© 2014 橘公司・つなこ/KADOKAWA 富士見書房刊/「デート・ア・ライブⅡ」製作委員会

Date a Live ist ein klassischer Vertreter des Ecchi-Genres. Warum die Serie trotzdem eine gar nicht mal so kleine Fanbase genießt und sich ein Blick in das Abenteuer rund um die mysteriösen Geisterwesen trotzdem lohnt, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Morgen startet bei ProSiebenMAXX die deutsche Erstausstrahlung der Action-Comedy-Serie Date a Live, die seit 2013 zwei Fortsetzungs-Staffeln und einen Kinofilm zutage förderte und sich mit einer lebhaften und begeisterten Fanbase schmückt.

Doch sind die üppigen Rundungen der weibliche Charaktere wirklich der einzige Grund für den Erfolg von Date a Live?

Der Anime und seine zugrunde liegende Light Novel sind zwar nicht der nächste große Sprung in der Geschichte der Weltliteratur, doch gibt es drei gute Gründe, warum die Geschichte rund um Shidou, der die gefährlichen Geisterwesen daten und durch einen Kuss besänftigen muss, doch einen Blick wert ist …

Date a Live ist … das Gefühl von Familie

© 2014 橘公司・つなこ/KADOKAWA 富士見書房刊/「デート・ア・ライブⅡ」製作委員会

Zwei Motive, das sich durch alle Episoden der Serie ziehen und sich immer wieder in der Interaktion zwischen Shidou und den Geisterwesen wiederfinden, sind Familie und Zusammenhalt.

Denn trotz der liebevollen Gefühle, die die Mädels unserem Hauptcharakter entgegenbringen, leben sie doch in einer Familien-artigen Konstellation zusammen, in der sie sich gegenseitig unterstützen, helfen und zusammenhalten.

Die Botschaft dieser Ereignisse ist, dass Familie nicht unbedingt beim Verwandheitsgrad endet und man sich die Menschen, die einem am wichtigsten sind, selbst aussucht und dort heimisch ist, wo man sich heimisch fühlt.

Auch zieht sich die Thematik der Vergebung durch die Handlung der Serie, denn trotz der schrecklichen Naturkatastrophen und dem verheerenden Ausmaß der Zerstörung, die Touka, Kurumi und co zurücklassen, sind sie im Hause Itsuka stets willkommen und können ein normales Leben führen.

Date a Live ist … Symphatie

© 2014 橘公司・つなこ/KADOKAWA 富士見書房刊/「デート・ア・ライブⅡ」製作委員会

Ein Ecchi-Anime steht und fällt ganz klar mit den Charakteren, genauer gesagt dem weiblichen Cast, der natürlich nicht nur attraktiv, sondern auch interessant sein muss.

So entsprechend die Mädels aus Date a Live in ihren Grundzügen zwar typischen Harem-Stereotypen, bringen aber Gott sei Dank alle ihre eigenen Quirks und Eigenheiten mit, die sie besonders werden lassen.

So etwa Toukas, fast schon an Fighting-Shounen-Charaktere wie Ruffy oder Son Goku erinnernde Liebe zu Essbarem oder Yoshinos Interaktion mit ihrer Handpuppe.

Die Mädchen sind damit nicht nur süß, sondern bleiben auch im Gedächtnis und tragen die Slice of Life- und natürlich auch Ecchi-lastigen Segmente im Anime ziemlich gut auf ihren häufig eher zierlichen Schultern.

Date a Live ist … vollkommen abgedreht

© 2014 橘公司・つなこ/KADOKAWA 富士見書房刊/「デート・ア・ライブⅡ」製作委員会

Der Hauptgrund für den Erfolg von Date a Live ist sicherlich die herrliche Beklopptheit, die der Anime seinen Zuschauern immer wieder um die Ohren pfeffert!

Denn nicht nur ist es ein ziemlich verrücktes Storykonzept, auf dem die gesamte Handlung aufbaut, sondern auch sind die Ereignisse im Anime häufig wunderbar überzeichnet und völlig gaga. Ein Beispiel dafür ist die Onsen-Episode, in der sich zwei Reisegruppen auf der Weg zu einem Onsen gegenseitig mit scharfer Munition bekriegen und letzten Endes die halbe Stadt in Schutt und Asche legen.

Hier offenbart sich die wahre Stärke der meisten Ecchi-Anime: Während die lasziven Titel meist nicht unbedingt mit Story punkten können, servieren sie doch zumindest den einen oder anderen verrückte Comedy-Moment. Date a Live hat genau das erkannt und schraubt die Crazyness auf ein konstant hohes Level, wodurch der Anime auch für Nicht-Ecchifans unterhaltsam sein könnte!

Jetzt seid ihr gefragt!

Freut ihr euch darauf, am Freitag zum ersten Mal die deutsche Synchro von Date a Live zu hören?

Schreibt es uns in die Kommentare!

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
SabatoryMauriceAndré Hagl-WimmerAntoniaLarissa Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Larissa
Gast
Larissa

Eine sehr gute Anime Empfehlung. Date a live war der erste Anime den ich durchgesuchtet habe und ist mein absoluter Lieblings Anime. Ich freue mich riesig drauf die erste Staffel mit deutscher synchro schauen zu können. Hoffe es kommen noch weitere Staffeln den nach drei staffeln ist Story technisch noch lange nicht schluss. Kenner fer Light novels wissen was ich meime

Antonia
Gast

Ich freue mich schon drauf den in Deutsch
Zu gucken 😎

André Hagl-Wimmer
Gast
André Hagl-Wimmer

Super Songs. Lustige Charaktere. Einfach urkomisch. Gibt dem Anime eine Chance.

Maurice
Gast
Maurice

Klar Date a live ist ein super Anime 😊

Sabatory
Gast
Sabatory

Ich schau jedes Mal die Anime nicht auf ProSieben MAXX. Also werde ich mir ihn wohl Mal anschauen, klingt auch ganz gut.