© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Liebe geht durch den Magen! Wenn junge, von Leidenschaft getriebene Seelen in den erhabenen Hallen der Totsuki-Akademie aufeinandertreffen, beginnen zarte Gefühle zu blühen. Wir möchten euch die fünf süßesten Pairings aus »Food Wars« vorstellen!

Die Totsuki-Akademie – an der alt-ehrwürdigen Kochschule irgendwo in Japan geben sich sowohl Kochtalente unterschiedlichster Stilrichtungen, als auch sämtlicher Geschlechter und sozialer Schichten die Klinke in die Hand.
Und wie immer, wenn Männlein und Weiblein aufeinander treffen, sind die Ceranfelder nicht alles, was in den Fluren der prestigeträchtigen Bildungsstätte heiß wird. Wilde Romanzen, gebrochene Herzen und blühende Liebe sind an der Totsuki an der Tagesordnung – zumindest, wenn man nach den begeistertsten Shippern aus dem »Food Wars«-Fandom geht!

Wie bei jedem Anime, der im offiziellen Handlungsverlauf weitestgehend auf Romance-Elemente verzichtet, hat die Fanbase auch was »Food Wars« angeht eine kreative Lösung gefunden und führt erbitterte Diskussionen darüber, welcher Charakter wohl am besten um wessen Hand anhalten sollte.
Wir haben uns auf die Suche gemacht und möchten euch die fünf unserer Meinung nach niedlichsten Ships präsentieren!


Wo kann ich den Anime schauen?

Streaming

  • Crunchyroll (Staffel 1-4, Staffel 5 im Simulcast; GerSub)
  • Anime on Demand (Staffel 1 & 2, 4 GerDub & GerSub; Staffel 3 mit GerDub, Staffel 5 im Simulcast)
  • Netflix (Staffel 1 & 2 mit GerDub & GerSub)

Disc


Shinomiya x Hinako

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Wie König und Königin standen Shinomiya und Hinako in ihrer Totsuki-Zeit an der Spitze der Elite 10.
Fragte man die Schülerschaft nach ihrem Verhältnis zueinander, dann galten die beiden als unzertrennlich, wandelten sie doch so gut wie nie ohne einander zwischen den Klassenräumen umher.
Dass Hinako sich mit dem pinkhaarigen Meister der französischen Küche so gut verstand, ist deshalb besonders erwähnenswert, da dieser sich im Laufe seiner Karriere durch seine harsch eingeforderte Disziplin und direkte Art mehr Feinde als Freunde gemacht hat. Trotz dass sich tief in seinem Inneren eine umgängliche Persönlichkeit versteckt, stieß er andere oft von sich weg und stand so als einsamer Krieger auf dem Feld.

Seine braunhaarige Begleiterin scheint den Shinomiya hinter der Fassade als einzige wirklich gut zu kennen und macht ihn immer wieder auf seine Unzulänglichkeiten aufmerksam, kassiert für ihre Mühen jedoch meist nur einen gezielten Schlag auf die Stirn.
Trotz der Tatsache, dass sie sich Shinomiyas Schwächen voll und ganz bewusst ist, empfindet sie einen tiefen Respekt für ihren langjährigen Partner und zeigt häufig ein liebevolles und fürsorgliches Verhalten, das darauf hindeuten könnte, dass die beiden mehr als bloß ihre gemeinsame Vergangenheit verbindet …


Souma x Megumi

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Für Souma ist Megumi eine ständige Begleiterin in seiner Zeit an der Totsuki – kein Wunder, denn in ihrer ersten Gruppenarbeit unter der strengen Aufsicht von Roland Chapelles wurden sie bereits einander zugeteilt, obwohl sich das blauhaarige Mädchen vom Land zuvor felsenfest geschworen hat, dem Hammerwerfer Souma aus dem Weg zu gehen.
Doch seitdem er die Mundwinkel des niemals lächelnden Kochs mit seinem Einfallsreichtum doch nach oben bringen konnte, hat sich ihr Bild der stachelhaarigen Grinsebacke geändert und in Megumi eine tiefe Bewunderung für Souma breitgemacht.

Als gemeinsame Bewohner des Polarstern-Wohnheims gehen die beiden in jeder Situation durch dick und dünn. Während Souma seine Freundin für ihre sanfte Freundlichkeit schätzt, bewundert diese seine Überzeugung und die Fähigkeit, jede noch so brenzlige Lage mit einer Menge Optimismus zu bewältigen.
Dabei deutet ihr häufiges Erröten in seiner Umgebung und ihre ständige Besorgtheit stark darauf hin, dass Megumi mehr als bloß freundschaftliche Gefühle für Souma hegt, auch wenn dieser in seiner unendlichen Begeisterung fürs Kochen bislang noch keine Notiz davon genommen hat …


Eishi x Rindou

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Schon seit sich der volle Geschmack eines seiner Gerichte zum ersten Mal auf ihrer Zunge ausgebreitet hat, lodert in Rindou ein brennendes Interesse am schüchternen Kochtalent Tsukasa Eishi. So fasste sie mir nichts, dir nichts den Plan, gemeinsam die Schule zu erobern, und peilte dabei den zweiten Sitz in der Elite 10 an. Warum nur den zweiten? Weil Tsukasa schon immer vom ersten geträumt hat, natürlich!

