The Legend of Zelda, Shenmue 3 und noch viele weitere kommende japanische Spieleperlen sorgen auf der E3 2019 für große Vorfreude. Was es sonst noch neben Action-Adventures gegeben hat, zeigt unsere Übersicht zur wichtigsten Spielemesse der Welt.

Die Electronic Entertainment Expo 2019 – kurz E3 – ist schon wieder vorbei, aber die vielen Neuankündigungen und neuen Informationen zu kommenden Titeln bleiben. Fans von Animes und der japanischen Kultur haben in diesem Jahr besonders viel zu gucken gehabt.

Action-Adventures wie The Legend of Zelda und Shenmue 3, aber auch Simulationen wie Animal Crossing: New Horizons sorgen für Vorfreude – und einige bekommen endlich Release-Termine. Im dritten Teil unserer E3-Reihe stellen wir die wichtigsten Action-Adventures und sonstige Titel aus Japan vor und fassen zusammen, was es alles über die Titel zu wissen gibt.

Neben den Action-Adventures haben wir euch auch die heißesten Horror– und Rollenspiel-Ankündigungen der E3 zusammengefasst!


Shenmue 3

Shenmue 3 wird weniger Revolution, sondern vielmehr eine größere, ambitioniertere Fortführung der alten Tugenden. | © Sega
  • Release-Termin: 19. November 2019
  • Plattformen: PC, PlayStation 4

Ursprünglich sollte Teil drei der Reihe nach der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne 2017 erscheinen. Das ist mittlerweile zwei Jahre her, Shenmue 3 ist aber immer noch nicht da. Im November 2019 erscheint das Action-Adventure dann endlich. Der Ttiel erzählt die Geschichte von Held Ryo Hazuki damit 18 Jahre nach dem zweiten Serienteil weiter.

Die Vorgänger haben nachfolgende Spiele maßgeblich geprägt, beispielsweise die Yakuza-Reihe. Auch dass in Shenmue die NPCs eigenen Tagesabläufen nachgehen, war seiner Zeit weit voraus. Shenmue 3 will nun nicht nur die Rache-Handlung weitererzählen, es will seine Vorgänger toppen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Inhaltlich bleibt auf den ersten Blick vieles beim Alten: Wir erkunden mit Ryo nach wie vor offene Gebiete, folgen der Hauptstory, erledigen Nebenmissionen und absolvieren Mini-Spiele. Aber zum einen soll Teil drei mit rund 60 Stunden knapp doppelt so viel Spielzeit wie der direkte Vorgänger bieten.

Zum anderen versprechen die Macher Nebenquests und Hauptgeschichte besser miteinander zu verzahnen. Kleiner Wermutstropfen für PC-Fans: Auf der E3 2019 hat Publisher Deep Silver angekündigt, dass der Titel erst einmal nur für den Epic Games Store erscheinen wird – auch für alle Backer der Kickstarter-Kampagne. Eine Steam-Version soll später folgen.


The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 (Arbeitstitel)

Die glühende Hand scheint im Nachfolger zu Breath of the Wild eine große Rolle zu spielen. | © Nintendo
  • Release-Termin: Unbekannt
  • Plattform: Nintendo Switch

Ganz am Ende der eigenen E3-Präsentation hat Nintendo noch eine kleine Überraschung parat gehabt. Mit einem Trailer hat der Publisher den Nachfolger zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild angekündigt.

Viel ist über das Spiel noch nicht bekannt. In dem Teaser erkunden Link und Zelda eine weitläufige Höhle und stoßen auf einen Körper, in dem eine schimmernde Hand steckt. Scheinbar nimmt die von Link Besitz und auch die Leiche erweckt plötzlich zum Leben.

Danach sehen wir, wie auf der Oberwelt etwas einstürzt – oder emporsteigt. Denn bevor wir erkennen können, was genau passiert, blendet der Trailer weg. Aus diesen rund 86 Sekunden können wir dennoch einige wichtige Erkenntnisse mitnehmen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Zum einen scheint der Titel direkt nach Breath of the Wild zu spielen – Grafikstil, Oberwelt und auch die beiden Helden sehen genau so aus, wie wir sie aus dem Switch-Teil kennen. Zum anderen scheint die geheimnisvolle Hand eine große Rolle zu spielen und damit auch im Gameplay verankert sein. Vielleicht wird dieser Nachfolger durch diese Ausgangslage ähnlich verspielt und verrückt wie einst Majora’s Mask.

Spannend bleibt auch, wie viel sich spielerisch ändert: Da Nintendo bereits verlauten ließ, dass sie auf Breath of the Wild aufbauen wollen, dürften wir nicht zu große Anpassungen erwarten. Dennoch lässt die Höhle die Hoffnung aufkeimen, dass es wieder richtige Dungeons geben könnte. Auch die Oberwelt dürfte sich verändern. Wie viel – auf diese Antwort darauf werden wir noch etwas warten müssen.


The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Eigene 2D-Dungeons bauen wir mit dem Remake spielend leicht. | © Nintendo
  • Release-Termin: 20. September 2019
  • Plattform: Nintendo Switch

Dass der erste Handheld-Ableger noch einmal komplett neuaufgelegt für Nintendo Switch erscheint, das wissen wir bereits seit Anfang 2019. Auf der E3 2019 hat der Publisher aber neben einigen neuen Bildern ein weiteres, sehr spannendes Detail angekündigt: Einen Dungeon-Editor.

