© 1999 TOEI ANIMATION CO.,LTD.,JAPAN

Der »One Piece«-Autor Eiichiro Oda hat sich zu den Auswirkungen der aktuellen COVID-19-Epidemie auf das »One Piece«-Franchise geäußert – und beschwichtigt die Fans.

Über seinen offiziellen Twitter-Account veröffentlichte »One Piece«-Schöpfer Eiichiro Oda ein Statement zur derzeitigen Corona-Epidemie und ihren Auswirkungen auf neue Veröffentlichungen im Franchise.

Nachdem die Synchronaufnahmen der Anime-Serie vor einigen Wochen gestoppt wurden, um Sprecher und Studio-Mitarbeiter nicht zu gefährden, arbeite man demnach bereits an einer sicheren Lösung, bald wieder neue Folgen ins TV zu bringen. Auch der Manga soll fortgesetzt werden, jedoch werden die Arbeiten aufgrund eines geschrumpften Teams etwas langsamer voranschreiten als gewohnt und es weiterhin zu gelegentlichen Pausen kommen .

COVID-19: Alle Anime-Verschiebungen im Überblick

Fans, die in der Heimquarantäne festsitzen, sollen außerdem durch einen kostenlosen Zugang zu den ersten 61 »One Piece«-Bänden über die Website »Jump+« getröstet werden – das Angebot ist jedoch nur in Japan verfügbar.

© Eiichiro Oda

Was den Manga angeht: Ich zeichne wie immer an neuen Kapiteln, aber da unsere Arbeit analog vonstattengeht, können wir es nicht vermeiden, miteinander in Kontakt zu geraten.
Aus diesem Grund haben wir unser Team auf ein Minimum reduziert und auch ich selbst versuche, mich so gut es geht vor potenziellen Ansteckungen zu schützen. Damit einher geht aber leider auch, dass sich die Arbeit an der Geschichte und anderen Projekten zu einem frustrierenden Maß verlangsamt.
Das ist die Geschichte hinter den ganzen Verzögerungen und auch wenn ich glaube, dass die Pausen künftig immer kürzer werden, seid bitte versichert, dass wir nicht pausieren, weil es mir schlecht geht, sondern weil wir unsere Arbeitsabläufe umstellen, um den Manga ohne Probleme fortzusetzen und gleichzeitig gesund zu bleiben.

Der Anime pausiert momentan ebenso, aber hinter den Kulissen wird schon fleißig daran gearbeitet, die Serie trotz der aktuellen Lage fortsetzen zu können.

Um eure Selbstisolation so gut es geht zu unterstützen, sind die ersten 61 Bände von »One Piece« ab sofort kostenlos in Japan über »Jump+« verfügbar. Ein Manga kann vielleicht nicht eure grundlegendsten Bedürfnisse ersetzen, aber ich würde mich freuen, wenn euch die witzigen Passagen der Story etwas entspannen, falls ihr mal eine Auszeit braucht.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass ihr in Körper und Geist gesund bleiben werdet!
– Eiichiro Oda & Monkey Selbst-D.iszipliniert Ruffy

Seit 1996 erscheint »One Piece« in der »Weekly Shounen Jump« und gilt mit weit über 320 Millionen verkauften Bänden als erfolgreichste Comic-Serie eines einzelnen Autors weltweit.
Oda brachte zum aktuellen Zeitpunkt 96 Bände der immer noch fortgesetzten Geschichte zustande, die in Deutschland beim Publisher Carlsen Manga erscheint.

Die Story dreht sich um eine Welt, in der zahlreiche Piraten dem sagenhaften »One Piece« nachjagen – einem Schatz, der alles bisher da gewesene in den Schatten stellen soll.
Nachdem der Junge Monkey D. Ruffy schon immer von einem Leben als Pirat geträumt hat, bricht er eines Tages auf, um eine Crew zu versammeln und das One Piece zu finden.

Der Anime zu »One Piece« adaptiert seit 1999 den weltbekannten Manga vom Zeichner Eiichiro Oda und entsteht seit der Premiere unter wechselnder Regie bei Toei Animation (»Dragon Ball«, »Digimon«).
Bis dato brachte der Anime 929 Episoden und 14 Filme hervor, in Deutschland könnt ihr aktuelle Folgen bei Anime on DemandCrunchyroll und Wakanim jeden Sonntag auf Japanisch mit deutschen Untertiteln erleben. Der Publisher Kazé veröffentlichte die Serie außerdem bis Folge 656 auf DVD.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie vertreibt ihr euch die Zeit in der Selbstisolation?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei