©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Der Shounen-Hit »Demon Slayer« wurde mit seinem 205. Kapitel beendet. Nun steht ein Spin-off in den Startlöchern.

Mit Kapitel 205 endet in der heutigen Ausgabe der »Weekly Shounen Jump« das Action-Epos »Demon Slayer« von Mangaka Koyoharu Gotouge, nachdem sich in den letzten Wochen die Hinweise auf ein baldiges Finale der Geschichte gehäuft haben.
Das Chapter erstreckt sich über 21 Seiten und ist sowohl im Magazin enthalten, als auch als hochwertiger Einzeldruck in einem Umschlag erhältlich, wie er sonst für Manga-Manuskripte verwendet wird.

»Demon Slayer« – so ist der dämonische Shounen-Hit!

Trotz des Finales müssen sich Fans der Reihe noch nicht ganz von ihrem Lieblingsmanga verabschieden: Im selben Atemzug kündigte Publisher Shueisha ein Spin-off der Serie an, das den Titel »Kimetsu no Yaiba: Rengoku Gaiden« tragen und sich um den Flammen-Hashira Kyojuro Rengoku drehen soll.
Wann genau der Manga erscheint, ist aktuell noch nicht bekannt.

Die neueste Ausgabe der »Weekly Shounen Jump«. | © Shueisha

Die Geschichte von »Demon Slayer« dreht sich um Tanjiro Kamado, dessen Familie eines Tages von blutrünstigen Dämonen ermordet wird. Einzige Überlebende des Angriffs ist seine Schwester Nezuko, die sich jedoch selbst in eines der albtraumhaften Wesen verwandelt hat.
Doch schon nach kurzer Zeit erkennt Tanjiro ein letztes Fünkchen Menschlichkeit in seiner geliebten Schwester und zieht los, um als Dämonenjäger denjenigen zur Rede zu stellen, der für den Angriff verantwortlich ist …

Der »Demon Slayer«-Manga erscheint seit 2016 in der »Shounen Jump« und erstreckt sich aktuell über 20 Ausgaben.
In Deutschland sicherte sich der Publisher Manga Cult die Lizenz an der Reihe und brachte bisher einen Band in die hiesigen Händlerregale.

Internationale Bekanntheit erlangte die Geschichte durch die gleichnamige Anime-Adaption, für die das durch die »Fate«-Reihe bekannte Studio Ufotable verantwortlich zeichnete.
Regie führte hier Haruo Sotozaki (»Tales of Zestiria the X«), der Anime ist hierzulande auf Japanisch mit deutschen Untertiteln beim Streaming-Service Wakanim verfügbar. Ein Disc-Release seitens des Publishers Peppermint soll in naher Zukunft folgen.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Aspekt der »Demon Slayer«-Story sollte in einem Spin-off weiter ausgeführt werden?

Schreibt es uns in die Kommentare!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sakul Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sakul
Gast
Sakul

Schade ich hätte mich am meisten über ein kleines Spin Off gefreut über die Geschehnisse zwischen pre und post time skip