© Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Obwohl hiesige Fans sich noch ein wenig auf die Fortsetzung zum Abenteuer-Epos DanMachi gedulden müssen, ist die Begeisterung um Bell und Hestia nach wie vor ungebrochen – wir stellen euch drei spannende Theorien von Fans für Fans vor!

Eine Welt, in der Götter und Menschen ihr Leben Seite an Seite fristen, Abenteurer in rauchigen Tavernen ihre tollkühnen Sagen zum besten geben und ein gigantischer Dungeon bis obenhin mit Rätseln gefüllt haufenweise Stoff für zahlreiche Mythen darbietet – all das ist DanMachi!

Das Abenteuer rund um Abenteurer Bell und seine Göttin Hestia gehört zu den wohl beliebtesten Fantasy-Anime der letzten Jahre und besitzt rund um den Globus eine begeisterte Anhängerschaft – und wie wir alle wissen, verleiht diese ihrer Liebe zur Serie nicht nur in Cosplays, Fanarts und Fanfictions, sondern auch spannenden Theorien über verschiedenste Aspekte der Geschichte, Ausdruck!

Wir möchten euch heute drei dieser Theorien vorstellen und scannen sie, wie gewohnt, auf ihren Wahrheitsgehalt. Bitte beachtet dabei wie immer, dass es sich dabei lediglich um Theorien und, wenn nicht anders erwähnt, keine festgesetzten Fakten handelt. Postet eure eigenen Gedanken gern in die Kommentare!

Das Rätsel um Syr

© Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Die hübsche Bardame Syr wird nicht nur unter Fans als hochkarätige Anwärterin als Bells potenzielle Partnerin gehandelt, sondern versteckt hinter ihrem warmherzigen Lächeln auch so manches unerwartetes Geheimnis. Zumindest, wenn man einer an diversen Stellen aufgekommenen Fan-Theorie Glauben schenkt, dass die grauhaarige Kellnerin mit der Göttin Freya in Verbindung steht.

Diese Vermutung geht in erster Linie auf die Tatsache zurück, dass »Syr« einer der zahlreichen Namen für die Figur der Freya aus der nordischen Mythologie darstellt, auf die der DanMachi-Charakter relativ eindeutig beruht. Diese Tatsache heizt die Diskussionen um die Verbindung der beiden Charaktere ordentlich an, so soll Syr beispielsweise ein künstliches Abbild Freyas sein, das sie selbst erschaffen hat, um die Ereignisse in Orario im Blick zu behalten, ohne selbst vor Ort sein zu müssen.

Syrs aufopferungsvoller Einsatz in der Kindertagesstätte soll dabei lediglich eine Methode darstellen, neue potenzielle Abenteurer für die Freya Familia so früh wie möglich zu erkennen und zu rekrutieren, um die Macht der Göttin weiter zu festigen. Da Syr jedoch nur einen Teil von Freyas Kräften geerbt hat, mangelt es ihr an einigen göttlichen Fähigkeiten wie etwa der Macht, die Menschen um sie herum ihrer Schönheit zu unterwerfen.

Dennoch soll ihr kluges Köpfchen und hervorragende Manipulationsfähigkeit eine Folge der Verwandtschaft mit Freya sein …

Teilt sich Syr eine Verbindung mit der mächtigen Göttin Freya? | © Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Wahr oder falsch – wie wahrscheinlich ist der Inhalt dieser Theorie?

Fakt ist, dass Oomori als Autor ziemlich viel Spaß daran zu haben scheint, Elemente der realen nordischen Mythologie in sein Werk einzubauen. Fakt ist auch, dass die Namen »Freya« und »Syr« in dieser einen engen Bezug zueinander haben.

Bislang spiegelt sich dieser Bezug in DanMachi jedoch nur wenig wieder, könnte jedoch in Zukunft an Wichtigkeit gewinnen. Bis dahin sind die Spekulationen in Richtung der beiden Charaktere heiß diskutierte Theorien, auf deren Richtigkeit es keine eindeutige Antwort gibt.

Ein unerwartetes Geschwisterpaar

© Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Die Beziehung zwischen Hauptcharakter Bell und der bildhübschen und übermächtigen Abenteurerin Aiz Wallenstein ist von Anfang an eines der zentralen Elemente in DanMachi – doch steht das Verhältnis der beiden unter keinem guten Stern?

