©ルーツ / Piyo / アース・スター エンターテイメント / 亀井戸高校テニス部 / 有樹 @pixiv.net

Geld oder Hobby? Auf die hohe Kante oder in das Regal? Es ist das ewige Leid, das uns Anime-Fans plagt, denn wer diesem Hobby nachgehen will, muss oft etwas tiefer in die Tasche greifen – oder auch nicht? Wie ihr euer eigener Finanzberater in Sachen Anime seid, habt ihr uns verraten!

Klar, niemand gibt gerne Geld aus und alle wären am liebsten reich genug, um uns eine ganze Villa voller Anime, Manga und Merchandise leisten zu können! Zumindest sind viele von uns Anime-Fans so, aber unsere persönliche finanzielle Situation und der Ruf, Anime auf Discs und als Stream wären ein teures Hobby, macht es uns nicht leicht, dieser tollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

Trotzdem hat jeder seine eigene Strategie entwickelt und seine eigene Geschichte zu erzählen, und die habt ihr uns bereitwillig verraten, damit wir sie euch hier präsentieren und vielleicht den einen oder anderen Fan damit inspirieren können!


© 2011 遠藤海成・メディアファクトリー/まりあ†ほりっく あらいぶ製作委員会

Gleich zu Beginn ist es natürlich interessant, warum Anime-Fans überhaupt Discs kaufen. Hier stellt sich raus, dass sich die wenigsten von neuen Erfahrungen überraschen lassen wollen und lieber eine Blu-ray oder DVD von einem Anime kaufen, den sie schon kennen, um die Serie später zu rewatchen oder ihre Sammlung zu erweitern. Ein etwas kleinerer Teil hat den Philatropen in sich entdeckt und unterstützt die Produzenten einer Serie gerne finanziell; nur etwa ein Viertel der NinotakuDE-Leser hat grundsätzlich kein Bedürfnis nach einer Disc.

Auch einige offene Antworten haben uns bei der Auswertung erwartet. Viele sind sehr selektiv und kaufen sich nur ihre Lieblingsserien oder überhaupt nur Filme auf Disc, andere greifen eher zwangsweise dazu, weil gewisse Anime nicht als Stream verfügbar sind. Manche machen es auch davon abhängig, ob die jeweilige Serie bereits komplett bzw. in einer Collectors Edition auf BD und DVD verfügbar ist.


Die eigentlichen Sorgen ums Finanzielle kamen danach gleich dran, und hier zeigt sich, dass auch Anime-Fans keinen Spaß daran haben, ihren Geldbeutel beim sich-Entleeren zuzusehen. Die Hälfte findet Disc-Releases von Anime grundsätzlich etwas zu hoch, etwa ein Drittel ist sogar gänzlich unzufrieden mit den saftigen Preisen. Nur etwa 17% würde weiterhin dieselben Preise für physische Veröffentlichungen zahlen.

Etwa denselben Trend kann man auch erkennen, als wir wissen wollten, was ihr maximal für eine Disc hergeben würdet. Bei 27%, die für maximal 30 Euro bereit sind, 37%, die nicht mehr als 20 Euro bezahlen würden, und 21%, die sogar am liebsten unter 10 Euro blieben, bleiben mehr als vier Fünftel bei unter 30 Euro, was für eine Anime-Disc in einem sehr günstigen bis unmöglich günstigen Bereich liegt. 9% gibt immerhin noch Releases bis zu 40 Euro das Ja-Wort.

Im Falle von Streaming scheinen Anime-Fans ebenso ungern tief in die Tasche greifen zu wollen, denn etwa ein Viertel würde nicht mehr als 10 Euro pro Anime bezahlen, falls er als Stream verfügbar ist; ein Fünftel traut sich immerhin an 15 Euro heran. Offenbar sehen wir also einen größeren Wert in einem physischen Release mit hübscher Verpackung und netten Extras.


©BNP/T&B2 PARTNERS

Welche Leistungen erwartest du, wenn du dir ein Abo bei einem Streaming-Anbieter kaufst?

Ganz klarer Sieger dieser Kategorie ist eine möglichst große Anime-Auswahl, damit sich das Abo schließlich auch bezahlt macht, aber auch eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, das Abo jederzeit zu kündigen, wird unter Anime-Fans ganz großgeschrieben. Direkt dahinter ist eine App für viele Leute notwendig, denn man will die Serien ja auch dann genießen können, wenn man grad keine Internetverbindung hat.