Bei Totengräber Boris können wir eigene Rätselkammern entwerfen, indem wir einfach quadratische Räume aneinanderreihen. Selbst kleine Rätsel entwerfen wir so selbst– neue Abschnitte erhalten wir im Laufe der normalen Kampagne. Ob wir die Dungeons auch online teilen, oder die von anderen besuchen können, ist noch unklar – dürfte aber der logische Schritt sein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Abgesehen davon bekommen wir eine sehr detailgetreue Umsetzung des verträumten Zelda-Teils mit einer komplett neuen Grafik. Link landet in diesem Abenteuer auf der Insel Cocolint und muss den Windfisch wecken, um das Eiland wieder verlassen zu können.

Wir müssen also die acht Instrumente der Sirenen finden, damit wir unser Ziel erreichen können. Unterwegs treffen wir auf skurrile Bewohner und haufenweise denkwürdiger Momente.


Phantasy Star Online 2

Die Newman sehen wie Elfen aus, wurden aber so gezüchtet. | © Sega
  • Release-Termin: 2020
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Eigentlich gibt es Phantasy Star Online 2 bereits seit 2012 – zumindest auf dem japanischen Markt. Denn das Online-Rollenspiel soll eigentlich schon lange auch für den Westen erscheinen, bislang aber ohne Erfolg.

Anfang 2020 soll sich das endlich ändern: Der Titel kommt auf den PC und die Xbox One, die anderen Plattformen sollen zu noch unbekannten Zeiten folgen. Das MMORPG basiert auf dem Free-to-Play-Modell und verlangt nur mit Mikrotransaktionen Geld von uns.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Inhaltlich erwartet uns ein spannender Mix, da Phantasy Star Online 2 auf Science-Fiction und Fantasy gleichermaßen setzt. Wir erstellen uns einen Charakter und wählen dabei zwischen den vier Völkern Menschen, Newman, CAST und Deuman.

Im eigentlichen Spiel geht es sehr direkt zur Sache, die Gefechte spielen sich fast schon wie in einem Actiontitel. Ansonsten warten viele Quests, Individualisierungsmöglichkeiten und Klassen auf uns.


Animal Crossing: New Horizons

Natürlich gibt es auch wieder verschiedene Jahreszeiten – dieses Mal sogar mit Unterschieden für Nord- und Südhalbkugel. | © Nintendo
  • Release-Termin: 20. März 2020
  • Plattform: Nintendo Switch

Fans der Reihe warten schon sehnsüchtig auf den neuesten Teil, der eigentlich auch schon hätte erscheinen sollen. Weil Nintendo aber die Work-Life-Balance seiner Mitarbeiter schätzt, müssen wir uns noch bis Anfang 2020 gedulden – ein verdammt guter Grund, wie wir finden.

So bleibt uns auch noch etwas Zeit, uns über viele Änderungen zu freuen, die das Spielgefühl deutlich verändern sollen. Das fängt schon beim Anfang an: Wir starten auf einer völlig leeren Insel, auf der wir unsere Stadt und unser Zuhause selbst hochziehen müssen. Bislang sind wir zu Beginn immer in einem Dorf gelandet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Außerdem bietet New Horizons ein Crafting-System. Wir sammeln auf dem Eiland Materialien ein und zimmern daraus etwa eigene Möbel – aus viel Holz wird so zum Beispiel eine eigene Bank. Dabei müssen wir aber auch achten, dass wir die richtigen Bäume umhauen, die Beschaffenheit des Holzes ist nämlich nicht immer gleich.

Crafting funktioniert über Rezepte, einfach drauf losprobieren geht nicht. Die Schablonen bekommen wir von anderen Bewohnern, oder wir kaufen sie uns einfach in Geschäften. Neben dem neuen Feature können wir auch im Fotomodus Bilder von unserer Figur knipsen.

Außerdem dürfen wir unseren Avatar noch individueller gestalten, als bislang. Wir können nun etwa den Hautton der Figur bestimmen, es gibt noch mehr Frisuren und vieles mehr. Natürlich dürfen wir das neue Animal Crossing auch lokal oder online im Koop erleben. Es klingt also wie das Spiel, auf das sich alle Fans freuen.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welches auf der E3 angekündigte Spiel ist für euch das Game-Highlight der Zukunft? Seid ihr mit den diesjährigen Ankündigungen zufrieden?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Rei hakase

Mein Favorit wird definitv “Tales of Arise”. Ich spiele die “Tales of” Reihe schon seit langem und bin ein großer Fan der Serie (Favourit: ToX 2). Bin noch nicht allzu erstaunt vom ersten Trailer, da es nicht wie ein Tales Spiel wirkt, bin trotzdem darauf aufgeregt und freue mich schon darauf, da mir das letzte Spiel ToB schon sehr gefallen hat. Schade nur, dass es in diesem Artikel nicht erwähnt wurde.

Christian Appel

War zwar nicht auf der E3, aber die PC-Version von Cold Steel 3 wird sicher – wie 1+2 auch – 2 Wochen vor Release auf der Shopseite vom 2. Teil angekündigt.

Höchstwahrscheinlich erscheint es dann zeitgleich mit der PS4-Version am 27. September.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x