Laut dem Amino-User Alex Athor besteht die Möglichkeit, dass es sich bei Bell und Aiz um Geschwister handelt, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts von ihrer Blutsverwandtschaft wissen. Zwar teilen sich die beiden herzlich wenige äußere Merkmale, doch existiert in der zugrunde liegenden Light Novel zu Sword Oratoria eine Szene, in der Bell aus einer Ohnmacht erwacht und die sich vor ihm befindende Aiz zunächst für seine Mutter hält – ein Indikator dafür, dass sie Bells Erzeugerin gar nicht mal so unähnlich sieht.

Ebenso wird Aiz’ Vater in einem Flashback mit schneeweißer Haarfarbe dargestellt – ein Phänomen, da selbst in der bunten Welt von DanMachi nicht unbedingt häufig anzutreffen ist. Sind diese Verbindungen purer Zufall oder teilen sich die beiden doch eine Beziehungsebene als die einer Meisterin und ihres Schülers?

Sollten Bell und Aiz ihre Blutsverwandschaft entdecken, würde das ihr Verhältnis zueinander in jedem Fall ordentlich durcheinanderwirbeln. | © Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Wahr oder falsch – wie wahrscheinlich ist der Inhalt dieser Theorie?

Obwohl die über die Geschichte verteilten, spärlichen Indizien Raum für jede Menge interessanter Gedankenspiele bieten, ist es doch eher als unwahrscheinlich einzustufen, dass es sich bei Bell und Aiz um Geschwister handeln soll. Vor allem aus einer schreiberischen Perspektive wäre dieser Verlauf überraschend, da die Beziehung zwischen den beiden bislang zumindest von Bells Seite aus als romantisch-verspielt dargestellt wird und DanMachi in seiner Erzählung derartige moralische Zwickmühlen lieber außen vor lässt.

Das Aussehen der vermeintlichen gemeinsamen Eltern sind ebenfalls etwas frei interpretiert und könnten auch einfach ein Ergebnis des Zufalls sein. Die Faktenlage gestaltet sich ein wenig zu schwammig, um der Theorie voll und ganz den Rücken zu decken.

Die Worte in den Farben

© Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Unsere dritte Theorie ist keine wirkliche Theorie, sondern vielmehr eine Analyse der Farben an den unterschiedlichen Charakteren in DanMachi, die vom Blogger magicconan14 aufgestellt wurde:

So fand der aufmerksame Analytiker heraus, dass die Farbe weiß in Hestias Outfit für eine Göttin nur allzu passend gewählt wurde – schließlich werden Gottheiten nicht selten mit dem Himmel, also im gewissen Sinne auch mit den Wolken in Verbindung gebracht. Die Farbe des blauen, brustnahen Bandes wurde entgegen seiner heutigen Bedeutung im Altertum oftmals mit Weiblichkeit und der Jungfrau Maria identifiziert, ein Gegenstück zu Liliruca, deren immer wieder auftauchendes pinkes Farbschema einer deutlich modernere Assoziation entspricht.

Besonders interessant ist die Bedeutung, die der Blogger in Aiz’ goldener Haarfarbe gefunden hat: Denn während Mädchen mit langen, blonden Haaren in den meisten Geschichten eher als schwächliche und auf die Rettung eines Ritters angewiesene Prinzessinnen charakterisiert werden, ist die Situation in DanMachi genau andersrum und Aiz zeigt Bell als Meisterin, wie der Hase in Schwertduellen läuft. Dieser drückt seine Begeisterung nicht nur in Worten, sondern auch durch seine Kleidung aus: Denn nach und nach erscheinen immer mehr blaue Teile in Bells Rüstung, die denen seines großen Vorbilds verdächtig ähnlich sehen …

Weiß und blau – ganz klar die Farben einer femininen Göttin! | © Fujino Omori, SB Creative Corp/DanMachi Project

Wahr oder falsch – wie wahrscheinlich ist der Inhalt dieser Theorie?

Ob die Farben in DanMachi tatsächlich eine Bedeutung in sich tragen, eher unterschwelliger Natur sind oder einfach nur coole Designs sein wollen, ist wie so oft bei Interpretationen absolute Ansichtssache. Dennoch macht es Spaß, die Parallelen zu den Charakteren und der Geschichte zu suchen und nach dem Konzept des Tod des Autors miteinander in Beziehung zu setzen. Die Frage nach wahr oder falsch stellt sich in diesem Fall also nicht wirklich.

Lust auf mehr zum Thema DanMachi …

… oder lieber noch mehr spannende Fan-Theorien?

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Jetzt seid ihr gefragt!

Kennt ihr noch weitere, spannende Fan-Theorien zu DanMachi? Und welche der hier vorgestellten Theorien haltet ihr für am wahrscheinlichsten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei