BLEACH © 2001 by Tite Kubo/SHUEISHA Inc.

Auch im Mai wird der Katalog des Streaming-Riesen Netflix wieder um einige Anime-Titel ergänzt. Wir zeigen euch, auf welche Highlights ihr euch neben Netflix’ Eigenproduktionen sonst noch freuen dürft!

Der April ist noch nicht ganz herum und dennoch stehen schon die ersten Netflix-Highlights für den Mai in ihren Startlöchern: Neben der Eigenproduktion Revisions, die euch ab dem 14. Mai 300 Jahre in die Zukunft versetzt, war Netflix wieder auf Shoppingtour und hat drei Highlight-Titel aus dem Portfolio des Publishers Kazé eingekauft.

Dabei ist von temporeicher Shounen-Action bis zu mitreißenden Politdramen für jeden etwas dabei! Wir zeigen euch, warum ihr euch den 1.Mai rot im Kalender anstreichen dürft und welche Feiertagsunterhaltung euch genau erwartet!

InuYasha

© 高橋留美子/小学館・読売テレビ・サンライズ 2000

Darum geht es in InuYasha

Die 15-jährige Kagome sieht bereits ihr Leben am inneren Auge vorbeiziehen, als ein bösartiger Dämon sie in die pechschwarze Finsternis eines Brunnes auf dem Gelände des Schreins zieht, in dem ihre Familie lebt.

Doch statt auf hartem Fels landet Kagome 500 Jahre in der Vergangenheit, inmitten der Sengoku-Periode. Sie erfährt auch, dass das wahre Ziel des Dämonenagriffs das in ihr ruhende Shikon-Juwel war, das seinem Träger jeden erdenklichen Wunsch zu erfüllen in der Lage ist.

Allerdings wird dieses sogleich von einem weiteren Dämon zerschlagen und verteilt sich kreuz und quer über das Land. So bricht das Mädchen nun an der Seite des Halb-Hunde-Dämons Inuyasha, des Mönchs Miroku, des Fuchsdämons Shippo und des Dämonenjägers Sango auf, um die Fragmente wieder zu vereinen und das Rätsel um ihren mysteriösen Zeitsprung zu lüften …

Das macht den Anime besonders

InuYasha ist ein absoluter Anime-Klassiker. | © 高橋留美子/小学館・読売テレビ・サンライズ 2000

Mit Inuyasha bringt Netflix einen wahren Anime-Klassiker zurück auf die Bildschirme, der manche von euch mit Sicherheit in kindliche RTL II-Nostalgie versetzt!

Die Serie aus dem Studio Sunrise entführt euch dabei in ein interessantes, mit Feinheiten der japanischen Kultur und Historie gespicktes, Setting und garniert dieses mit einer Story der Autorin Rumiko Takashi, die unter anderem für die ebenfalls durch RTL II bekannte Serie Ranma ½ verantwortlich zeichnet.

InuYasha gehört zu den Serien, die manche Fans überhaupt erst an das Medium Anime herangeführt haben und so ist der Anime aus dem Jahr 2000 daher nicht nur für Anhänger des Hundedämons, sondern auch für passionierte Anime-Historiker einen Blick wert …

Code Geass: Akito the Exiled

© SUNRISE/PROJECT G-AKITO

Darum geht es in Code Geass: Akito the Exiled

Im Jahr 2017 entscheidet sich das britannische Königreich dazu, eine Invasion in Europa durchzuführen und sich den gesamten Kontinent zu Eigen zu machen. Mit einer überwältigenden Durchschlagskraft dringen die Truppen vor und drängen die Europäische Union in eine aussichtslos scheinende Lage.

Ihre letzte Hoffnung setzen die Führer in die aus gebürtigen Elevens zusammengesetzte Spezialeinheit W-0, die sich nun mit ihrem Knightmare Frames gegen die Invasoren zur Wehr setzt, doch unter geringen Erfolgschancen schmerzliche Verluste zu verzeichnen hat.

Unter ihnen befinden sich der zurückgezogene Akito und die bildschöne Leila, die über die Macht des Geass verfügt, und setzen alles daran, ihr Heimatland zu verteidigen sowie die Unterdrückung Brittaniens zu zerschlagen.

Das macht den Anime besonders

Weit entfernt vom Freiheitskampf, der in der Area 11 tobte, nimmt euch Akito the Exiled mit in die Zeit zwischen der ersten und zweiten Code Geass-Staffel und erzählt mit der Geschichte um Akito und Leila erneut einen komplexen Actionthriller.

Zwar verlangen euch die langen und komplexen Dialoge einiges an Aufmerksamkeit ab und könnten sich unter Umständen als etwas zäh erweisen, doch steht die fünfteilige OVA-Reihe trotzdem ihrer Hauptserie in Sachen Spannung und Action in nichts nach.

Wer mehr über das CG-Universum erfahren und tiefer in die reichlich ausstaffierte Scifi-Welt eintauchen möchte, dem sei Akito the Exiled ans Herz getackert!

Bleach

BLEACH © 2001 by Tite Kubo/SHUEISHA Inc.

Darum geht es in Bleach

Der 15-jährige Ichigo fristet ein stinknormales Schülerleben, bis eines Tages wie aus dem Nichts ein brandgefährlicher, als »Hollow« bezeichneter Dämon ihn und seine Familie attackiert.

