MUSHISHI © Yuki Urushibara / Kodansha Ltd.

Neuer Monat, neue Manga – wir stellen euch das vielversprechendste Lesefutter für Otakus im Juni 2020 vor!

Der Juni ist angebrochen und erneut beginnt sowohl für Gelegenheitskäufer, als auch für Sammler ein neuer Monat voller Neuerscheinungen, direkt aus Japans Zeichen-Ateliers!
Während die Temperaturen steigen, stellen die deutschen Verlage ein buntes Angebot aus allen Güteklassen in die Regale der Buchhändler, damit ihr beim ersten Sonnen auf dem Balkon nicht auf Reisen durch epische Fantasy-Welten, Ausflüge in die Weiten des Weltalls oder das Wiedersehen mit einer zuckersüßen Kindheitsfreundin verzichten müsst!

Falls ihr bei all den Neustarts noch nicht wisst, welche Serien diesen Monat auf eurem Einkaufzettel landen sollen, stellen wir euch die fünf unserer Meinung nach hochkarätigsten Manga-Starts vor!


Mushishi

© Yuki Urushibara / Kodansha / Manga Cult

Darum geht es in »Mushishi«

Überall in der Welt, an den unerwartetsten Plätzen, existiert eine Geisterlebensform namens »Mushi«. Die Mushi besitzen keine Ziele oder Motivationen, existieren einzig und allein um ihrer selbst Willen und können das Leben eines Menschen wahlweise bereichern oder ihn in den völligen Wahnsinn treiben.

Ginko ist ein sogenannter »Mushishi« und schickt sich an, mit der Welt der Geister Kontakt aufzunehmen und diejenigen zu erlösen, deren Leben von den Mushi geplagt wird.
So zieht er durch ganz Japan und erlebt immer wieder sonderbare Dinge, die die uns bekannten Regeln der Natur Lügen strafen …

Alle Infos zu »Mushishi« – wann, wo, von wem?

Der Publisher Manga Cult beweist mal wieder ein Näschen für brandheiße Geheimtipps und bringt den ersten Band von »Mushishi« ab dem 04. Juni 2020 in die deutschen Buchläden.
Der Manga von Autor und Zeichner Yuki Urushibara schlägt mit 15,00€ zu Buche und erscheint im Abstand von jeweils zwei Monaten, in Japan ist die Reihe mit zehn Bänden bereits seit geraumer Zeit abgeschlossen.

Wer Lust hat, sich vom Manga-Einheitsbreit zu lösen und stattdessen in ein interessantes Setting mit meditativer Atmosphäre und einzigartigen Charakteren einzutauchen, sollte »Mushishi« in jedem Fall eine Chance geben!


Astra Lost in Space

© Kenta Shinohara / Shueisha / Egmont Manga

Darum geht es in »Astra Lost in Space«

Im Jahre 2061 sind durch den beständigen Fortschritt der Wissenschaft Weltraumreisen fast so alltäglich geworden wie ein Ausflug an den Ballermann.
Doch trotz dieser Selbstverständlichkeit kann eine gewisse Schulklasse ihre Aufregung kaum zügeln, als für sie eine Reise zu einem anderen Planeten ansteht!
Zunächst verläuft die Überfahrt nach Plan, doch als sich mit einem Mal eine gigantische Sphäre auftut, verwandelt sich der Trip in einen waschechten Albtraum – denn das Licht katapultiert die Schüler 5012 Lichtjahre in die entgegengesetzte Richtung.

Mit nichts außer einem alten Raumschiff und dem eigenen Durchhaltevermögen ausgestattet, ist nun Zusammenhalt in der Truppe gefragt, um doch noch eine Chance zu haben, jemals zum blauen Planeten zurückzukehren …

Alle Infos zu »Astra Lost in Space« – wann, wo, von wem?

Die Weltraumreise »Astra Lost in Space« von Mangaka Kenta Shinohara feierte auch in ihrer Anime-Adaption bereits enorme Erfolge und wird vom Publisher Egmont ab dem 04. Juni hierzulande veröffentlicht.
Der Veröffentlichungsabstand zwischen den fünf in Japan bereits erschienenen Bänden beträgt auch hier zwei Monate, der Preis pro Ausgabe beläuft sich auf 7,50€.

Die Geschichte beschreibt ein oldschooliges Scifi-Epos, das mit seinem frischen Mix aus Ernst und Spaß für Abwechslung garantiert.


