©HERO・萩原ダイスケ/SQUARE ENIX・「ホリミヤ」製作委員会

Vor wenigen Tagen startete mit »Horimiya« einer der heiß erwartetsten Titel der Winterseason. Nun ist bekannt, wie viele Episoden er erhalten wird.

Einem Eintrag über den japanischen Disc-Release von »Horimiya« ist zu entnehmen, dass die Romance-Comedy über das ungleiche Paar 13 Episoden erhält, die auf insgesamt sieben Discs veröffentlicht werden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

»Horimiya« erzählt die Geschichte der Oberschülerin Kyoko, die aufgrund ihrer Schönheit und Intelligenz von allen angehimmelt wird. Ihr schüchterner Klassenkamerad Izumi dagegen ist das genaue Gegenteil. Als der plötzlich gepierct und in Punkklamotten auf die ungestylte Kyoko trifft, ist das Chaos perfekt. Und nach und nach stellen sie fest, dass sie vielleicht doch gar nicht so verschieden sind.

Die Serie entsteht im Studio CloverWorks (»The Promised Neverland«, »Fairy Tail: Final Series«) unter der Regie von Masashi Ishihama (»From the New World«). Das Skript stammt von Takao Yoshioka (»High School DxD«, »Your Lie in April«) und Haruko Iizuka (»Little Busters!«, »The iDOLM@STER SideM«) kümmert sich um das Characterdesign. Masaru Yokoyama (»Fate/Apocrypha«, »Fruits Basket 2019«) komponiert die Musik.
Die Rolle der Kyoko Hori wird besetzt von Haruka Tomatsu (Zero Two in »DARLING in the FRANXX«, Morgiana in »Magi«) und Kouki Uchiyama (Tomura Shigaraki in »My Hero Academia«, Kei Tsukishima in »Haikyuu!!«) spielt Izumi Miyamura.

»Horimiya«: Starttermin bekannt

Im September 2012 wurde die 4-Koma-Version der Reihe als vierteilige OVA umgesetzt. Die 24 Minuten umfassenden Episoden stammen aus den Studios Gonzo (»Last Exile«, »Kiddy Grade«) und Hoods Entertainment (»Seikon no Qwaser«, »Drifters«) und wurden von Regisseur Shingo Natsume (»ACCA: 13 Territory Inspection Dept.«, »Boogiepop and Others«) adaptiert.

Der Manga aus der Feder von Autor HERO und Zeichner Daisuke Hagiwara startete am 18. Oktober 2011 im japanischen »Monthly-G-Fantasy«-Magazin, nachdem er von Februar 2007 bis Dezember 2011 unter dem Titel »Hori-san to Miyamura-kun« als 4-Koma-Webmanga veröffentlicht wurde. Aktuell umfasst die japanische Fassung der Reihe 14 Bände und wird von Square Enix verlegt.

In Deutschland sind 14 der 15 bisher erschienenen Bände der neuen Fassung bei Egmont Manga erschienen.

Der zugehörige Anime wird seit dem 09. Januar 2021 jeden Samstag um 18:00 Uhr im Originalton mit Untertiteln auf WAKANIM gesimulcastet.


Quelle: Offizielle Website


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie fandet ihr die erste Folge?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x