Fairy Gone Mariya Main Character
© 2019 Five fairy scholars / フェアリーゴーン製作委員会

Der Anime Fairy Gone bereichert die Spring Season 2019 um einen interessanten Original Anime mit einzigartigem Storykonzept. Wir verraten euch, was es mit der dystopischen Dark Fantasy-Serie auf sich hat.

»Fairy Gone« heißt der düstere neue Action-Anime vom Animationsstudio P.A. Works (Angel Beats, Another), den viele von euch womöglich noch gar nicht auf dem Schirm hatten. Dabei besitzt die dämonische Nachkriegszeitgeschichte durchaus Potenzial und hat in dieser Season deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient. Wir zeigen euch, wieso!

Fairy Gone Key Visual
© 2019 Five fairy scholars / フェアリーゴーン製作委員会

Titel: Fairy Gone
Art: Serie, Neuerscheinung
Episoden: 12
Genre: Action, Fantasy, Supernatural, Dämonen
Studio: P.A. Works (Angel Beats!, Another)
Regisseur: Kenichi Suzuki (Drifters, JoJo’s Bizarre Adventure (2012))
Vorlage: Keine (Originales Werk)
Simulcaster: noch nicht bekannt
Trailer: Hier anschauen
Starttermin: 08.04.2019

Wann startet Fairy Gone (auf Deutsch)?

Fairy Gone wird ab dem 08. April 2019 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Hierzulande ist bis jetzt leider noch nichts über einen Simulcast-Release bekannt. Die Chancen für einen deutschen Release stehen jedoch gut. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Für wen eignet sich Fairy Gone?

Wenn ihr auf dystopische und erwachsene Geschichten wie Psycho-Pass oder actionreiche Dark Fantasy-Anime wie Claymore steht, wird euch Fairy Gone wahrscheinlich ebenfalls in seinen finsteren Bann ziehen. Auch Fans des Vampire-Animes Sirius the Jaeger, der vom selben Animationsstudio stammt, können bedenkenlos zugreifen.

Durch die Feenkriege verloren zahlreiche Menschen ihr Leben, während andere an traumatischen Erfahrungen zebrachen. | © 2019 Five fairy scholars / フェアリーゴーン製作委員会

Darum geht es in Fairy Gone

Die makabere Story spielt in einer finsteren, magischen Welt. Feen schlüpfen in die Körper wehrloser Tiere, nehmen ihren Geist in Besitz und verleihen ihnen dafür mächtige Zauberkräfte. Entnimmt man die Organe eines solchen tierischen Wirts und pflanzt sie einem Menschen ein, so können die Feen als grausame Waffe eingesetzt werden. Jene Menschen, die Feen als Werkzeug des Krieges missbrauchten, waren bekannt unter dem Namen »Fairy Soldiers«.

Doch mit dem Ende des Krieges verloren diese Krieger auch den einzigen Sinn ihres Daseins. Einige von ihnen begannen ein neues Leben als Regierungsbeamte, andere schlossen sich der Mafia an und wiederum andere stellten ihre vernarbten Herzen in den Dienst des Terrorismus.

Neun Jahre nach Kriegsende entbrennt nun in den Flammen einer politisch instabilen Zeit eine weitere Schlacht. Dies ist der Kampf der ehemaligen Fairy Soldiers, die im Chaos der Nachkriegszeit mit grausamen Akten der Rache ihre eigene Gerechtigkeit suchen.

Die Fairy Soldier wurden nach dem Krieg entweder zu einem Teil der Gesellschaft oder lehnten sich gegen diese auf. | © 2019 Five fairy scholars / フェアリーゴーン製作委員会

Auf der anderen Seite der Gesellschaft steht die junge Rekrutin Mariya, die sich als Mitglieder der Organisation »Dorothea« dem Kampf gegen die Verbrechen der Fairy Soldiers verschrieben hat und schon bald Bekanntschaft mit den Abgründen der menschlichen Seele machen wird.

Fairy Gone verspricht ein stimmiges Gesamtpaket

Bei Fairy Gone erwartet euch aller Voraussicht nach ein interessantes Storykonzept, gepaart mit dämonischen Schlachten, grotesk magischen Kunstwerken und genialen Animationen.

Es deutet vieles darauf hin, dass Fairy Gone sich mit einem stimmigen Gesamtpaket und einer im Anime-Sektor einzigartigen Original Story als einer der spannendsten Anime der Spring Season 2019 herausstellen könnte.

Wunderschöne Zeichnungen und hübsche Zeichnungen versprechen eine gelungene Produktion. | © 2019 Five fairy scholars / フェアリーゴーン製作委員会

Sirius the Jaeger, der letzte Action-Anime des zuständigen Studios, wurde von den Fans aufgrund seiner schleppenden Story zwar mit gemischten Gefühlen aufgenommen, doch Fairy Gone lässt durch das Zusammenspiel meisterhafter Regiearbeit von Kenichi Suzuki (Drifters, JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders) und gewohnt detailreichen Zeichnungen aus dem Hause P.A. Works auf eine deutliche Steigerung hoffen.

Ob die kommende Serie aber tatsächlich das Zeug zu einem furchteinflößenden Anime-Blockbuster hat oder am Ende doch nur gutes Mittelmaß erreichen wird, bleibt abzuwarten.

Gibt es weitere ähnliche Anime in dieser Season?

Wenn ihr auf düstere Dämonen- oder dystopische Action-Anime steht, könnten euch in der Spring Season 2019 auch noch Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba, Attack on Titan 3 (Teil 2) oder der ein oder andere Kandidat aus unserer Top 10 der vielversprechendsten Spring Anime 2019 interessieren.

Jetzt seid ihr gefragt!

Was bevorzugt ihr bei Action-Anime? Düster und ernst wie Psycho Pass und Claymore oder doch lieber locker und abgedreht wie zum Beispiel Blue Exorcist oder Soul Eater? Schreibt es uns in die Kommentare!

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
RailgunCloudToshiro202 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Toshiro202
Gast
Toshiro202

Sieht echt gar nicht so schlecht aus ^^ Wenn er dann doch noch einen Simulcast-Release bekommt, schau ich auf jeden Fall mal rein.

Cloud
Gast
Cloud

Einer der Titel, auf die ich mich am meisten freue. Düster und Misteriös geht immer 😜.

Railgun
Gast
Railgun

Hab bei P.A. WORKS mittlerweile echt gemischte Gefühle. Nach Nagi no Asukara und speziell nach der Eröffnung des zweiten Animationsstudio gab es viele Up and Downs bei der Qualität bei den Animationen. Das ich dann auch immer weniger mit den Stories was Anfangen konnte war auch nicht hilfreich und aus den Lieblingsstudio direkt hinter KyoAni wurde ein Studio das ich leider Kritisiere als mir lieb ist^^°

Aber auf Fairy Gone bin ich wirklich gespannt, besonders durch die Combo von Regie und Autor der Story. Und Animationstechnisch scheint es auch ordentlich zu sein~