© ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Wie jeden Dienstagabend war es auch gestern wieder Zeit für eine neue Episode aus dem Leben der Testo-Schleuder Saitama! Wir haben die aktuelle Folge auf den Zahn gefühlt und verraten euch, welche heldenhaften Entwicklungen derzeit ihren Lauf nehmen!

One-Punch Man 2 hat nach einer erfolgreichen ersten Hälfte seine Halbzeit erreicht und steigert seinen Plot in immer fesselndere Spannungs-Höhen.

Dabei konnte die aktuelle Episode besonders überzeugen und bot mit einem interessanten neuen Charakter, großartigem Humor und dem (längst überfälligen) Wiedersehen einer alten Bekannten mehr als genug Stoff zum Jubeln für die Fans der Superhelden-Serie.

Was genau uns an der sechsten Folge so gefallen hat und in welche Richtung sich der Anime nun wohl entwickeln wird, verraten wir euch in der Episoden-Analyse!

Ein Feuerwerk der Unterhaltung!

Die vergangenen Episoden von One-Punch Man 2 lassen sich wohl am ehesten mit einer Baustelle vergleichen: Es wurden Charaktere eingeführt, ihnen Tiefe verliehen, die Handlung vorangetrieben und die Fundamente für wichtige Entwicklungen der weiteren Story gegossen.

Dass dieses Bauvorhaben dem einen oder anderen vielleicht ein wenig eintönig vorkommen könnte, liegt wohl an dem mittlerweile mehr als ausführlich durchgekauten Problem, dass Studio J.C. Staffs Animationen nicht ganz mit der Rasanz von ONEs Erzählung Schritt halten konnten und Regisseur Sakurai sich sichtlich damit schwertat, dem Ganzen dennoch einen erfrischenden Anstrich zu verpassen.

Die gefährlichen Monster kommen ihrer Herrschaft immer näher. | © ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

One-Punch Man 2 hat offenkundig seine Probleme, doch ist der Bau nun anscheinend abgeschlossen und wir stehen vor einer prall gefüllten Story-Kanone, deren Inhalt sich nur noch über die Zuschauerschaft entladen muss – die erste Zündung fand bereit diese Woche statt und so langsam gewinnt der Konflikt zwischen den Helden und den Monstern an Fahrt, nicht ohne sich nebenher auf die typischen Stärken der Serie zu besinnen: Die Comedy und die Charaktere!

So steht insbesondere die Szene, in der Genos seinen minutenlangen inneren Monolog, dass er gleich einen Angriff loslassen wird, den er lieber bis an sein Lebensende zurückgehalten hätte damit auflöst, dass er heißen Sekundenkleber über die Straße verteilt, stellvertretend für die Essenz, die den Unterhaltungsfaktor von One-Punch Man ausmacht: Völlig abgedrehter Humor!

Während Saitamas Gegner versucht, ihn mit großen Worten einzuschüchtern, ist dieser viel zu beschäftigt damit, seinen Knoten zu richten. | © ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Neben diesem Gag oder den zahlreichen witzigen Sprüchen Saitamas während des Kampfsportturniers dürften die Herzen der OPM-Verfechter wohl besonders laut gejubelt haben, als sich Tornado-Heldin und Fan-Favoritin Tatsumaki in einem epischen Auftritt mal wieder die Klinke in die Hand gegeben hat!

Der Wortwechsel zwischen ihr und ihrer Schwester Fubuki ist einfach urkomisch und zeigt, dass die Serie ihr Pulver noch lange nicht verschossen hat! Wenn das Tempo der aktuellen Episode beibehalten wird und uns weiterhin epische Szenarien, gepaart mit witzigen Gags erwarten, könnte die zweite Hälfte von One-Punch Man die apocalyptischen Erwartungen der Fans an die Staffel nun vollständig zu den Akten legen.

Ein neuer Kämpfer erscheint – Suiryu

Eine besonders interessante Entwicklung, die den weiteren Verlauf der Geschichte maßgeblich prägen könnte, ist das Auftauchen des übermächtigen Kämpfers Suiryu, bei dem es sich um eine der wohl interessantesten Figuren aus dem One-Punch Man-Universum handelt.

Mit Leichtigkeit gelingt es Soryu, seine Gegner auf die Bretter zu schicken. | © ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Denn der polarisierende Hüne ist nicht nur unfassbar stark, sondern auch von der Denkweise beflügelt, dass die Welt keine Helden braucht, die die Schwachen beschützen. Stattdessen ist es Teil der natürlichen Auslese, dass sich Helden gegen Monster zur Wehr setzen können, während schwache Bürger ohne besondere Kräfte getötet werden.

Er selbst ist kein Held, sondern kämpft einzig und allein für ein sorgenfreies Leben und weil die Jagt nach immer stärkeren Gegnern ihm jede Menge Spaß macht – ein wahrer Psychopath also.

Suiryu ist offensichtlich nicht in der Lage dazu, jegliche Empathie zu empfinden und damit durch und durch unberechenbar – eine ziemlich schlechte Voraussetzung, wenn man betrachtet, in welcher verzwickten Lage sich die Menschheit aktuell befindet.

Selbst Genos hat an seinen Feinden schwer zu knabbern. | © ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Zwar zeigt Suiryu bislang noch keine Ambitionen, sich auf die Seite der Monster zu stellen, doch haust in ihm eine nicht zu unterschätzende Gefahr

Fazit – langsam wird’s ernst!

Der Zwist zwischen den Monstern und den Helden erreicht mittlerweile epische Ausmaße und viel ernster könnte die Situation für die Helden-Vereinigung nicht sein: Denn die Reihen der Weltenretter wurden gewaltig ausgedünnt, während die Monster über ihre volle Kampfkraft verfügen.

Die Situation schlittert nach und nach immer weiter gen Abgrund und langsam keimen Zweifel auf, ob selbst der übermächtige Saitama dazu in der Lage ist, das Blatt jetzt noch zu wenden. Mit Suiryu ist dazu noch ein weiterer unberechenbarer Charakter aufgetaucht, der das Schicksal unserer Spezies mit Leichtigkeit besiegeln könnte …

Jetzt seid ihr gefragt!

Wie fandet ihr die sechste Folge von One-Punch Man 2? Glaubt ihr, dass Saitama die Welt noch retten kann?

Schreibt es uns in die Kommentare!

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
KuroMandrakeSaintAnton Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anton
Gast
Anton

Verstehe garnicht, warum die zweite Staffel so gefeiert wird. Saitama hat pro Folge 2 Minuten Auftritt und Witze gibt es kaum noch im Vergleich zur wirklich guten ersten Staffel

Saint
Gast
Saint

Kann nur zustimmen..zwischenzeitlich ganz kurze Lichblicke, aber ansonsten eigentlich nur Filler..kann also nur besser werden!

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Wenn du den Manga liest, weißt du dass, das keine Filler sind…

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Sehr spannend auf jeden Fall! Und ich lese parallel ja den Manga und weiß, was auf mich so alles zu kommt im Anime. 😉