© Hajime Fusemachi / Nao Watanuki / Toshio Satou / Square Enix / Altraverse

Heidewitzka, es ist schon November? Wo läuft denn das Jahr hin?! Genießen wir die letzten zwei Monate des Jahres 2020 mit ein paar schönen Manga – die interessantesten Neuzugänge für diesen Monat haben wir euch rausgesucht!

Nachdem wir uns im Oktober fast zu Tode gegruselt haben, ist der November wieder ein Monat zum Aufatmen, zum sich Hinlegen und zum Genießen von etwas schöner Lektüre. Was bietet sich für uns Fans da Besseres an, als ein tolles Comicbuch aus dem Land der aufgehenden Sonne? Die besten Manga-Neuzugänge der deutschen Publisher haben wir hier in einer Liste für euch zusammengestellt!


Bonnouji: Die Verdichtung der Liebe auf engstem Raum

© Aki Eda / Media Factory / Egmont Manga

Darum geht es in »Bonnouji«!

Nach fünf Jahren Beziehung hält es Ozawa nicht mehr mit ihrem Freund aus und beschließt, sich von ihm zu trennen. Betrunken und noch immer durcheinander vom Gefühlchaos torkelt sie nach Hause und schlägt die Tür ihres Nachbarn Oyamada auf, ein freundlicher Einzelgänger mit einer unordentlichen Wohnung, der erst einmal nicht weiß, wie ihm geschieht!

Ozawa ist jedoch fasziniert von all dem Krempel, mit dem Oyamadas Wohnung vollgestopft ist, und fängt an, mit ihm über die kuriosen Gegenstände zu quatschen. Oyamadas Bruder scheint ihm offenbar das Zeug regelmäßig zuzuschicken, und er weiß nicht so recht, wo er es überhaupt aufbewahren soll. Schnell entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen den beiden, die vielleicht noch einen Schritt weitergeht, als die beiden ungleichen Freunde zuerst denken …

Alle Infos zu »Bonnouji« – wann, wo, von wem?

Auf 210 Seiten werden wir im ersten Band von »Bonnouji« von den süßen und witzigen Gesprächen von Ozawa und Oyamada über allerlei interessanten Krimskrams verzaubert – Publisher Egmont Manga sorgt für ein Release ab heute, dem 5. November 2020, und zwar für 7,50 Euro pro Band. Alternativ ist auch eine digitale Kindle-Version erhältlich, die ihr schon für 6,49 Euro runterladen könnt. Die anschließenden Bände werden im 2-monatlichen Rhythmus nachfolgen.


Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt

© Hajime Fusemachi / Nao Watanuki / Toshio Satou / Square Enix / Altraverse

Darum geht es in »Landei«!

Lloyd ist ein junger, bescheidener Bauer aus der tiefsten Provinz, der keinerlei Kampferfahrung gegen die fiesen Monster aus der Fantasy-Welt hat und nicht mal sonderlich kräftig ist. Trotzdem fällt es ihm eines Tages ein, unbedingt in die Stadt ziehen zu wollen – um Soldat zu werden!

Die Leute in seinem Heimatdorf Konlon lachen ihn erst mal dafür aus, und auch Lloyd selbst ist sich nicht sicher, ob er sich für einen Ausbildungsplatz an der Militärakademie in der königlichen Hauptstadt qualifizieren wird. Doch der Clou dabei ist: Die Leute aus seinem Dorf, mit denen er sich misst, sind in Wahrheit alle superstarke Helden! Vielleicht hat er unter den Normalsterblichen in der Stadt ja doch eine Chance?

Alle Infos zu »Landei« – wann, wo, von wem?

Coole Fantasy-Welten, spannende Kämpfe und eine gehörige Portion Humor, das verspricht uns dieser Manga von Hajime Fusemachi! Publisher Altraverse sieht das genauso und beschert uns den ersten, 196-seitigen Band schon ab 13. November 2020 für 7,– Euro. Wer lieber ein bisschen mehr Text lesen möchte und nicht so viele Bilder braucht, kann sich auf die gleichnamige Light Novel freuen, die am gleichen Tag für 12,– Euro erscheinen wird.

Die Light Novel wird außerdem demnächst als Anime unter dem Namen »Suppose a Kid from the Last Dungeon Boonies Moved to a Starter Town« (oder kurz »LasDan«) adaptiert.