AntwortStimmen
Eine große Auswahl verschiedener Serien520
Fristlose Kündigungsmöglichkeiten307
Eine dazugehörige App, um auch offline Serien schauen zu können251
Eine Möglichkeit, alle Episoden auch als Download zu bekommen172
Hervorragenden Kundensupport123
Stabile Server9
Hohe Videoqualität8
Eine App für Konsolen und Fernseher7
Deutsche Synchronisation6
DRM-freier Download mit Softsubs4
Webseiten-Funktionen (mehrere Profile, Watchlist, Anime-Vorschläge)4
Viele Simulcasts / Frühe Verfügbarkeit3
Mehrere Sprachen (Dub und Sub)3
Weniger / Keine Werbung3
Guter Player (mit Extrafunktionen, z.B. Intro überspringen)3
Übersichtliche Seite2
Japanische Synchronisation2
Hochwertige Untertitel2
Englische Synchronisation1
Torrent-Funktion1
Keine Zensur1

Die wichtigsten der oben genannten Anforderungen scheint Crunchyroll zu erfüllen, denn immerhin sind satte 38% am meisten mit dem Anbieter zufrieden. Netflix und Wakanim sind mit jeweils einem Fünftel ganz knapp nebeneinander, dahinter folgen Anime on Demand und Amazon.

Die freien Antworten gaben jedoch auch Aufschluss darauf, dass sehr viele Leute am liebsten gar keinen Anbietern eine Stimme in dieser Kategorie geben würden, ein paar waren auch besondere Spaßvögel und haben illegale Streaming-Seiten genannt. Nicht wenige wechseln regelmäßig je nach Angebot durch und ein etwas geringerer Teil hat sich mit diesem Thema grundsätzlich noch nicht auseinandergesetzt.


Würden wir in einer alternativen Welt aufwachen, in der es nur einen einzigen Streaming-Anbieter für Anime geben würde, wären über ein Viertel der Leute bereit, bis zu 15 Euro zu bezahlen – etwas, das reale Anbieter zwar nicht verlangen, aber ein Abo von zwei Anbietern dennoch unterbietet. Ein Fünftel würde sogar auf maximal 20 Euro hochgehen.

Einigen Leuten ist allerdings aufgefallen: Moment, das wäre ja ein Monopol! Das würden viele von vorne herein nicht unterstützen wollen und stellen sich diese Frage gar nicht erst. Manche Fans machen den Preis stark vom Angebot abhängig, einige wenige haben sich auch ein relativ komplexes Modell einfallen lassen, das die Kunden zufriedenstellt und den Anbieter dennoch profitieren lässt. Laut drei Antworten wären manche sogar dazu bereit, 100 Euro oder sogar 200 Euro herzugeben – ob das stimmen mag?


© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Gibt es noch irgendetwas, das du zu diesem Thema sagen möchtest und das nichts bereits durch die vorherigen Fragen beatwortet wurde?

Besonders häufig angesprochen wurden vor allem zwei Dinge. Trotz der Gefahr des Monopols bei nur einem Anbieter sind momentan einfach zu viele Streaming-Dienste auf dem Markt, die das Anime-Angebot künstlich zerreißen und uns dazu zwingen, mehrere Abos abzuschließen, womit wir letztendlich tiefer in die Tasche greifen müssen, als nötig wäre.

Aber auch bezüglich Disc-Releases gibt es einen großen Konsensus: Das Modell der »Volumes« ist veraltet und ist finanziell für viele Anime-Fans einfach nicht tragbar. Würde man die Veröffentlichungen eher in ganzen Staffeln aufteilen, wären die meisten Leute eher bereit, höhere Summen zu zahlen.

