© 美水かがみ/らっき一☆ばらだいす

In der bunten Vielfalt der Anime-Welt gibt es manche Genres, die von einigen Fans mit argwöhnischem Blick betrachtet werden, wenn man den Geschichten Glauben schenkt. Doch haben Ecchi, Yaoi und Yuri wirklich ein Image als »Schmuddelgenres« weg? Wir haben eine Umfrage durchgeführt!

Es gibt wohl nur wenige Genres, deren Gesamtheit so eifrig diskutiert wird wie Ecchi, Yaoi und Yuri. Während die sexuellen Anspielungen in Ecchi-Anime oft für das »Kinderkram oder Hentai«-Vorurteil gegen unsere Subkultur verantwortlich gemacht werden, werden letztere beiden in ihren entsprechenden Fanbases oft ordentlich runtergeputzt oder bis aufs Blut verteidigt.

Doch wie gestaltet sich, ganz statistisch gesehen, die Meinung über diese Stilelemente in der deutschen Szene? Wir haben in unserer Leserschaft eine Umfrage durchgeführt und sind auf interessante Ergebnisse gestoßen!

Die befragte Menge erstreckt sich alterstechnisch dabei überwiegend im Bereich von 18 bis 30 Jahren und ist mit 70,9% hauptsächlich männlich geprägt und heterosexuell.


So steht die deutsche Szene zu Ecchi!

© 2015 II,MZ/KF/HSDDBP

»Schund«, »Ramsch«, »Beleidigung für Anime«. Obwohl Ecchi-Serien häufig mit dererlei Substantiven bezeichnet werden, steht unsere Community dem anzüglichen Genre ziemlich wohlwollend gegenüber: Der Großteil der Befragten mag Anime mit Ecchi-Elementen ganz gern und findet Ecchi-Elemente in Ordnung oder sogar wünschenswert, sofern das entsprechende Werk nicht seinen Hauptfokus darauf ausrichtet.

Ist die Story interessant, ist dem Großteil der Befragten egal, ob das entsprechende Werk Ecchi enthält oder nicht. Gerade einmal 2,4% der Community würde einen Anime in diesem Fall überhaupt nicht schauen.
Darüber, ob Ecchi dem Ruf der Otaku-Kultur schadet, herrscht Uneinigkeit. Obwohl mit 53% über die Hälfte der Befragten diese Behauptung verneinen, halten stramme 47% dagegen. Ein Großteil der Anime-Fans hat jedoch kein schlechtes Bild von anderen Otakus, sollten diese ihre Ecchi-Vorliebe beichten.

Interessant ist dabei, dass mit 5,2% nur der kleinste Teil der Fans Ecchi für das beste Genre hält.


So steht die deutsche Szene zu Boys‘ Love!

©Yuusuke Kishi/A-1 Pictures/Sentai Films

Was das Boys‘ Love-Genre angeht, ist die Einstellung unserer Community wesentlich kritischer, als es noch bei Ecchi der Fall ist: Der größte Teil der Befragten mag das Genre nicht oder steht ihm gleichgültig gegenüber, aber schaut seine Anime am liebsten ohne jegliche Boys‘ Love-Anleihen. Gerade einmal 14,8% nannten die romantischen Geschichten zwischen Jungs als ihre Lieblingsanime.

Dabei herrscht auch hier ein Zwiespalt in der Community, dessen Konsens es ziemlich egal ist, ob in den entsprechenden Werken pure Romantik oder auch sexuelle Zärtlichkeiten abgebildet werden – während die eine Gruppe keines der beiden Elemente mag, zeigt sich die andere beidem gegenüber aufgeschlossen.


So steht die deutsche Szene zu Girls‘ Love!

© サブロウタ・一迅社/citrus 製作委員会

Mit 44% der Leser steht unsere Community dem Girls‘ Love-Genre wesentlich positiver gegenüber, während romantische Beziehungen zwischen Anime-Girls 43,5% der Befragten relativ egal sind. Der überwiegende Teil der Abstimmenden bevorzugt es jedoch im Zweifelsfall schon, dass eine Geschichte Yuri-Elemente enthält.

Ob diese explizit sind oder sich doch eher auf einer jugendfreien Ebene abspielen, ist dafür unerheblich, denn 54% gaben an, mit beidem zufrieden zu sein. Dabei bevorzugen jedoch etwa doppelt so viele Leute eher romantische Geschichten als sexuelle Handlungen. Gerade mal 16,6% gaben an, mit Girls‘ Love-Szenen ein Problem zu haben.


Lust auf noch mehr spannende Fan-Umfragen?


Jetzt seid ihr gefragt!

Mit welchem Ergebnis hättet ihr bei unserer Umfrage gerechnet? Und schaut ihr lieber Boys‘ Love oder Girls‘ Love-Anime?

Schreibt es uns in die Kommentare!

