© khara

Sieben Jahre ist es nun schon her, dass Evangelion 3.0 und damit der vorerst letzte Film der »Rebuild of Evangelion«-Reihe die japanischen Kinos unsicher machte. Seitdem klammern sich Fans an jede Information zum Finale der Tetralogie, wir haben für euch alle Fakten zusammengebracht!

1995 startete mit Neon Genesis Evangelion nicht nur einer der wohl durchdachtesten, sondern auch der erfolgreichsten Anime aller Zeiten. 2007 kehrte Serienschöpfer Hideaki Anno auf den Regiestuhl zurück, um die Dystopie rund um den Kampf zwischen Evas und Engeln in einer neuen Filmreihe wieder aufleben zu lassen.

Asukas letzter Leinwandauftritt ist mittlerweile sieben Jahre her. | © khara

Drei Filme sind bislang erschienen, »Evangelion Shin Gekijōban :||« soll nun den Abschluss der Reihe darstellen. Dabei ist das Zeichen am Ende des Titels ein Symbol aus der Notation, das die Wiederholung eines Taktes vorgibt.


Das ist bislang zum vierten Rebuild of Evangelion-Film bekannt!

Neben seinem Titel »Evangelion Shin Gekijōban :||« und der Alternative »Evangelion 3.0 + 1.0« verriet das zuständige Studio Khara bislang lediglich, dass der Movie voraussichtlich 2020 in den japanischen Lichtspielhäusern landet.

Wann es in Deutschland so weit ist, lässt sich aktuell leider noch nicht vorraussagen. Der in den letzten Jahren immer weiter um sich greifende Trend der Anime-Kinoevents lässt zwar auf ein Leinwand-Release hoffen, doch ist es für Universum Anime, Publisher der ersten drei Abendfüller, bislang noch zu überfrüht, eine Aussage zum vierten Film zu treffen.

Die Evangelion-Reihe zeichnet sich durch ein düsteres Zukunftsszenario und psychedelische Bilder aus. | © khara

Neben dem Studio wird außerdem ein Großteil der kreativen Köpfe aus den Vorgängern erneut seine Arbeit am neuen EVA-Movie verrichten:

Neben Regisseur Hideaki Anno und dem Animationsstab, stehen auch die bekannten Synchronsprecher, darunter Shinji-Stimme Megumi Ogata und Rei-Sprecherin Megumi Hayashibara wieder vor dem Mikrofon. Wie der offizielle Twitteraccount der Reihe am Mittwoch verlauten ließ, haben die Synchronaufnahmen zum Movie nun begonnen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Zum Inhalt schweigen sich Hideaki Anno und co erfolgreich aus. In der obligatorischen Vorschau am Ende des dritten Teils war ein Eva zu sehen, der aus Asukas und Maris Einheiten zusammengesetzt zu sein scheint.

Letztere dominierte auch den 2018 erschienenen Teaser, in dem sie sich einen spektakulären Kampf lieferte. Vermutungen, ob Mari damit im vierten Film in den Fokus der Handlung rückt, sind dagegen, wie so vieles, nur Spekulationen.

Einiges deutet darauf hin, dass die in der Filmreihe neu eingeführte EVA-Pilotin Mari im vierten Film beleuchtet wird. | © khara

Die Informationen zum heiß ersehnten Abschluss der Tetralogie sind somit mehr als spärlich. Durch die Aufnahme der Synchronarbeiten stehen alle Zeichen auf einem pünktlichen 2020er-Release. Alles weitere ist bislang noch Zukunftsmusik …


Nach langer Pause zurück im Entryplug

Nicht wenigen Fans wird wohl ein Stein vom Herzen fallen, wenn sie endlich den vierten Rebuild-Film erblicken dürfen.

Die gewohnten Synchronsprecher übernehmen auch nach 24 Jahren ihre angestammten Rollen. | © khara

Nachdem Eva-Vater Hideaki Anno 2014 bekannt gab, durch die Produktion der Movies wieder an Depressionen zu leiden und zunächst nicht zum Projekt zurückkehren zu können, wurde es ruhig um das finale Leindwandabenteuer.

Nachdem die Regielegende im Realfilm »Shin Godzilla« die Rückkehr der Riesenechse inszenierte, gab Anno bekannt, sich wieder an Evangelion setzen zu können, kurz darauf bestätigte der Animationsregisseur der Reihe, Takeshi Honda, den Beginn der Produktion.

Kein Wunder, dass die Arbeit an Evangelion den Regisseur belastet – Hideaki Anno verarbeitete in dem Anime-Meilenstein seine tiefsten Depressionen. | © khara

2017 wurde eine erste Konzeptzeichnung veröffentlicht, 2018 ein erster Teaser. Nun sieht es so aus, als wäre bei dem langerwarteten Projekt endlich Land in Sicht.

Das erste Teaserbild zum neuen Film verspricht erneut dystopische Bilder. | © khara

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Passend dazu gab der Streaming-Riese Netflix letztes Jahr bekannt, im Frühling 2019 die Urserie, sowie die Movies »Death & Rebirth« und »End of Evangelion« mit brandneuer Vertonung ins Programm aufzunehmen. Darüber hinaus fanden auch einige weitere Anime-Meistwerke wie zum Beispiel Code Geass ebenfalls ihren Weg ins Netflix-Sortiment.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was glaubt ihr, wie die Rebuild-Saga ausgehen wird? Werden sich die Movies letzten Endes als Sequel zur Serie herausstellen, wie es einige Theorien besagen? Schreibt es uns in die Kommentare!


