© 「イングレス」製作委員会

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Internationale Version von Ingress bekommt neuen Soundtrack

Wie AnimeNewsNetwork heute bekannt gab, wird der Anime Ingress für die Veröffentlichtung außerhalb Japans mit einem brandneuen Soundtrack des Komponisten Jacob Yoffee (Best Shot, Finding Carter) ausgestattet. Der ursprüngliche OST stammt aus der Feder von Hidehiro Kawai (The Relative Worlds, Phantom of the Kill -Zero Kara no Hangyaku-).

Der actionreiche Scifi-Anime erscheint am 30. April weltweit bei Netflix und wird unter der Regie von Yuuhei Sakuragi (The Relative Worlds) vom Studio Craftar produziert. Die Game-Adaption ist dabei vollständig in CGI gehalten.


Wakanim-App erhält Offline-Modus

Wie der Anime-Streaming-Anbieter Wakanim gestern bekannt gab, ist es für Abonnenten nun möglich, Anime-Folgen über die App herunterzuladen und auf ihrem Endgerät offline zu schauen.

Dabei sind die Dateien jedoch DRM-geschützt und können so einzig über die App angeschaut werden.

© Wakanim

Bereits verfügbar sind dabei Sword Art Online Staffel 1-3, Sword Art Online Alternative, The Promised Neverland, Kaguya-sama: Love is War, Persona 5 – the Animation, Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai, Blend-S und Record of Grancrest War. Weitere Titel folgen in naher Zukunft.


TV Tokyo entschuldigt sich öffentlicht für das Verhalten eines Kemono Friends 2-Machers

Auf seiner Website veröffentlichte der TV-Sender TV Tokyo eine formelle Entschuldigung für das Verhalten eines Mitarbeiters, der an der Produktion von Kemono Friends 2 beteiligt war und gegenüber Zuschauern ein unprofessionelles Verhalten an den Tag gelegt haben soll.

Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um den Produzenten des Anime, Nobuyuki Hosoya, der für den Regie-Wechsel zwischen TATSUKI (Kemurikusa) und Ryuichi Kimura (Aikatsu!) von der ersten zur zweiten Staffel verantwortlich ist und während der Ausstrahlung mehrfach auf Twitter auf kritische Posts mit den Worten reagierte, dass die Miesmacher den Reiz des Anime einfach nicht zu verstehen in der Lage wären.

Auch wird vermutet, dass er unter dem Accountnamen »Hyoumura Faneru« heimlich Tweets gegen den Regisseur der ersten Staffel verfasste. Diese Vermutung wird an Informationen in den Tweets festgemacht, die nur jemand haben kann, der an der Produktion der Serie beteiligt war.

Die Fortsetzung zum niedlichen CGI-Anime Kemono Friends entsteht im Gegensatz zum Erstling nicht mehr beim Studio Yaoyorozu, sondern wird von Tomason (Folktales from Japan) übernommen, was bei Ankündigung für einen großen Shitstorm gegen den Publisher Kadokawa sorgte.

Die Staffel wurde von vielen Fans letzten Endes mit gemischten Gefühlen aufgenommen. In Deutschland sind beide Staffeln der Serie auf Japanisch mit deutschen Subs bei Crunchyroll verfügbar.


Erste 6 Minuten der Xflag und Tatsunoko Production-Kooperation Pandora to Akubi veröffentlicht

Auf dem offiziellen Youtube-Kanal des Medien-Unternehmens Xflag wurden die ersten 6 Minuten des kommenden Anime-Movies Pandora to Akubi veröffentlicht, der in Zusammenarbeit mit Tatsunoko Productions (The Price of Smiley, Gatchaman Crowds) entsteht.

Der Film erzählt in zwei voneinander unabhängigen Geschichten von den beiden Mädchen Pandora und Akubi, die in verschiedenen Dimensionen die »Desasterfragmente« sammeln, die eine verheerende Macht in sich bergen.

Dabei handelt es sich um ein Crossover zwischen dem Videospiel und Anime Monster Strike, sowie der klassischen Serie Hakushon Daimaou aus dem Jahr 1969.
Der Movie soll am 05. April in die japanischen Kinos kommen.


Neuer Trailer zum Kurzanime Hakata Mentai! Pirikarako-chan

Die offizielle Website zum kommenden Werbe-Anime der Stadt Fukuoka, Hakata Mentai! Pirikarako-chan, veröffentlichte einen brandneuen Trailer, der euch einen Einblick in die vorraussichtlich im Juli anlaufende Serie gewährt.

Der Anime entsteht unter der Regie von Taketomo Ishikawa und dreht sich um eine Fee, die die Probleme der anderen Feen in Fukuokas Einkaufsstraße Hakata löst.


Jetzt seid ihr gefragt!

Freut ihr euch auf den brandneuen Netflix-Anime Ingress? Wie steht ihr zum Thema CGI-Anime?

Schreibt es uns in die Kommentare!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
OnceMayo Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mayo
Gast
Mayo

Freu mich sehr über das neue Download Feature von Wakanim, aber ich bin leider ein Ipad Nutzer und hoffe, dass da noch bald das Feature nachgelegt wird! Wo wir dabei sind, hat jemand sonst auch Probleme mit dem vor- und zurückspulen in einer Anime-Episode in der Wakanim iOS-App. (Ich mein das 10-sekündige vor- und zurückspringen.) Die App springt mir da teilweise viel mehr als 10 Sekunden zurück bei einer Betätigung. Warum man einen neuen OST für Ingress machen muss versteh ich nicht wirklich. Wird der neue Soundtrack dann auch nur in der englischen oder deutschen synchroniersten Fassung sein oder auch… Weiterlesen »

Once
Gast
Once

Wenn man sowas schon liest… neuer Soundtrack…
Muss Netflix mit dieser Unsitte jetzt echt anfangen? Der Anime hat einen OST, dann soll dieser doch auch überall verwendet werden.