© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Gemeinsam auf See, auf der Suche nach dem Ungewissen – eine Situation, in der es auf felsenfeste Bande und standfestes Vertrauen ankommt! Wir stellen euch drei der engsten Freundschaften vor, die unter den »One Piece«-Charakteren geknüpft wurden!

Zahllose temporeiche Abenteuer, spektakuläre Kämpfe und herzergreifende Momente haben Fans des Erfolgs-Animes »One Piece« in den über 900 bisher erschienenen Episoden bereits hinter sich. Dabei erzählt der Anime Geschichten von Rache, Liebe, Träumen und Leidenschaft – klar, dass die Freibeuter von der Grand Line den turbulenten Alltag ihrer Welt nicht alleine durchstehen, sondern immer jemand Besonderen an ihrer Seite wissen wollen.

Wir haben deshalb einen Blick in die Geschichte des erfolgreichsten japanischen Popkulturprodukts aller Zeiten gewagt und stellen euch drei der unserer Meinung nach herzzereißendsten Verhältnisse der Piratenwelt vor!


Wo kann man den Anime schauen?

Streaming

Disc

  • DVD (Bis Folge 715, GerDub)*

Ruffy und Shanks

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Eine der ergreifendsten Beziehungen zwischen zwei »One Piece«-Charakteren nimmt gleich zu Beginn der Geschichte ihren Anfang: Für den kleinen Ruffy war der rothaarige Seeräuber Shanks schon von Kindesbeinen an ein großes Vorbild und obwohl dieser die hochtrabenden Ambitionen des Stöpsels zunächst noch verlacht, entpuppt sich kurz darauf Shanks Besorgnis um seinen kleinen Freund, der dem Kapitän und seiner Crew schon bei so manchem Saufgelage Gesellschaft geleistet hat.

Als dieser nämlich von den Bergräubern entführt wurde und aufgrund seiner Teufelskraft drohte, im Meer zu ertrinken, zögerte Shanks keine Sekunde, um Ruffy vor einem angreifenden Meeresmonster zu retten und dabei seinen linken Arm zu opfern. Ruffys Traum, ein großartiger Pirat zu werden, behandelte Shanks fortan mit Respekt und gab dem schwarzhaarigen Jungen seinen Strohhut – den Hut, der einst Gol D. Rogers Haupt zierte und für den aufgeweckten Nachwuchspiraten eine gravierende Bedeutung erhalten sollte.

Zwar sind sich der Gummimann und sein Mentor seit jenem Tag in Fuusha nicht mehr über den Weg gelaufen, nichtsdestotrotz ist Shanks nicht zuletzt der Mann, der Ruffy überhaupt erst dazu motivierte, in sein Abenteuer zu starten und sich den Titel des Piratenkönigs zu Eigen zu machen. Beide Männer halten immer noch an dem Versprechen fest, dass Ruffy Shanks den Strohhut zurückgeben würde, sollte er zu einem großartigen Piraten herangewachsen sein …


Nico Robin und die Strohhutbande

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Für jeden Menschen halten seine sozialen Bande und vor allem seine Freunde eine gewaltige Bedeutung inne – doch für Archäologin Nico Robin sind die Mitglieder der Strohhutbande mehr als bloße Kameraden – sie sind ihr Wille, zu leben. Nach einer schrecklichen Kindheit, die in der Zerstörung ihrer Heimatinsel Ohara gipfelte, stellte sich Robin den Strohhüten ursprünglich als Teil der Baroque-Firma unter dem Namen »Miss Bloody Sunday« vor.

Nachdem sie eine zeitlang Sir Crocodile bei der Entschlüsselung der Porneglyphen half, doch anschließend ohne ein Wimpernzucken von diesem verstoßen wurde, verlor Robin jeglichen Lebenswillen und war bereit, den Buster Call auf Enies Lobby und damit ihren eigenen Tod zu ertragen. Doch Ruffy war es, der fest davon überzeugt war, das Leben der jungen Frau retten und ihr klar zu machen, dass sie leben darf, selbst wenn die Welt sie lieber tot sehen würde.