Glücklicherweise kommt ihm die Todesgöttin Rukia zur Rettung, die während des Gefechts jedoch so schwer verwundet wird, dass sie keinen anderen Ausweg erkennt, als Ichigo ihre übernatürlichen Kräfte zu übertragen.

So ist es nun an ihm, die Hollows, die die Stadt in Atem halten, in ihre Schranken zu weisen, doch muss er schon bald feststellen, dass die Geisterwelt weit schrecklichere Gefahren als ein paar Monster bereithält und steht kurz darauf im Kampf gegen die übermächtigen Todesgötter der Soul Society …

Die Todesgöttin Rukia versetzt Ichigos Schicksal einen gewaltigen Stoß … | BLEACH © 2001 by Tite Kubo/SHUEISHA Inc.

Das macht den Anime besonders

Mit Bleach gesellt sich neben InuYasha ein zweiter Klassiker ins Netflix-Angebot: Denn die Serie aus dem Naruto-Studio Pierrot gehört mit zu den erfolgreichsten Fighting-Shounen!

In 366 actiongeladenen Episoden (Von denen aber erst mal nur ein Teil auf Netflix verfügbar ist) liefert die Serie dabei alles, was das Herz des Shounen-Fans begehrt: Spannende Fights, tiefgehende Moral und abwechslungsreiche Comedy säumen Ichigos Weg und nehmen insbesondere Fans von Serien wie One Piece oder Fairy Tail mit in eine weitere, aufregende Welt.

Wem die Serie nicht reicht, der bekommt direkt den zweiten Movie, The Diamond Dust Rebellion, dazugeliefert, in dem die Truppe um Ichigo versucht, einen mysteriösen Entführungsfall aufzuklären.

Jetzt seid ihr gefragt!

Auf welche der kommenden Netflix-Serien freut ihr euch am meisten? Warum hat ausgerechnet dieser Titel euer Interesse geweckt?

Schreibt es uns in die Kommentare!

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
13 Kommentatoren
AinzOoalGownAbdulZefobaMarvin OkoloAnna Mahnek Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Vany
Gast
Vany

“Code Geass” hört sich interessant an und natürlich auf “Bleach”

Taraleh
Gast
Taraleh

Alles tolle Titel. Kann man aber alle längst auf Anime on Demand gucken. Von daher hab ich persönlich nicht viel davon. ^^
Ist aber trotzdem schön, dass Netflix sein Anime-Programm so fleißig ausbaut. Wenn sie schon Inuyasha reinnehmen, holen sie sich ja vielleicht noch ein paar andere ältere Serien, die man aktuell noch nicht im Stream gucken kann.

Jasmin Schülbe
Gast
Jasmin Schülbe

Für mich ist dieses mal leider nichts dabei. Ich warte sehnsüchtig auf die zweite Staffel Kakegurui!😍

Piccohan159
Gast
Piccohan159

Wird bleach komplett sein oder nur die deutschen folgen?

Luee Ryuzaki
Gast
Luee Ryuzaki

Das einzige was an Netflix in Punkto Anime nervt ist, dass immer nur Titel mit einer deutschen Synchronisation ins Programm aufgenommen werden. Das kein Simulcast angeboten wird ist ja verständlich aber ich meine es gibt auch Serien, die nur Englische Synchro haben und trotzdem ihren Platz auf Netflix-Deutschland gefunden haben 🙁

Elaneth
Gast
Elaneth

Stimmt so nicht ganz 🙂 Du musst einfach nur die Sprache umstellen, die option gibts bei allen die ich bisher gesehen hab

Kurai
Gast
Kurai

Rurouni Kenshin hat nur Eng dub soviel Ich mich erinnere. Gundam Unicorn glaube Ich auch.

Abdul
Gast
Abdul

Das Ding ist, dass Netflix nicht wie Crunchyroll handelt oder wie man es halt aus der Anime-Szene kennt. Zum Beispiel haben sie auch keine wöchentliche Erscheinung von Folgen bei Serien, sondern stellen nur ganze Staffeln rein für Binge-Watching/Marathon.

AinzOoalGown
Gast
AinzOoalGown

Das ist zwar der Regelfall, stimmt aber nicht immer. Einige Serien wurden auch schon wöchentlich veröffentlicht, jedoch soweit ich weiß nur US Serien und keine animes

habsgleich
Gast
habsgleich

naja nichts dolles :/
Code Geass ist nichts für mich, der Rest ist altes Zeugs was man schon kennt. Glaube nach Baki mach eine Monat Pause!?

Kurai
Gast
Kurai

Kommt Code Gease: AtE dann auch mit Eng sub?

Anna Mahnek
Gast
Anna Mahnek

Bleach und Inuyasha 😍

Marvin Okolo
Gast
Marvin Okolo

Kenne zwar schon alle aber cool das Netflix es der Allgemeinheit näher bringen will. Gerade Bleach ist einfach trotz seines Alters ein Titel den man kennen Muss! Vielleicht kann Netflix auch das Publikum Stämmen um zu erreichen das der Anime fortgeführt wird. Genug gute Vorlage aus den Mangas gibt es immerhin^^

Zefoba
Gast
Zefoba

Ich warte eher auf die Fortsetzungen von Granblue Fantasy und Carmen Sandiego (die restliche Folge der 1 Staffel sei schon gedreht aber nicht präsentiert) ich finde das als Unding, wenn eine fertige Serie zurück gehalten werden um diese Zuschauer zuhalten. Egal ob Anime – oder Comic- Serie bzw. – Filme.