  • US-Fassungen sind oft billiger als deutsche, die Leute sollen sich nicht so aufregen
  • Wären Anime billiger, würden sich auch mehr Menschen an das Medium heranwagen
  • Längere Anime sind oft billiger als kürzere

  • Der hohe Preis lohnt sich erst, wenn die deutsche Synchro gut geworden ist
  • Der hohe Preis von Anime ist hierzulande verständlich, unter anderem wegen des deutschen Vertonung und den unflexiblen Vorgaben aus Japan
  • Das illegale Streaming-Angebot ist nach wie vor zu groß und sollte unterbunden werden

  • Manga-Preise sind noch viel horrender als Anime-Preise
  • Mehr Zahlungsmöglichkeiten als PayPal und Kreditkarte wären bei den Streaming-Anbietern praktisch
  • Sobald Untertitel verfügbar sind, sollte der Anime auf der Streaming-Plattform sein – auf eine Synchro zu warten ist Zeitverschwendung

  • Je niedriger die Zielgruppe, umso billiger sollte es ein – Schüler könnten sich nicht so viel leisten wie Erwachsene
  • Serien, die schon lange auf dem Markt sind (z.B. Dragonball), sind viel zu teuer für ihr hohes Alter
  • Discs lohnen sich heutzutage gar nicht mehr, weil es die Serien ohnehin zum Großteil als Stream gibt

  • Disc-Releases sind sogar günstiger geworden, z.B. werden heutzutage mehr Episoden auf weniger Discs gepresst
  • Die Leute sollten froh sein, dass wir hierzulande überhaupt Zugriff auf Anime haben

Das könnte dich auch interessieren!


Jetzt seid ihr gefragt!

Was meint ihr, sind Anime zu teuer? Kennt ihr einen Markt, den man mit Anime vergleichen könnte?

Schreibt sie uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Pory02

Also ob ich mir ein ABo bei nem Streamingdinst hole oder nicht ist davon abhängig wie die SUbqualität ist. Wenn wie bei Anime on Demand zu viel eingedeutscht wird mache ich da kein Abo (mehr) . Es regt mich inzwischen auf, wenn sich Charaktere in einem ANime, der in Japan spielt, beim Vornamen ansprechen obwohl sie es im Original nicht tun. Also bei den Subs besonders. Bei Synchro kann ich ab und an auch ne Ausnahme machen.

Für nen Streamingdienst zahle ich maximal 10 Euro Pro Monat. Ansonsten müsste ich bei einen anderen das Abo beenden. Das ist ja derzeit sehr viel. Crunchyroll hat z.B. ihren Preis von 5 EUro auf 7 und 10 Euro erhöht, was völlig okay ist. Über 10 Euro fände ich schwierig auch wegen der Konkurrenz aber sowas wie es z.B. Crunchyroll macht, dass es verschiedene modell gibt, finde ich gut. Wäre nur schön, wenn es auch ein modell gäbe mit dem man auch Serien auf Englisch schauen könnte…

Würde es einen Dienst für alle geben wäre ich auch bereit bis zu 20 oder gar 30 Euro zu zahlen. Wenn ich gerade drüber nachdenke zahle ich so viel ja fast für alle derzeit…

Anime auf DVD kaufe ich nicht mehr. Für die paar Folgen ist mir das teilweise echt zu teuer. :/ Und dann auch teilweise schlechte Sub Qualität… ne danke. ABer manche hätte ich dann doch gerne auf DvD. Filme z.B. lohnen sich da meistens oder nur wenige Serien. Hero Acadmia mag ich z.B. nicht so auf Deutsch wegen der verdeutschung (Das mit den Namen z.B.). Den ANime hätte ich aber gerne auf englisch auf DvD. Die Englische Fassung ist großartig gemacht und mit mehr Respekt zur Kultur.

Wegen dem Respekt zur Kultur mag ich Crunchyroll am liebsten. Danach Wakanim, die leider öfter sowas wie “senpai”, “Sensei” usw weg lassen und dann direkt die Namen nehmen… Es ist halt verwirrend wenn man was anderes hört als man liest… Den Dienst von Amazon kenn ich noch net. Ärgert mich etwas, dass man das zusätzlich zu Prime machen muss… Und Netflix ist auch sehr gut, trotz einiger Ausnahmen.

attic

tolle auswertung!
so lange anime-discs nicht günstig werden, will ich mir sie auch nicht leisten- Punkt.
da sind mir auch die gründe egal, dass japan komische vorgaben macht. so lange sich daran nichts ändert, verstauben die packungen eben im saturn regal.

Roggan29

Wenn dir die deutsche Synchro egal ist, kann ich nur empfehlen im Ausland (UK) zu kaufen für 1/4 des Preises.