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
Qubexx1234Markus FischerAhō-donohabsgleich Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Maximilian Stacewicz
Gast
Maximilian Stacewicz

Mich nervt dieser übermäßige Einsatz von Ecchi um auf Teufel komm raus „lustige“ Momente in die Handlung einzubinden, in 90 % der Fälle sind diese Witze jedoch nicht amüsant sondern immer der selbe Quatsch. Ein wenig davon kann ja schon zu gutem Humor beitragen aber dieser extreme Einsatz von Ecchi und teilweise sonst echt guten Titeln ist meiner persönlichen Meinung ein großes Problem in der heutigen Manga/Animelandschaft (ja ich weiß sehr wohl das es das auch schon früher gab jedoch selten so krass präsent wie heute). Hier lautet die Devise „Weniger ist mehr“

Kurosakura
Gast
Kurosakura

Ich hätte nicht damit gerechnet das die meisten gleichgültig zu Yaoi stehen. Zwar sind viele Boy’s love Manga ohne wirkliche Story oder etwas zu Sexuell. Aber viele sind süß und schön an zu schauen, mit einer meist etwas tiefgründigeren Story. Als Boys love Fan kann ich jedem nur Empfehlen sich einen Romantischen Yaoi Manga mal anzuschauen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Das gleiche zählt auch für Ecchi und Yuri :3

Ahō-dono
Gast
Ahō-dono

Die meisten, der (männlichen) Befragten lehnen es ja offensichtlich ab aber stehen positiv zu Yuri, wobei es im Endeffekt genau das selbe ist.
Bei Vielen schwingt glaube ich die Sorge mit, direkt als Homo abgestempelt zu werden, sollte man es nicht ablehnen. Schaut man nach Japan stößt man dort auf wesentlich mehr Toleranz. Man sollte mal anmerken, dass platonische Freundschaft nicht gleich homo ist. Wer japanische YT Channels verfolgt (zB TokaiOnAir) weiß, was ich damit meine.

Bianca
Gast
Bianca

Ich persönlich schaue sehr gerne Boys love animes und lese sie auch gerne. Lieber wie Girls love.

Asari
Gast
Asari

Hin und wieder ein wenig ecchi find ich nicht schlecht. Allerdings geht mir ecchi meist tierisch auf die nerven weil es in der regel viel zu übertrieben ist. Viel zu oft und dann auch noch in kombination mit brüsten deren dimensionen jenseits von gut und böse sind.
Allgemein begrüsse ich romantik und sex egal ob hetero oder homo und auch ecchi und nackte haut aber es hat halt schon in die handlung zu passen.
Leider wird es mit allem gerne mal übertrieben. Hab letztens ein girl love manga gelesen und da waren plötzlich 75% aller frauen homo.

Asari
Gast
Asari

Romantik und sex finde ich, in gewissem rahmen, in jeder geschichte willkommen. Wobei wir da dann wahrscheinlich schon beim problem sind. Wenn sich die geschichte nämlich nicht ausschliesslich um eine beziehung handelt braucht es plötzlich noch so viel mehr in der geschichte. Oder aber sie tritt auf der stelle was ich nach ner Weile ziemlich frustrierend finde.

Traum Box
Gast
Traum Box

Als Fudanshi bin ich natürlich für Boys Love.

Ahō-dono
Gast
Ahō-dono

Solange die Story gut ist und nichts „billig“ wirkt, sind mir (ach ja bin ein Typ :D) Beziehungen auf gleicher Ebene im Anime wesentlich lieber, weil einfach interessanter als die typischen Standard-Romanzen (bzw. zwanghafte Romanzen wie in SAO). Viele deutsche, männliche Zuschauer lehnen glaube ich auch YAOI oder besser Shounen-Ai ab, weil man Angst um seine nach außen hin offenbarte Männlichkeit hat, weswegen auch Yuri auf deutlich mehr Akzeptanz stößt, wobei es im Endeffekt genau das selbe ist! Ich kann gegenteilig, mit dem Macho-Gehabe, was öfters in Ecchi vorkommt nichts anfangen, bzw. geht mir das gehörig auf den Nerv. In… Weiterlesen »

Larissa
Gast
Larissa

Girls Love ist beste

habsgleich
Gast
habsgleich

Mir ist aufgefallen das wenn im Internet Thema BL ist, ich fast nur weibliche Namen ich im forum sehe die das Mögen! Ich mein für mich sieht das auch nicht ästhetisch aus wenn das zwei Männer turteln. Bei Frauen, worauf ich nunmal stehe (wie die meisten Männer) hab ich ein ganz anderes empfinden! Daher kann ich mit schon vorstellen das die meisten wie ich denken, und sich sagen: Andere können es gern sehen, ich muss es nicht!
Nicht falsch verstehen, das soll jetzt kein hetarro/macho getuhe sein. 😉

Markus Fischer
Gast
Markus Fischer

Von Mann an die Männer: Zuerst dachte ich : Warum mögen so viel Frauen Yaoi? Dann habe ich Citrus gesehen und mochte ihm. Seit dem denke ich anders. Manchmal sollte man so was von der anderen Seite betrachten. 😀
Jetzt kann ich das eher verstehen.

1234
Gast
1234

Ich hab ja im allgemeinen nur ein verschwindend geringes Interesse an Romance und meide daher auch Yaoi und Yuri

Qubexx
Gast
Qubexx

Zwei gute Ecchi Anime, die mir spontan einfallen, die auch gut waren sind Fairy Tail und Fire Force