Obwohl Robin eine gewisse Anlaufzeit gebraucht hat, um einen Bezug zu den Strohhüten herstellen zu können, ist die Bande heute für sie ein unersetzlicher Teil ihres Lebens, den sie als wichtiger einschätzt als den Rest der Welt. Besonderen Bezug hat sie dabei zu Ruffy, der sie schon vor ihrer Zeit bei den Seeräubern fasziniert hat, sodass sie ihm im Kampf gegen Sir Crocodile trotz ihrer Feindschaft das Leben rettete. Ihr tiefer Respekt vor dem Kapitän äußert sich sowohl etwa darin, dass sie um seiner Willen stärker zu werden versucht, als auch in kleineren Details – so hat Robin etwa Ruffys Spitznamen für verschiedene Personen übernommen.


Corazon und Law

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Eine der herzergreifenden Geschichten, die das »One Piece«-Universum zu erzählen hat, ist die von Trafalgar Law und Corazon. Obwohl der Bruder des berüchtigten Donquixotte Doflamingo mit dem Kleinen aufgrund seiner Abneigung gegenüber Kindern zunächst auf keinen gemeinsamen Nenner kam, wuchsen die beiden in ihrer gemeinsamen Zeit bei den Donquixotte-Piraten doch allmählich zusammen.

So erzählte Corazon Law nicht nur irgendwann von den Plänen, seinen Bruder zu stürzen, sondern setzte sich ebenfalls das Ziel, dessen schreckliche Krankheit zu heilen. Doch egal, welchen Arzt und welches Krankenhaus er aufsuchte, schlug den beiden nur Abneigung und Missgunst entgegen. So blieb Corazon letzten Endes nur eine einzige Wahl: Doflamingo die Operationsfrucht zu stehlen und sie an Law zu verfüttern.

Diese Aktion blieb nicht lange unbemerkt, sodass die Donquixotte-Piraten Corazon bald auf ihre Abschussliste setzten. Dieser schickte sich an, Law vor den heranrückenden Gegnern zu verbergen, und schloss ihn in einer Schatztruhe ein, durch die dank der Macht seiner Lautlos-Frucht kein Geräusch nach außen dringen konnte. Trotz der beständigen Attacken seiner Peiniger klammerte sich Corazon an die letzte Faser des Lebens, um die Wirkung nicht verfliegen und das Leben, das er unter so enormen Einsatz gerettet hat, nicht enden zu lassen …

Erst Hass, dann Freundschaft: Trotz ihres Altersunterschieds vereinte Law und Corazon ein enges Band, das weit über den Tod hinausgeht und für den Schwertkämpfer heute noch eine gravierende Bedeutung besitzt. Und auch wenn Doflamingos Bruder ein unliebsames Ende fand, lebt die Erinnerung und die Dankbarkeit an seinen Retter für immer im Herzen Laws weiter …


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was ist für euch die herzerwärmendste Bindung im »One Piece«-Universum? Und welcher Abschied hat euch besonders zum Weinen gebracht?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
merthol01

Die Geschichte von Law und Corazon würde ich hier wohl als “schönste” von den dreien ansehen. Wobei das Band der beiden Wohl schon über eine Freundschaft hinaus ging.

Bleedblue

Was ist mit Shanks und Buggy kommt Leute. Diese beiden könnten niemals Böse aufeinander sein oder sich verletzen. Eine gemeinsame Zeit als Schiffsjungen schweist halt zusammen. ( nur Shanks Sicht)

Oder Garp und Roger. Jahrelang Rivalen und dann doch beste Kumpels

Dennis

Was mit mit brook und dem Wal

Qubexx

Und was ist mit Mr. 2?

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x