©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

One Piece ist der Piraten-Manga schlechthin! Er ist aber auch der Piraten-Anime schlechthin! Doch während der Publisher Shueisha im Weekly Shounen Jump etwas nachsichtiger ist, was Szenen betrifft, die für Kinder etwas heikler sein könnten, so ist Studio Toei nicht immer mit Eiichiro Oda einer Meinung – was folgt sind Zensuren und kleine Veränderungen im Anime!

Denkt man an den Begriff »Pirat«, welches Bild hat man dabei vor Augen? Dreckige, Skorbut-kranke Seemänner, die in brutalen Schiffsschlachten unschuldige Kaufleute über die Planke schicken? Anime- und Manga-Fans haben dank Autor und Zeichner Eiichiro Oda da eher Vorstellungen von Freundschaft, coolen Kämpfen und einem beinahe unscheinbaren Strohhut auf dem Kopf eines stets gut gelaunten Gummimenschen, denn One Piece prägt das Piraten-Bild einer ganzen Generation!

Doch ganz weggehen von der klassischen Piraten-Darstellung kann auch der Mangaka nicht und zeigt gelegentlich ziemlich heftige Story-Elemente, von denen das Animationsstudio Toei Animation nicht immer so begeistert ist – man kann den Kindern da draußen schließlich nicht alles zumuten, und ein gutes Vorbild sollte man ihnen auch irgendwie sein. Das Ergebnis sind kleine Zensuren und Veränderungen gegenüber dem Manga, von denen wir uns nun fünf besonders interessante herausgesucht haben!

One Piece: die Teufelsfrüchte mit dem coolsten Design!

Wo kann man den Anime schauen?

Streaming

Disc

  • DVD (Bis Folge 746, GerDub)*

Bellemeres grausamer Tod

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Arlongs einziges Ziel war es die Konomi-Inseln, die Heimat von Nojiko, Nami und ihre Adoptivmutter Bellemere, zu übernehmen und ihre Bewohner zu versklaven und auszubeuten. Das ließ sich das ehemalige Mitglied der Marine aber nicht gefallen und erhob sich prompt gegen den aufsteigenden Tyrann.

Für die Orangenfarmerin geht die Sache aber nicht gut aus: sie wird vom Fischmenschen Arlong am Ende erschossen. Im Anime geschieht das mit einer Kugel durch ihre Brust, im Manga zielt er aber auf ihren Kopf – der darauffolgende Schuss wäre wohl laut Toei etwas zu viel für das junge Fernsehpublikum gewesen.


Akainu verbrennt Whitebeards Gesicht

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Auf Marine Ford benötigt Puma D. Ace dringend Hilfe – gut, dass Edward Newgate aka Whitebeard sofort zur Stelle ist, ihm ihn zu retten. Dort läuft er jedoch einem der gefürchtetsten Großadmirale der gesamten Marine über den Weg: Sakazuki, auch bekannt als Akainu, versucht ihn mit den Kräften seiner Magma-Frucht aufzuhalten.

Diese Teufelsfrucht erzeugt eine solche Hitze, dass er damit Whitebeards Gesicht im Grunde zur Hälfte völlig wegbrennt. Für den Anime wurde diese Szene als zu extrem eingestuft und so umgeschrieben, dass Whitebeard lediglich der Bart ein bisschen versengt wird. Interessanterweise wurde das zweite Loch, das ihm später in den Bauch gestoßen wird, nicht zensiert!


Ruffy Narbe unter dem Auge

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Für Fans von One Piece ist das wahscheinlich kein großes Geheimnis, aber habt ihr euch schon mal gefragt, woher die Narbe unter Ruffys Auge eigentlich kommt? Dass er vielleicht nicht unbedingt den meisten Grips hinter der Stirn hat, ist wirklich allseits bekannt, aber seine grenzgeniale Dummheit muss er schon im ersten Kapitel beweisen!

Um seinen Mentor Shanks und seine Bande nämlich zu beeindrucken und zu beweisen, dass auch er ein echter Pirat sein kann, sticht er sich selbst mit einem Messer unter das linke Auge, was zu seiner markanten Halbmondnarbe führte. Aus Furcht, Kinder könnten diese »Mutprobe« nachahmen, wurde diese Szene im Anime nie gezeigt. Erst später im 12. TV-Special »Episode of Ruffy«, 13 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Episode, wurde sie angedeutet und im 18. TV-Special »Episode of East Blue« dann tatsächlich zum ersten Mal unzensiert gezeigt.

Zorro tötet Hunde

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Schon in Kapitel 3 des Mangas beweist Lorenor Zorro, was für ein harter Typ er mit dem Schwert ist und dem es offenbar egal ist, ob er es mit einem Menschen oder einem Tier zu tun hat. Rika erzählt Ruffy in diesem Kapitel von den Ereignissen, die zu Zorros Einsperrung durch den verwöhnten Tyrannensohn Helmeppo geführt haben.

Sein aggressiver Wolf Solo war nämlich in Ririkas Bar kurz davor, die kleine Rika anzufallen und sie womöglich in Stücke zu reißen, doch Zorro war zum Glück zur Stelle, um das Mädchen zu retten – indem er dem Wolf mit seinem Schwert den Kopf abschlug. Im Anime wurde diese Szene weit weniger brutal dargestellt, da warf er lediglich einen Stuhl auf ihn, der ihn dann auf die gleiche Weise kampfunfähig machte.


Der Stinkefinger

©Eiichiro Oda / Shueisha

Jeder kennt den traditionellen Stinkefinger: ein ausgestreckter Mittelfinger zeigt dem Gegenüber an, dass er sich schleunigst verziehen soll! Auch Mangaka Eiichiro Oda ist ein großer Fan der eigentlich recht obszönen Geste, denn fast schon als Running Gag kann man sie quer durch den ganzen Manga überall entdecken.

Trafalgar D. Water Law zeigt mit seinem Mittelfinger öfter mal, wie wenig Respekt er vor seinem Gesprächspartner hat – zumindest im Manga. Im Anime wurden all seine nicht-so-nett-gemeinten Gesten entweder komplett weggeschnitten oder Law wird bloß mit einem selbstgefälligen, grinsenden Gesicht gezeigt; die Kinder sollen so was schließlich nicht aus dem Fernsehen lernen.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welche Unterschiede haben wir vergessen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Mathias Heilmann

Was die Kids nicht aus dem Fernsehen mitnehmen, lernen sie früher oder später in unser harten Realität. Natürlich ist es nicht die feine Gentleman-Art jemanden zu provozieren. Jedoch sind gerade Kinder in sehr jungen Jahren neugierig und erkunden viel. Wenn sie es nicht aus dem Fernseher, ihrer Familie oder Freundeskreis kennen, werden sie es später an anderen fremden Menschen erfahren. Also bestes Beispiel für eine “zivilisierte” “freundliche” und “hilfsbereite” Gesellschaft, die so schon ihre jüngste, nächste und zukünftige Generation darauf trimmt, wie man in dieser Welt wirklich miteinander umgeht. Eigentlich müssen wir uns schämen und darum kümmern mit unseren Mitmenschen ordentlich umzugehen. Echt peinlich, erst im Kinder-TV falsche Werte zu indoktrinieren, die von der wirklichen Wahrheit ablenken.

Daniel

Zeff’s Bein wurde im Anime durch den Anker eines Schiffs abgetrennt, im Manga wird stark angedeutet, dass er sein Bein isst, um zu überleben.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x