© STUDIOPONOC

Das aus ehemaligen Ghibli-Mitarbeitern bestehende Studio Ponoc veröffentlichte vor Kurzem eine Kurzfilmsammlung – nun sicherte sich Streaming-Anbieter Netflix die Lizenz!

Im Katalog des weltbekannten Streaming-Riesen Netflix tauchte heute ein Eintrag für die Kurzfilmsammlung »Modest Heroes: Ponoc Short Films Theatre« auf.
Laut dem Anbieter selbst sollen die drei etwa zwanzigminütigen Kurzfilme ab dem 06. September zum Abruf bereitstehen, ob es sich dabei nur um eine untertitelte Fassung handelt oder Netflix auch eine deutsche Synchronisation springen lässt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Kurzfilmsammlung erzählt die drei Geschichten Invisible (Geschrieben und inszeniert von Akihiko Yamashita), Kanini & Kanino (Geschrieben und inszeniert von Hiromasa Yonebayashi) und Life Ain’t Gonna Lose (Geschrieben und inszeniert von Yoshiyuki Momose).
Für die Animation ist das aus ehemaligen Angestellten des legendären Studios Ghibli entstandene Studio Ponoc (Mary und die Blume der Hexen) verantwortlich.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was erwartet ihr euch vom Ponoc Short Films Theatre?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
habsgleich

hast du gut gemacht Netflix 🙂

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x