Blue Period

© Tsubasa Yamaguchi / Kodansha / Manga Cult

Darum geht es in »Blue Period«

Tag für Tag schleppt sich Oberschüler Yataro durch ein ereignisloses Leben. Freunde treffen, Romantik, Schulalltag … Keine dieser Aktivitäten vermag es, in ihm den glühenden Funken der Begeisterung zu versprühen, nach dem er sich seit Jahren schon so sehr sehnt.
Doch das ändert sich, als er eines Tages ein Gemälde des Kunstclubs in Augenschein nimmt, das ihn mit seinen bunten Farben und der ansprechenden Bildkomposition schlichtweg verzaubert.

Mit der Malerei entdeckt Yataro so eine Möglichkeit, seine Gefühle ohne Worte auf wundersame Art und Weise auszudrücken und entschließt sich dazu, eine Karriere als Maler anzustreben.
Seine Eltern sind jedoch ganz und gar nicht begeistert von den Zukunftsplänen ihres Sprösslings und so beginnt ein steiniger Weg zu Yataros einzig wahrer Berufung …

Alle Infos zu »Blue Period« – wann, wo, von wem?

Ebenfalls von Manga Cult wird der künstlerische Coming-of-Age-Manga »Blue Period« von Zeichner Yuu Yabuuchi veröffentlicht, der ab dem 04. Juni 2020 im Abstand von etwa zwei Monaten zum Preis von jeweils 10,00€ erscheint.
In Japan brachte die tief greifende Geschichte über Leidenschaft und Liebe zur Muse bislang sechs Bände hervor und ist nicht nur Kunstkennern wärmstens ans Herz zu legen!


Das Geheimnis der Freundschaft

© Kazune Kawahara / Aiji Yamakawa / Shueisha / Egmont Manga

Darum geht es in »Das Geheimnis der Freundschaft«

Die Oberschülerin Moe ist der größte Hingucker ihrer Klasse, doch hat aufgrund ihrer erdrückenden Ehrlichkeit nicht viele Freude. Das ändert sich, als sie eines Tages die sanftmütige Eiko kennenlernt und sie nach und nach als einziger Mensch, der sie versteht, ins Herz schließt.

So werden die beiden unzertrennlich, allerdings lässt Moes atemberaubende Schönheit das andere Geschlecht im Laufe ihrer Schullaufbahn natürlich nicht kalt.
Doch es gibt eine Regel: Möchte ein Junge um Moes Hand anhalten, muss er unbedingt auch Eiko schöne Tage bereiten!
Wenn es um Liebe geht, sind Wirrungen und Gefühlschaos natürlich nicht fern, doch immer wieder führt das Schicksal den beiden Mädchen vor Augen, wie stark das Band zwischen ihnen wirklich ist.

Alle Infos zu »Das Geheimnis der Freundschaft« – wann, wo, von wem?

Fast schon berüchtigt ist die Liebe dafür, Freunde auseinander zu treiben und das Leben eines Menschen völlig zu verändern. Dass das nicht unbedingt immer der Fall sein muss, zeigt der Shoujo-Manga »Das Geheimnis der Freundschaft« von Autorin Kazune Kawahara und Zeichnerin Aiji Yamakawa.

Der Einzelband wird hierzulande vom Publisher Egmont für 12,00€ vertrieben und erscheint am 04. Juni 2020.


Apocalyptic Organs

© Fumitaka Senga / Enji Tetta / Shogakukan / Tokyopop

Darum geht es in »Apocalyptic Organs«

Als die Menschen am Morgen jenes Tages ihre Augen aufschlugen, ahnten sie noch nicht, dass die kommenden Stunden die Welt in ein düsteres Zeitalter stürzen sollten: Ein tödliches Virus griff um sich und hauchte das Leben fast jeden Mannes auf der Erdoberfläche einfach aus.
Haime ist einer der wenigen noch lebenden Jungen und zieht an der Seite von Explosionsmagierin BB durch das Ödland, das nach der Apokalypse von unserer Erde übrig geblieben ist.

Dabei sind die beiden ständig auf der Flucht vor einer ruchlosen Bande an Kopfgeldjägern, den sogenannten Organprinzessinnen, die mit BB noch eine offene Rechnung zu begleichen haben …

Alle Infos zu »Apocalyptic Organs« – wann, wo, von wem?

»Apocalyptic Organ« sorgt für mitreißenden Nachschub an der Ecchi-Front und wird ab sofort vom Publisher Tokyopop veröffentlicht!
Die Reihe von Autor Fumitaka Senga und Zeichner Enji Tetta kostet euch 7,50€ pro Band und ist in Japan mit vier Bänden bereits abgeschlossen.

Wer einen Manga sucht, der auf wunderbar unterhaltsame Weise den Spagat zwischen Sex-Appeal und brachialen Actionszenen zustande bringt, ist bei »Apocalyptic Organs« auf jeden Fall an der richtigen Adresse!


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Auf welchen Manga-Neustart freut ihr euch diesen Monat am meisten? Und welche Folgebände landen in eurem Regal?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei