An den meisten Probleme führt auf die ein oder andere Art und Weise ein Weg vorbei, wenn man nur einen kühlen Kopf bewahrt, seine Kräfte sammelt und die Situation ausführlich analysiert, um anschließend seine logischen Schlüsse zu ziehen. Und selbst wenn man es selbst nicht schafft, aus dem tiefen Loch zu klettern, wird einem eines Tages eventuell die richtige Person seine Hand reichen …


Lust auf noch mehr tiefgründige Anime-Analysen?

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Fallen euch noch weitere tiefsinnige Lehren aus Sword Art Online ein? Und welche Botschaft hat euer Leben besonders beeinflusst?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Daniel Brand

Mag sein dass ich da eine Interpretation einer anderen Person aufgeschnappt habe aber eine Sache erscheint mir in sword art online wie ihr es erklärt nicht logisch. Es gibt viele Leute die behaupten dass in der Szene als kirito Heathcliff besiegte der anime anfing ins lächerliche oder unlogisch gezogen zu werden. Fakt ist aber dass es kaum filler folgen in Sao gibt. Wieso ich das schreibe ist ganz einfach. Ich will damit auf die Folge andeuten als kirito gegen den santa-claus boss an Weinachten kämpfte und ein item erhielt mit dem er wahrscheinlich versuchte sachi zu retten. Wer tot ist bleibt aber tot und damit war das item nichts weiter als ein item mit dem man einen im Spiel verstorbenen nur in einem begrenzten Zeitfenster retten konnte. Kirito gab das item also klein Weil es für kirito selbst nutzlos war. Spulen wir jetzt noch einmal vor zum Kampf an dem asuna und kirito starben. Asuna wurde besiegt und hatte noch das Zeitfenster bis sie entgültig sterben würde. Kirito war in psychischer Hinsicht zerstört und damit war es leicht ihn zu töten. Kirito erkannte dann etwas das ihm einen Sinneswandel gab und dieser Sinneswandel sorgte dafür dass er die Motivation wieder bekam aber ein Spiel wie Sao ist kein Spiel in dem man einfach so aus eigenem Willen den Tod entkommen kann. Kirito wurde wahrscheinlich vom item das klein noch hatte wiederbelebt. Was der machte wurde nicht gezeigt und deswegen ist es nichts weiter als Spekulation aber es wäre nur logisch von klein zu denken dass wenn asuna gestorben ist er sie wiederbeleben muss und dass er dies nicht tat war auch logisch da als er wahrscheinlich das item aus dem inventory holte er an kirito dachte und dann sah wie er starb. Der war dabei zu sterben als klein dann das item nutzte und dann stiegen kiritos HP rapide an was nicht aus Wille geschehen würde sondern wegen dem Gebrauch eines items. Das ist meine Interpretation der Szene und in meinen Augen wirkt sie logisch. Meine Meinung zum Ganzen anime ist positiv gerade wegen den Weisheiten die man aus diesem anime ziehen kann und besonders wegen der Tatsache dass in dem anime so viel Platz zum interpretieren bleibt wie in bisher fast keinem anime den ich sah. Sword art online ist und bleibt in meinen augen ein Meisterwerk. Die Lehre die meiner Meinung nach aus dieser Szene noch gezogen werden sollte neben dem Licht am Ende des Tunnels ist dass nichts vergebens ist und alles sich widerspiegelt auf seine ganz eigene Art und Weise und unser Glück unberechenbar ist aber nur Eintritt wenn wir auch weiter machen und bei einer 2. Chance nicht locker lassen.

Balmung

Sorry, aber das ist Unsinn. Klein erhält dieses Item sehr früh im Spiel von Kirito, mit dem Hinweis es bei nächster Gelegenheit zu nutzen. Klein ist nicht der Typ Mensch dieses Item für Kirito aufzuheben und Andere dafür sterben zu lassen und er wird bis zu diesem Endkampf mehr als genug Gelegenheiten gehabt haben dieses Item zu verwenden. Über die soll er alle hinweg gesehen haben um das Item aufzuheben? Nie im Leben!

Es ist viel logischer, dass sich Kirito tatsächlich über das System hinweg gesetzt hat, ansonsten würde Kayaba nicht später gleich zweimal andeuten, dass Kirito ihn dazu gebracht hat, dass er nun glaubt, dass quasi der Menschliche Verstand über der Macht von virtuellen Welten stehen kann. Das deutet er einmal im ALfheim Arc an und einmal in Ordinal Scale.

Deine Logik funktioniert also nur so lange man nur die Scene am Ende des Aincrad Arcs betrachtet und alles andere ignoriert, ansonsten passt einfach zu vieles nicht zusammen. Und ich verstehe auch nicht wo das Problem an der Scene sein soll. Warum sollte Kirito sich nicht im letzten Moment über das System hinwegsetzen können? Gerade wenn man dem Ende entgegen blickt kann ein Mensch extreme Kräfte frei setzen, wenn er dagegen mit allen Mitteln ankämpft. Dafür wurde er und Asuna belohnt, in dem sie mit dem Leben davon kamen. Kayabas Geschenk an sie, weil sie sich beide über das System hinweg gesetzt haben, denn auch Asuna hätte sich eigentlich gar nicht bewegen können sollen, sie war gelähmt wie alle anderen Spieler außer Kirito. Es gibt nun mal Kräfte, die lassen Menschen schier unmögliches vollbringen und Kawahara wollte das eben auch in seiner Geschichte zeigen.

Nick Blassmann

Naja, ich finde No game no life hat auch sehr viele Weisheiten wie z. B “grade weil er schwach ist, seine Stärken kennt”

Fritz

Diese 3 Lehren finde ich großartig und vor allem die dritte Lehre sollten sich einige in Gedächtnis rufen bei der derzeitigen Situation mit dem Corona-Virus!

Whitephoenix

Es Fehlt noch Animax Plus da sind auch alle auf Deutsch. Kostet halt 4.99 Euro aber es ist Wert.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x