© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Im April 2019 startet das Remake zum Klassiker Fruits Basket. Das Studio TMS Entertainment will es diesmal besser machen und mit einem neuen Team dafür sorgen, dass die Geschichte um den Bann der Tierkreiszeichen endlich angemessen auf dem Bildschirm verewigt wird.

Wir besprechen, ob Fruits Basket 2019 diesem Anspruch gerecht wird und was euch in dem neuen alten Shoujo-Abenteuer erwartet!

Saftig-Süßer Nachschub für Shoujo-Fans: Liebhaber der japanischen Animationskultur dürfen sich in der Spring Season 2019 auf einen ganz besonderen Leckerbissen freuen:

Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn nach gut 18 Jahren kehrt mit Fruits Basket (2019) einer der am heißesten diskutierten Shoujo-Klassiker in völlig neuem Gewand zurück ins japanische Fernsehen.

Der Manga
»Fruits Basket« (フルーツバスケット) der Mangaka Natsuki Takaya lief von 1998 bis 2006 im Magazin »Hana to Yume« und gehört zu den erfolgreichsten Shoujo-Mangas aller Zeiten. Er ist in 23 Bänden abgeschlossen und auch in Deutschland vollständig beim Carlsen-Verlag erhältlich. 2015 erschien mit »Fruits Basket Another« eine Fortsetzung der Original-Autorin, die drei Bände zählt.

Das Remake soll mit neuem Studio, neuer Besetzung und dem Rat der Autorin nie dagewesen Glanz in die mal glücksüberladene, mal niederschmetternde Tragikomödie bringen.

Fruits Basket (2019) Key Visual
© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT
Titel: Fruits Basket (2019)
Art: Serie, Remake
Episoden: Noch nicht bekannt
Genre: Shoujo, Komödie, Tragödie, Romanze, Fantasy
Studio:TMS Entertainment (ReLife, Orange)
Regisseur: Yoshihide Ibata (Attack on Titan: Junior High, FLCL Progressive)
Vorlage: Manga (Erschienen bei Carlsen)
Simulcaster: Wakanim
Trailer: Hier anschauen
Starttermin: 06.04.2019

 

Die wichtigsten Infos: Wann, wo und für wen?

Wann startet Fruits Basket 2019?

Torus schicksalhafte Begegnung mit der Familie Soma findet am 06. April im japanischen Fernsehen statt. Wie viele Folgen der Anime am Ende zählen wird, ist noch nicht bekannt, allerdings soll die neue Serie den gesamten Manga adaptieren. Und das in mehreren Staffeln – seit einiger Zeit wird die Serie, die uns in der Spring Season erwartet auch als “Season 1” gelistet.

Wo gibt es Fruits Basket 2019 auf Deutsch?

Fruits Basket 2019 läuft ab dem 05.04. im Simulcast beim Anbieter Wakanim. Dort könnt ihr jeden Freitag ab 19:23 eine neue Folge des Anime genießen und müsst dafür lediglich über ein Wakanim-Abo verfügen, das mit 5€ monatlich zu Buche schlägt. Alternativ könnt ihr die ersten 12 Folgen auch für 10€ als Einzelkauf erstehen, mit dem euch zusätzlich die Möglichkeit zur Verfügung steht, die Episoden herunterzuladen.

© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Für wen eignet sich Fruits Basket 2019?

Fruits Basket ist ein typischer Shoujo-Anime, der wie gehabt ein unschuldiges, junges Mädchen in den Mittelpunkt stellt und sie auf ihrer Begegnung mit zahlreichen hübschen Jungs und der ersten Liebe begleitet.

Somit dürften Fans von vergleichbaren Anime wie Kimi ni Todoke oder Ao Haru Ride auf ihre Kosten kommen.

Doch Obacht, trotz der zunächst heiter erscheinenden Prämisse entpuppt sich die fruchtige Geschichte an einigen Stellen als ein düsteres Drama, das auch vor Themen wie Missbrauch, Ausgrenzung, Depressionen und Hass nicht Halt macht.

Denn neben Torus Gefühlswelt gibt auch ein nicht unerheblicher Fantasy-Aspekt der Geschichte ihre Form, sodass nicht nur Liebhaber der Mädchenmangas in den Klassiker reinlinsen dürfen.