Weitere Artikel zu Neon Genesis Evangelion oder News und Toplisten zu beliebten Netflix-Anime findet ihr auf unseren entsprechenden Übersichtsseiten!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Robert

Nachdem Anno mit dem dritten Teil nun endgültig Neue Wege gegangen ist, steht für das Finale storytechnisch alles offen. Ich hoffe allerdings dass es von der subversiven Art her an End of Evangelion anknöpft, oder aber, dass es einen Ausweg aus Shinjis Leidensweg gibt, der anders als bei der Originalserie verlaufen wird.
Wird die Menschheit überleben? Interessant fand ich die Preview vom zweiten Teil auf den dritten. Auf den ja im dritten Film gar kein Bezug genommen wurde. Vielleicht gibt es dahingehend ein wenig Abwechslung zur roten Hölle des Planeten Erde.
Jedenfalls kann ich 2020 gar nicht abwarten und hoffe, dass jener Film ein paar mehr Antworten (zwischen den Zeilen) liefern wird, als der dritte Teil an Fragen aufgeworfen hat.

Das die Filmreihe als inhaltliches Sequel zu verstehen ist, empfinde ich als passend. Vielleicht wird dahingehend ja noch Bezug darauf genommen. Selbst in der Serie gab es in den letzten Folgen eine Stelle in der Kaworu auf Shinji traf und dabei auf einer der Eva-Serien Steinstatuen saß, die ja erst im End of Evangelion Film auftraten. Könnte darauf hindeuten, dass so eine Zeitschleife schon länger vonstatten geht. Demnach gilt es dies zu erkennen und auch dem Kreislauf zu entbrechen.

Es bleibt interessant. Die heißeste Frage sollte dann wohl eher sein: Wird das Evangelion Franchise danach abschließend beendet sein? Irgendwie bezweifle ich das und irgendwie wäre ich auch froh drüber 🙂

Katharsis

Als riesen Fan des Eva Universum kann ich es kaum abwarten den vierten und somit finalen Teil zu sehen und hoffentlich auch irgendwann in der Hand halten zu können. Wie bei den anderen Teilen bin ich mir sehr sicher das es wieder ein Meisterwerk wird. Ob wir dann auch ein “richtig abschließendes” Ende bekommen glaube und hoffe ich auch nicht, da es gerade dieser Punkt ist (allerdings nicht der einzige )der Evangelion so interessant und unglaublich macht. Damit meine ich genau das was Hideaki Anno einst sagte :

“Evangelion ist wie ein Puzzle. Jeder kann es sich anschauen und seine eigenen Antworten suchen. Mit anderen Worten, wir erlauben den Zuschauern, selbst zu denken, so dass jeder seine ganz eigene Welt kreieren kann. Wir werden niemals selbst alle Antworten geben, nicht einmal in den Kinofilmen. Viele Evangelion-Fans hoffen darauf, dass wir ihnen eine Art »Alles über Eva«-Nachschlagewerk in die Hand drücken – aber ein solches gibt es nicht. Erwartet nicht, dass andere euch die Antworten auf eure Fragen geben, dass euch alles vorgesetzt wird. Wir alle müssen unsere eigenen Antworten finden.” – Interview zu seinem Hauptwerk “Neon Genesis Evangelion”.

Und deswegen finde ich es gut wenn der finale Teil noch Fragen offen lässt.
Das Anno-san während den Arbeiten an den Finalen Teil in Depressionen verfallen ist tut mir sehr leid und ich hoffe er hat sich gut erholt und es geht ihm Gut, doch dies Zeigt meiner Meinung nach wie viel Anno-san in dieses Universum reinsteckt und wie viel mühe er sich gibt und gab.

Ich werde Anno-san niemals vergessen was für ein wunderschönes Meisterwerk er uns in Form von Neon Genesis Evangelion gegeben hat, denn Evangelion wird immer ein Platz in meinem Herzen haben.

Lieber Anno-san, arigato gozaimasu…

Nighthawk

Sehr schwieriges Thema. Ich war ja schon recht glücklich über die ersten beiden Filme der Rebuild Serie. Besonders der zweite ist einer meiner Lieblingsfilme. Der dritte Film hat mich hingegen echt irritiert. Nicht das er schlecht war, aber die Story wurde dort so stark verändert, dass sich der Verlauf des vierten Films sehr schwer erahnen lässt. Ich hoffe ja auf das beste für 2020.

sinned184

Habe Evangelion immernoch nicht gesehen. Und wo soll ich anfangen? Die Serie oder die Filme? Und diese Serie Omu, Synchro oder auf die neue Netflix Synchro warten?
Außerdem kann ich mit Mecha nichts anfangen. Andererseits wüsste ich gern, was alle an dem Anime so toll finden.

MajorKale

Was soll denn heißen Universum Anime will noch keine Aussage machen ob er in die Kinos kommt? Es ist Evangelion. Ich werde einen Besen fressen wenn der nicht ons Kino kommt.

der dolm

ich hoffe das die original stimmen wieder kommen werden in japanischen als auch deutscher Fassung

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x