© 暁佳奈・京都アニメーション/ヴァイオレット・エヴァーガーデン製作委員会

Aufgrund des erhöhten Datenaufkommens während der Corona-Krise hat Streaming-Service Netflix die Bildqualität heruntergeschraubt – nun sollen die Bitraten wieder steigen.

In der aktuell vorherrschenden COVID-19-Epidemie ist das Internet so wichtig wie nie zuvor: Egal ob durch Home Office oder bei der Freizeitgestaltung durch Streams und Online-Games, während der Heimquarantäne steigt das Datenaufkommen in Deutschland und anderen Ländern enorm.
Um eine Überlastung des Netzes zu verhindern, begann Streaming-Anbieter Netflix Ende März in Abstimmung mit der EU-Kommission in Europa die Datenraten seiner Videos herunterzuschrauben, um den Netzwerk-Traffic auf 25% zu reduzieren.

Wie ein Sprecher gegenüber »heise online« bestätigte, sollen die Bitraten nun auf Länderbasis wieder angehoben werden. Dabei sei in den letzten zwei Monaten daran gearbeitet worden, die vorhandenen Kapazitäten zu erweitern, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden.
So erhalten Nutzer wieder Zugriff auf sämtliche Qualitätsstufen in allen Auflösungen – in den letzten Monaten standen dabei lediglich die niedrigsten Stufen zur Verfügung.

COVID-19: Alle Anime-Verschiebungen im Überblick

Nicht nur was die Bildqualität bei Netflix angeht, zeigt die Corona-Krise starke Auswirkungen auf die Anime-Industrie: So werden aufgrund entfallener Aushilfsarbeiten aus China ganze Serien verschoben, zahlreiche Conventions fallen aus und aufgrund temporär geschlossener Synchronstudios müssen zahlreiche Anime in eine Zwangspause.

Da auch deutsche Studios ihre Türen eine Weile geschlossen hielten, erscheinen einige Netflix-Neuheiten wie beispielsweise »Ghost in the Shell: SAC_2045« derzeit ohne deutsche Synchronisation.
Nichtsdestotrotz sorgt der Anbieter für Nachschub: Ab dem 28. Mai können sich Netflix-Abonnenten auf den abgedrehten Action-Anime »Dorohedoro« freuen.


Das könnte dich auch interessieren!


Jetzt seid ihr gefragt!

Mit welchem Anime versüßt ihr euch die Heimquarantäne?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei