©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

So leichtherzig sich die Abenteuer der Strohhutbande auf ihrer Suche nach dem One Piece auch gestalten, so oft hat Eiichiro Odas Erfolgsgeschichte seinen Fans auch schon in mitreißenden Dramaszenen das Herz gebrochen – wir haben euch drei Momente herausgesucht, die besonders schwer zu schlucken waren.

Über 900 Episoden lang bereist One Piece schon das japanische Fernsehen und entwickelte sich im Laufe der Zeit dank seines charmanten Stils zu einem der erfolgreichsten Anime aller Zeiten. Doch One Piece ist weit mehr als abgedrehte Running Gags und infantiler Humor, denn wenn die See raue Wellen schlägt und die Piraten der Grand Line sich im Kampf gegenüberstehen, schlägt die Story todernste Töne an.

Dabei mussten hart gesottene One Piece-Fans schon so einiges mit sich machen lassen, denn immer wieder brach Eiichiro Oda seinen Fans mit sentimentalen Abschieden das Herz – wir möchte euch an drei der heftigsten Momente von One Piece zurückführen.

Die folgende Liste enthält Spoiler zum One Piece-Anime! Weiterlesen auf eigene Gefahr!


Wo kann ich den Anime schauen?

Streaming: 

Disc:

  • DVD (Bis Folge 656, GerDub)*

Der Abschied von der Flying Lamb

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Einst von Lämmchen als Dankeschön an die Strohhutbande erbaut, war die Flying Lamb einer von Ruffys ersten richtigen Schritten in das Leben eines waschechten Piraten, da er neben seiner Crew nun endlich ein seetaugliches Schiff sein Eigen nennen konnte! So hat die Flying Lamb hunderte Kilometer auf der Grand Line hinter sich gebracht und der ikonische Lammkopf entwickelte sich schon fast zu einer Art Erkennungssymbol der Piraten. Doch die Abenteuer der Crew hinterließen nicht nur in den Herzen der Freunde, sondern auch im rustikalen Holz des Einmasters so manch tiefe Spur.

Ob die Speere der Marine oder die Flammen Shuras – die Lamb musste schon so manch schweren Schlag einstecken und wurde schließlich in Water 7 von Zimmermann Franky als völlig desolat befunden, woraufhin ein heftiger und emotionaler Streit zwischen Lysop und Ruffy entbrannte. Ersterer wollte der Realität nicht ins Auge sehen und stellte sich vehement gegen den Plan, sich von ihrem schwimmenden Freund zu verabschieden. Doch als das Schiff begann, allmählich auseinanderzufallen und selbst Sturkopf Lysop klarwurde, dass die Flying Lamb keine Zukunft besitzt, verbrannte die Bande das Schiff in einer herzzerreißenden Zeremonie auf offener See.

Dabei dankte ihnen das knisternde Holz für ihr Vertrauen und all die Abenteuer, die sie gemeinsam bis zu diesem Punkt durchgestanden hatten, und verweilt immerhin als Mini Merry weiterhin inmitten ihrer Nachfolgerin, der Thousand Sunny …


Corazon und Law

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Corazons Leben war nie wirklich einfach: Nach einer entbehrlichen Kindheit voller Turbulenzen zwischen Hass und Verachtung nahm er als ausgewachsener Mann ein risikoreiches Leben als Doppelagent auf sich, der sowohl in den Reihen der Piratenbande seines Bruders Don Flamingo, als auch der Marine ermittelt und hinter den Kulissen für eine bessere Welt kämpft. In Spider Miles sollte Corazons Leben jedoch eine unerwartete Wendung erhalten, als er Trafalgar Law begegnete – einem kleinen Jungen, der ihm nach anfänglichen Scharmützeln gewaltig ans Herz wachsen sollte.

Law war jedoch todkrank, was in Corazon schließlich den unerbittlichen Wunsch weckte, umherzureisen und eine Heilung für dessen Krankheit zu finden. So kam es, dass er seinem Bruder die Operations-Frucht stahl und Law mit ihr rettete, sich jedoch gleichzeitig ins Visier von Don Flamingos Bande begab, die ihn und den Jungen kaltmachen wollten.

Im letzten, emotional aufwühlenden Kampf versteckte Corazon schließlich Law zu seinem Schutz in einer Schatzkiste und belegte ihn mit der Kraft seiner Lautlos-Flucht, damit die anrückenden Piraten nicht durch sein lautes Schluchzen auf ihn aufmerksam würden. Wie ein angeschossenes Tier klammerte sich Corazon bis zuletzt an das letzte Fünkchen Leben, das noch in ihm flackerte, damit die Macht seiner Teufelsfrucht anhielt und Law im lautlosen Zustand verweilen würde. Denn sein kleiner Freund hatte für ihn eine Bedeutung erlangt, die sich kaum noch mit Worten beschreiben lässt, und so war ihm Laws Leben wichtiger als sein eigener, unaushaltbarer Schmerz


Die letzten Momente des Puma D. Ace

©1999 Toei Animation Co., Ltd. ©Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Puma D. Ace war nicht nur Ruffys geliebter Ziehbruder, sondern auch einer der mächtigsten Teufelsfruchtnutzer, die jemals existierten. Mit der Kraft der Feuerfrucht war er eine der tragenden Säulen von Whitebeards Piratenbande, doch erlangte damit nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch die Aufmerksamkeit anderer Piraten und der Marine … So wurde Ace nach einem markerschütternden Kampf auf Banaro Island von Blackbeard überwältigt und nach Impel Down gebracht, wo schließlich seine Hinrichtung in Marineford angeordnet wurde, womit ein Exempel für die nachfolgende Piratengeneration stationiert werden sollte.

