© 創通・サンライズ・MBS

Der Streaming-Anbieter Netflix baut sein Anime-Portfolio abermals aus und liefert mit Gundam: Iron-Blooded Orphans eine hochkarätige Neuheit!

Streaming-Service Netflix lieferte gestern folgenstarken Nachschub für Anime-Fans rund um den Globus: Denn ab sofort steht euch im Katalog das Science-Fiction-Drama Mobile Suit Gundam: Iron Blooded Orphans zur Verfügung.
Die beiden, jeweils 25 Episoden starken Staffeln der Serie erwarten euch dabei wahlweise auf Japanisch mit deutschen Untertiteln oder englischer Sprachausgabe.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Serie wird unter Gundam-Fans oft als eine der besten des Franchises gehandelt und stammt aus der Feder von Hit-Autorin Mari Okada (Black Rock Shooter, AnoHana), während Tatsuyuki Nagai (A Certain Scientific Railgun, Toradora!) für die Regie verantwortlich zeichnet.
Für die Animation der Serie, die zuvor bereits im Simulcast bei der mittlerweile geschlossenen Seite Daisuki und Crunchyroll zu sehen war, zeichnete hingegen das Studio Sunrise (Code Geass, Accel World) verantwortlich.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Gundam-Teil ist euer unangefochtener Favorit?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x