»LasDan«: Starttermin und neuer Teaser

Cutie and the Beast

© Yuuhi Azumi / Kodansha / Manga Cult

Darum geht es in »Cutie and the Beast«

Ihre Freundinnen können Momoka so gar nicht verstehen. Sie ist eine wunderhübsche erwachsene Frau und total beliebt, wie kann sie da nicht die ganze Zeit von coolen Boys schwärmen, die nur darauf warten, dass sie von einer Schönheit wie ihr angesprochen werden?

In Wahrheit hat sie sogar einen Schwarm. Aber er ist kein stereotypischer Schönling, sondern der Wrestler Kuga, ein Bär von einem Mann mit harter Schale, aber ganz weichem Kern! Schließlich trifft sie den Kampfsportler eines Tages bei einem Fantreffen, und es kommt zu einer romantischen Begegnung, wie sie es sich nie erträumt hätte!

Alle Infos zu »Cutie and the Beast« – wann, wo, von wem?

Wie süß kann schon so ein ungleiches Pärchen sein? »Total süß!« ruft Publisher Manga Cult aus dem Hintergrund hervor und springt ab heute, dem 5. November 2020, mit dem ersten Band auf die Bühne! 172 Seiten romantische Gefühle erwarten uns in Band 1 für 7,99 Euro, der Rest folgt im 2-monatlichen Abstand.


Monstermäßig verknallt

© Spica Aoki / Yen Press / Kazé

Darum geht es in »Monstermäßig verknallt«

Kuroe hockt am liebsten alleine zu Hause rum und hat nicht sehr viele Freunde. Das hat auch einen Grund, denn sie hütet in Wahrheit ein finsteres Geheimnis: Jedes Mal, wenn ihr Herz zu klopfen beginnt, verwandelt sie sich plötzlich in ein fieses Monster! Da darf man sich gar nicht vorstellen, was passiert, wenn sie sich eines Tages verlieben würde.

Zufrieden ist sie mit ihrer Situation nicht, aber fürs Erste sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich zu verkriechen und wenig Kontakte zu anderen Leuten zu pflegen. Dummerweise macht ihr da der hübsche Arata eines Tages einen Strich durch die Rechnung, denn er scheint sie doch recht gern zu haben

Alle Infos zu »Monstermäßig verknallt« – wann, wo, von wem?

Mit einer brutalen Prämisse, die sich schnell als süße, leichtherzige RomCom entpuppt, will uns Kazé Manga für diesen monstermäßigen Spaß ab heute, dem 5. November 2020, begeistern. Der erste Band mit 166 Seiten ist schon für 7,– Euro zu haben, für die Leserinnen und Leser des digitalen Zeitalters gibt’s auch eine Kindle-Version für 5,99 Euro. Ab dann werden die kommenden Bände jeden zweiten Monat veröffentlicht.

Nie wieder Minirock!

© Aoi Makino / Shuueisha / Altraverse

Darum geht es in »Nie wieder Minirock!«

»Warum trägst du keinen Rock?«, fragen Ninas Schulkameraden immer, wenn sie mit einer Schuluniform der Jungs in der Klasse ankommt. Darauf gibt sie keine Antwort, denn der Grund ist ein traumatisches Erlebnis in ihrer Vergangenheit, weswegen sie nicht mehr als Mädchen wahrgenommen werden möchte.

Die Schulleitung lässt es ihr durchgehen und Nina hofft, dass sie dieses Geheimnis möglichst für immer in ihrem Herzen verschlossen halten kann, doch einer ihrer Klassenkameraden lässt nicht locker und findet heraus, wer das Mädchen einmal wirklich war – prompt drohen Ninas alte Wunden aufzureißen

Alle Infos zu »Nie wieder Minirock!« – wann, wo, von wem?

Der Titel, der eigentlich eher nach einem witzigen Mädchenspaß klingt, ist trügerisch bei Aoi Makinos Manga »Nie wieder Minirock!«, denn er verrät nicht, wie dramatisch die Geschichte wird und wie ergreifend sich der Verlauf der Handlung sowohl für die Hauptfiguren als auch die Leser herausstellt. Publisher Altraverse präsentiert uns diesen mitreißenden Manga ab 13. November 2020, im ersten Band auf 176 Seiten für 5,– Euro.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welche Manga-Neueinstiege begeistern euch im November 2020 am meisten? Und welche Folgebände landen diesen Monat auf eurem Einkaufszettel?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x