JoJoseph

UK-Ausgaben würden wohl noch gehen, man muss aber bei Blu-Rays auf den Regionalcode aufpassen. Ich wollte auch mal einen Anime aus dem Ausland kaufen, der bis jetzt hier nicht lizensiert ist. Den gab es aber nur mit Amerika-Regionalcode, würde also hier wahrscheinlich nicht laufen.

daMatt

UK und auch Australien haben wie wir Region Code B. Also keinerlei Probleme, kann man bedenkenlos zugreifen.

Was Anime Discs aus USA anbelangt- die ja Region Code A haben normalerweise – die sind manchmal überraschenderweise oft ohne Region Lock. Das kann allerdings Glücksspiel sein.

Ann-chan

Welch ein Wunder, in einer Welt voller Egoisten! Viel wollen und nichts hergeben… Aber mit Werbung gucken ist dann auch nicht richtig. Traurig sowas…

sinned184

Ich habe die letzten 2 Jahre jährlich so um die ~2500€ für Anime ausgegeben. Also >200€ im Monat.
Früher dachte ich noch WTF so viel Geld die BDs??? Sind ja teilweise >10€ pro Folge!
Tja jetzt habe ich mich irgendwie dran gewöhnt. Ich versuche zwar nur die Animes zu kaufen die mir auch wirklich gut gefallen haben aber es sind immernoch so viele…
Günstiger ist immer gut aber ich würde wohl nicht weniger ausgeben sondern nur mehr kaufen 😀

Italo Beat Boy

Das ewige Thema….

Aber ich sag’s so, wie’s ist: Ich kaufe mir meine Lieblings-Animes und gut is. Egal wie teuer sie sind. Bitte keine Fragen!

Phil

Dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen. Man sollte lieber froh sein, wenn der Lieblings-Anime überhaupt auf Disc erscheint. Eine Bluray nicht zu kaufen, nur weil diese zu teuer ist, obwohl man ewig und 3 Jahre darauf gewartet hat, das entzieht sich völlig meiner Kenntnis.

Phil

Mich interessiert hier ehrlich gesagt nur eines: Wer ist das Mädel auf dem Thumbnail?

Phil

Ah, super, danke.

Dom-chan

Mich stört am meisten, dass das Anime Angebot hier in Deutschland teilweise noch zu niedrig im Vergleich zu anderen Ländern ist.

Zudem kommt, dass das Angebot welches wir haben sich auf mehrere Anbieter aufteilt. Wenn man also die volle Anime Dröhnung haben will braucht man mindestens Zwei wen noch sogar mehrere Abos. Von den Sprachlichen unterschieden, wie das weglassen der anreden wie -san oder -kun sowie die verwende des Vornamens statt des Nachnamens bei Dub und SUB will ich gar nicht erst anfangen.

Zum Preis für die Discs ist meine Meinung, dass 15€ – 20€ für 4 Folgen von insgesamt 12 doch sehr teuer.

Ich habe lediglich die Anime-Filme bei mir stehen und da auch noch die von Makoto Shinkai.

Da ich mein Geld dann lieber in Manga investiere und das doch sehr großzügig.

daMatt

Also was Anime Streaming anbelangt, da habe ich Crunchyroll und Wakanim. Das deckt eigentlich alles ab. Netflix und Amazon hab ich auch, aber das sind ja in erster Linie keine Anime anbieter, die haben das halt auch mit im Portfolio.

Was Disc Releases in Deutschland angeht, da muss ich ganz ehrlich sagen, kaufe ich mir – außer in Ausnahmefällen* – fast nur noch Filme. Serien Releases sind mir hierzulande einfach zu teuer.

Um die 30€ für eine Disc mit 3-4 Episoden drauf zu bezahlen bin ich einfach nicht bereit, obwohl ich es mir finanziell leisten könnte. Wenn aber eine Komplettbox einer Serie mit typischerweise 11-13 Episoden zwischen 50 und 60€ oder unter 100€ bei 24-26 Episoden kostet, dann können wir sehr gerne weiter reden.

Ansonsten, wenn ich wirklich was will, dann schaue ich zuerst ins englischsprachige Ausland. Weil man da halt meist nur einen Bruchteil des hiesigen Preises bezahlt.

*z.B. die Sailor Moon Staffelboxen von Kazé oder “A Place Further than the Universe”, wo ich die komplette Serie in einem 3-für-2 Sale bei KSM bekommen habe.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x