Worum geht es?

Die Story von Fruits Basket dreht sich um das Schicksal der gutherzigen Frohnatur Toru, die mit ihren zarten sechzehn Jahren bereits ein schweres Kreuz zu tragen hat. Nachdem sie ihre Eltern verlor und auch nicht bei ihrem Großvater unterkommen konnte, bleibt der Armen nichts anderes übrig, als in die Wildnis zu ziehen und die kalten Nächte in einem Zelt auszuharren.

Als Torus improvisiertes Zuhause eines Tages jedoch von einem Erdrutsch unter sich begraben wird, trifft das verzweifelte Mädchen auf den jungen Yuki Soma – den Sohn einer traditionsreichen Familie, der zufälligerweise auch das Waldstück gehört, in dem Toru ihr Lager aufgeschlagen hat.

Schnell ist der Entschluss gefasst, das junge Ding als Haushälterin der Somas einzustellen, doch schon nach kurzer Zeit wird Toru klar, dass diese Familie ein düsteres Geheimnis umgibt.

Auf der Blutlinie der Somas lastet ein Fluch. Ein Fluch, der einige Mitglieder der Familie dazu zwingt, sich bei jedem Kontakt mit dem anderen Geschlecht in eines der chinesischen Tierkreiszeichen zu verwandeln.

Für ein jugendliches Mädchen, umgeben von einer Schar gut aussehender Jungs, sind das sicher keine rosigen Voraussetzungen. Dennoch will die willensstarke Toru allen Widrigkeiten trotzen und lässt sich auf das turbulente Leben im Hause Soma ein.

© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Wenn’s hinter den Kulissen kracht – Der Streit um Fruits Basket 2001!

Mit dem kommenden Anime wird die Geschichte der Autorin Natsuki Takaya nicht zum ersten Mal auf den Bildschirm gebracht. Bereits 2001 erschien eine erste Anime-Adaption von Fruits Basket, die vom Studio DEEN produziert wurde und die ersten sieben Bände des zugrundeliegenden Mangas adaptierte.

Studio DEEN
ist ein seit 1975 bestehendes Animestudio, das sich durch die stark schwankende, aber zumeist eher minderwertige Qualität seiner Produktionen einen zweifelhaften Namen gemacht hat. Zu Favoriten wie »KonoSuba« oder »Higurashi no Naku Koro ni« gesellt sich beispielsweise die umstrittene Erstadaption von »Fate/stay night«.

Mit über 10.000 verkauften Disc-Einheiten pro Volume schrieb der Anime Shoujo-Geschichte, doch während alle Welt die Umsetzung von Regisseur Akitarou Daichi als rundum gelungen feierte, ging die Zeichnerin des Mangas selbst an die Decke.

Die willkürlichen Änderungen in der Story, das sehr an ihren Mangazeichnungen orientierte Charakterdesign und die Arbeitsweise der Animeproduzenten waren ihr so zuwider, dass sie nie wieder mit dem Regisseur zusammenarbeiten wollte und weiteren Adaption ihrer Werke äußerst kritisch gegenüberstand. Vielleicht ist das der Grund, warum trotz des immensen Erfolges nie eine zweite Staffel erschien?

© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Ein Klassiker mit frischem Anstrich – Das ist neu in Fruits Basket 2019!

Fans des fruchtigen Shoujo-Titels werden auf den ersten Blick bemerken, dass, obwohl Toru derselbe energiegeladene Sonnenschein ist wie vor achtzehn Jahren, sich eine Menge geändert hat: Nicht nur das Produktionsteam und Studio wurde bis auf den letzten Mann ausgetauscht, auch leihen in der neuen Serie andere Synchronsprecher den Charakteren ihre Stimmen.

So wird etwa Haupfigur und Retterin-der-Verfluchten, Toru, nicht mehr von Yui Horie gesprochen, sondern von Manaka Iwami, die mit der Titelrolle im Regiedebüt der Autorin Mari Okada, Maquia: When the Promised Flower Blooms, ihren großen Durchbruch hatte.

Man möchte alles besser machen, denn Natsuki Takaya gab ihren Segen für die Produktion nur unter der Vorraussetzung, dass die Fruits Basket-Welt »von ihren Wurzeln auf neu zu erschaffen« wird. Alles sollte überarbeitet werden und neu sein – Das scheint auch gelungen!

© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Verspricht Fruits Basket 2019 einen ähnlichen Erfolg wie sein Vorgänger?

Die ersten Trailer lassen das jedenfalls vermuten. Flüssige Animationen, detailreiche Zeichnungen und kunterbunte Farbpaletten – Das Studio TMS Entertainment und Regisseur Yoshihide Ibata präsentieren ein neues Fruits Basket, das zumindest visuell dem alten Anime locker ein Schnippchen schlägt.

Auch Charakterdesigner Masaru Shindo (Macross Delta, Persona 4 the Golden Animation) gelang es, den Figuren ein vertrautes, aber doch modernes und rundum erneuertes Aussehen zu verpassen. Damit haben die Verantwortlichen die Geschichte erfolgreich ins neue Jahrzehnt gehievt und vereinen mit der Umsetzung neue und alte Animefans um den Fruchtkorb.

Ob das Remake auch mit seinem Vorgänger mithalten kann, bleibt abzuwarten, doch Drehbuchautor Taku Kishimoto (Haikyu!!, ERASED) lässt auf eine gelungene Interpretation von Torus Weg zum Erwachsendasein hoffen.

Und notfalls ist da immer noch Takaya-sensei, denn das wache Auge der Fruits Basket-Mutter wird in ihrer Rolle als Beraterin dafür sorgen, dass ihr Kind nicht erneut verzogen wird.

© NATSUKI TAKAYA•HAKUSENSHA/FRUITS BASKET PROJECT

Erwarten euch in dieser Season ähnliche Anime?

Das emotionale Oberschul-Drama Kono Oto Tomare! spielt zwar auf einer anderen Wellenlänge als das doch eher optimistisch angehauchte Fruits Basket, doch versucht ebenso mit einer herzergreifenden Geschichte, schwärmerischer Romantik und gutaussehenden jungen Herren die Herzen seiner Zuschauer(innen) zu erobern.

Wer sich lieber locker macht, darf einen Blick in den gagreichen Kurzanime Senryuu Shoujo werfen, der genau wie Torus Geschichte malerische Slice of Life-Momente zeichnet und mit einer Prise abgedrehtem Humor paart.

Jetzt seid ihr gefragt!

Was meint ihr? Glaubt ihr, Fruits Basket 2019 wird seinen 18 Jahre alten Vorgänger übertrumpfen? Oder verzettelt sich das Produktionsteam in seinen Ambitionen? Schreibt es in die Kommentare!

Wenn ihr wissen möchtet, welche spannenden Anime dich in der kommenden Spring Season noch erwarten, findet ihr hier unsere Vorstellung der 10 vielversprechendsten Anime für den Frühling 2019.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
MedihraLeyaaAl3xDarkMillhiore Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Millhiore
Gast
Millhiore

Auf die neue Version des Anime freue ich mich bereits und hoffe das Carlsen den Manga bei einem erfolg des Anime vielleicht neu auflegt. Das der Manga vollständig bei Carlsen erhältlisch ist stimmt nämlich nicht, der Manga ist zwar Komplette (Band 1-23) bei Carlsen erschienen aber nahezu ALLE Bände sind seit Jahren vergriffen.

Die Fortsetzung in 3 Bänden ist leider bisher nicht auf Deutsch lizenziert worden, aber wie gesagt, wenn der Anime ein erfolg wird hoffe ich auf eine Neuauflage und vielleicht auch eine Deutsche lizenz zur fortsetzung bei Carlsen.

Medihra
Gast
Medihra

Ja, das find ich schade.
Ich hab Fruits Basket in der Daisuki gelesen und es leider verpasst die Reihe an sich zu kaufen. Ich hoffe auch auf einen Re-Release.

Al3xDark
Gast
Al3xDark

sollte die Folge nicht gestern kommen ?

Leyaa
Gast
Leyaa

Bin ja gespannt of Fruits Basket es wirklich schafft, eine neue Generation zu begeistern. Als damals der Anime raus kam, war der Manga in aller Munde aber heute sieht die Situation ein wenig anders aus.

Medihra
Gast
Medihra

Läuft übrigens auf Wakanim. 🙂