© 理不尽な孫の手/MFブックス/「無職転生」製作委員会

Nächstes Jahr beginnt für einen alten Mann ein frisches Leben: Die Light Novel Mushoku Tensei stellt sich mit einem ersten Trailer vor!

Der offizielle Youtube-Kanal des japanischen Anime-Publishers Toho Animation veröffentlichte heute einen ersten Trailer zur kommenden Anime-Adaption der Light Novel »Mushoku Tensei: Jobless Reincarnation«.

Die Geschichte um einen Arbeitslosen, der nachdem er sich endlich dazu durchringt, sein Leben umzukrempeln von einem Laster erfasst wird und sich nun in einer anderen Welt wiederfindet, soll im Laufe des Jahres 2020 erscheinen, einen konkreten Termin gibt es dahingehend noch nicht.
Für die künstlerische Umsetzung der mittlerweile 22 Bände zählenden Geschichte von Autor Rifujin na Magonote ist das bislang unbekannte Studio Bind unter der Anleitung von Regisseur Manabu Okamoto (Gamers!) zuständig.
Ob und wann die Serie auch hierzulande erscheint, ist aktuell noch nicht bekannt.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was erwartet ihr euch von Mushoku Tensei?

Schreibt es uns in die Kommentare!

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
AndyhabsgleichHerrMisterXYDanielAndré Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
André
Gast
André

Sieht irgendwie billig aus vom Artstyle her. Mal sehen wie es wird

habsgleich
Gast
habsgleich

Ich glaub du brauchst ne Brille!

Daniel
Gast
Daniel

Was haben die in isekai‘s eigentlich immer mit LKWs ist das so ein fetisch von Japanern? Es gibt auch andere Möglichkeiten bei einem Unfall zu sterben

habsgleich
Gast
habsgleich

Bei kono Suba haben Sie jeden falls ein tractor genommen, auch wenn er ihn nicht umgefahren hat. 😂

HerrMisterXY
Gast
HerrMisterXY

Endlich kriegt die Novel eine Adaption, fragt sich nur wie viel davon und wie es wird. Vom Staff leider nicht so beeindruckt :/

Andy
Gast
Andy

Das schöne an diesem “Isekai” ist das er mal endlich etwas anders macht was einem schon so lange auf den Geist geht. Endlich ist der wiedergeborene Haupthchara mal nicht sofort OP oder wird es in einigen Sekunden durch einen Meteorschauer, sondern wird als Baby wiedergeboren und muss sich seine Skills erstmal anlernen/verdienen und ist selbst danach nicht 100%OP wie in 95%aller andren “Isekai”. Und es wird endlich mal logisch erklärt….warum kann er zaubern und ist (semi)-gut im Schwertkampf?….weil seine Eltern Magier und Schwertkämpfer waren und bei seiner Erziehung einigten im beides zu lernen….DANKE Logik! xD Ich les die Light Novel… Weiterlesen »