Wie eine liebende Ehefrau unterstützt Rindou ihren Kumpel bei all seinen Vorhaben und geht ihm tatkräftig zur Hand, um lang gehegte Träume wahr werden zu lassen.
Dabei gilt wie bei vielen »Food Wars«-Ships auch hier das Prinzip »Gegensätze ziehen sich an«, denn während Rindou extrovertierter nicht sein könnte, zieht sich Eishi gerne in sich selbst zurück und verleiht seinen Gerichten bewusst keine persönliche Note, um nicht zu sehr im Vordergrund zu stehen.
Das geht Rindou gehörig gegen den Strich, versteckt sich hinter seiner kalten Fassade doch ein großartiges Talent, das nur von einer ganz besonderen Person aus seiner Deckung gezerrt werden müsste …


Ryou x Alice

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Der kleine Ryou staunte nicht schlecht, als eines Tages das forsche Großmaul Alice während der Schließzeit in seinen Pub platzte und etwas zu essen einforderte!
Nachdem diese begeistert von dem Gericht des knurrigen Jungen war, der trotz seines zarten Alters den Ton in der Küche des Etablissements angab, ließ sie ihn in ihre Familie adoptieren und wich seitdem nicht mehr von seiner Seite.
Die Machtverhältnisse zwischen ihnen sind relativ eindeutig geklärt, denn Alice denkt nicht mal dran, sich ihrem »Haustier« unterzuordnen, während Ryou seiner Herrin jeden Wunsch von den Augen abliest.

Kommt es jedoch hart auf hart, bietet der gefasste Ryou der impulsiven Alice eine starke Schulter zum ausweinen und zeigt so, dass sich die beiden sowohl in guten, als auch in schlechten Zeiten prima ergänzen.
Das scheint auch das Mangaka-Dou aus Yuuto Tsukuda und Shun Saeki so zu sehen, denn in der Vorlage zum Anime kann man die beiden beim Händchenhalten erblicken, weshalb die magischen drei Worte zwischen ihnen eventuell bereits ausgesprochen worden sind …


Souma x Erina

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Das unangefochtene OTP in »Food Wars« folgt voll und ganz dem Grundsatz »was sich liebt, das neckt sich«!
Unter den strengen Wertvorstellungen und Ansprüchen der Nakiri-Familie aufgewachsen, fühlt sich Erina bereits bei ihrem ersten Aufeinandertreffen gewaltig angegriffen von Soumas lachser Attitüde als Sohn eines Imbissbesitzers, die im krassen Gegensatz zu seinen herausragenden kulinarischen Fähigkeiten steht.
Als er trotz ihrer Absage an der Totsuki aufgenommen wird und stolz verkündet, dass er keinen Koch respektieren wird, der noch nie einen Gast bedient hat, ist der Krieg eröffnet!

Zunächst noch voller Abneigung und Missgunst, entwickelt Erina jedoch im Laufe der Zeit einen tiefen Respekt für Souma, der sich als Sohn ihres Vorbilds Jouichiro herausstellt, und beginnt, seine Lebenseinstellung nachzuahmen.
Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr schleichen sich weibliche Gefühle in Erinas Herz und desto heller wird das Funkeln in ihren Augen, wenn sie ihr Talent in einem weiteren Duell der Giganten miteinander messen können.
Natürlich bekommt Souma auch von der Zuneigung seiner Rivalin nicht sonderlich viel mit, doch scheint in ihrer Nähe stets einen Heidenspaß zu haben!
Ob als Partner, Kollegen oder vielleicht auch Liebende – ein eingespieltes Team sind Souma und Erina in jedem Fall!


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was ist für euch das absolute OTP in »Food Wars!«? Und welches Ship könnt ihr so gar nicht nachvollziehen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Coco

Ich finde Souma und Megumi wären das perfekte Paar *.* sie passt so viel besser zu ihm als Erina

Kian

Ehhh… Nein, Sōma und Megumi sind eher wie beste Freunde. Sie gehen ja auch so cool mit einander um wie Freunde halt. Würdest du mit deinem/r BFF zusammen kommen?

Olivia

Warum immer nur hetero ships? >>

Ikki.rosefeld

Souma und erina werde ein liebes paar

Joker1211

Ich wollte schon immer,schon als der Anime begann, dass Souma und Erina ein Liebespaar werden und wünsche es immer noch👍

RexGoldwing

Schade das es Souma x Ikumi nicht ins Ranking schafften. Ich meine Mito hat ja nun wirklich nen crush auf Souma und ist so cute wie sie es sich selbst nicht eingesteht. Mit erina x Souma… Naja ist das typische cliché und megumi finde ich ist eher ne bff für Souma.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x