Natürlich konnte Whitebeard diesen Plan nicht dulden und ließ mit einem Angriff auf die Truppen der Weltregierung den Boden der Insel erbeben, während Ace auf seine Hinrichtung wartete. Ausgerechnet sein kleiner Bruder Ruffy rettete ihn jedoch vom Schafott, kurz nachdem dieser in einem Moment der Selbstfindung das erste Mal seine eigene Existenz akzeptiert hatte. Doch das Schicksal hielt leider andere Pläne für Ace bereit:

Im Kampf mit Suzuki wurde Ruffys Bruder schwer verwundet und lag nun in den Armen seines Bruders – ein Moment, der sich tief in das Gedächtnis eines jeden One Piece-Fans einbrennen sollte. In einem emotionalen Monolog bedankte sich der Pirat für die Liebe, die all diejenigen um ihn herum ihm entgegenbrachten, und trat unter den Tränen seiner Freunde und Kameraden die letzte Reise an, die einem Piraten bleibt …


Lust, durch noch mehr spannende Artikel zum Thema One Piece zu segeln?

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welchen Moment der One Piece-Saga fandet ihr am emotionalsten? Und welcher Augenblick war für euch am glücklichsten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
11 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
MichaelSimonDavidRubyAndreas Kallweit Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Basti
Gast
Basti

Ace Tod war definitiv für mich einer der traurigsten Momente, da hatte ich echt n üblen Klos im Hals und ne Träne im Auge

Dragon D. Natsu
Gast
Dragon D. Natsu

Kleiner Rechtschreibfehler im letzten Absatz. Sakazuki nicht Sazuki.

Liziluna
Gast
Liziluna

Also ich fand der Tod vom Ace war wirklich herzzerreißend. Ich muss auch gestehen, ein zwei Tränen ( vllt auch ganz viele) haben sich ihren Weg erkämpft. Ich kann diese Szene immer noch nicht schauen, ohne das mir die Tränen kommen.😅 Am meisten hab ich mich gefreut als Ruffy seinen anderen’ Bruder’ Sabo, den er für tot empfand, wiedergefunden hat. Natürlich gibt es noch anderen Tolle Scenen, wie die Reaktion von Dadan, als diese herausgefunden hat, das wenigstens Ruffy, den Krieg auf Marineford, überlebt hat oder Er nach zwei Jahren seine Freunde Wiedertrifft. Jetzt fehlt nur noch, das Ruffy, endlich… Weiterlesen »

Mcwampi
Gast
Mcwampi

Der moment wo man realisiert wie lange der tot von Ace her ist obwohl er sich noch so frisch anfühlt…..😭

Kane
Gast
Kane

Die Flying Kann würde nicht als Dankeschön von Lämmchen erbaut, sondern hatte da schon einige Jahre auf dem Kerbholz.

Andreas Kallweit
Gast
Andreas Kallweit

Ich fand ehrlich gesagt den Abschied der Lamp am schlimmsten 😭das was es so extrem machte war das ihre Stimme oder Geist mit den Strohhütrn sprach, wie sie sich bedankte und freute für die vielen abenteuer die sie zusammen erlebt haben
Wie Ruffy ihre Stimme vernahm nachdem er regungslos auf dem Boden lag nach dem Kampf gegen Loki und wie sie dann ihre letzte” Reise “antrat
Das war echt herzzereisend 😭😭
Aber ja auch Ace sein tod war nicht ohne 😭

Das wirklich schönste war als Luffy wieder auf Sabo traf, auch da hab ich so einige Freudentränen vergossen…

Ruby
Gast
Ruby

Ich fände den Tod von Ace am schlimmsten, aber als Sabo sein Vermächtnis weiterführen möchte, hat es mir das Herz zerrissen <3

David
Gast
David

One Piece hat zwar nicht extrem viele herzzereißende Momente, aber, wie Oda es schafft den Tod einer Figur wie Ace zu dramatisieren und dem Zuschauer/Leser nahe zu bringen ist schon etwas besonderes. Mann hat ja so in der Story nicht wirklich viele Berührungspunkte mit Ace. Doch die Dramaturgie innerhalb der Schlacht, als auch die Flashbacks sind gut platziert und lassen den Tod der Figur so gut wirken. Eine Sache die auch nicht zu verachten ist und eine große Wirkung hat, zumindest mMn sind die Gesichtsausdrücke die Oda da zeichnet. Außerdem ist ACE natürlich super cool. One Piece ist und bleibt… Weiterlesen »

Simon
Gast
Simon

Das sind auch meine 3 herzzerreißendsten Momente in One Piece🥺😭😭

Michael
Gast
Michael

Für mich war bisher der emotionalste Moment wo Nico Robin in Enies Lobby ist und sagt “Ich will Leben!”. Ich glaub das war irgendwo bei Episode 278.