©2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Neuer Trailer zu Sword Art Online: Alicization – War of Underworld veröffentlicht

Nachdem in der vergangenen Winter Season die vorerst letzte Episode des Erfolgsanime Sword Art Online mit einem gewaltigen Cliffhanger über die japanischen Bildschirme geflimmert ist, veröffentlichte der offizielle Twitter-Account zur Serie nun einen neuen Ausblick auf die im Herbst startende zweite Hälfte des Alicization-Arcs:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Die neue Staffel mit dem Untertitel »War of Underworld« soll im Oktober im japanischen TV starten und adaptiert genau wie ihr Vorgänger unter Regisseur Manabu Ono (The Irregular at magic high school, Horizon in the Middle of Nowhere) beim Studio A-1 Pictures (ERASED, Blue Exorcist) die gleichnamige Light Novel von Reki Kawahara.

Auf unserer Übersichtsseite findet ihr allerlei Interessantes zu Sword Art Online!


Carol & Tuesday ab dem 30. August bei Netflix verfügbar

Ohne Simulcast startete das neueste Werk der Erfolgsregisseur Shinichiro Watanabe (Cowboy Bebop, Terror in Tokio) in der vergangenen Spring Season im japanischen Fernsehen und war somit ausschließlich japanischen Anime-Fans vorbehalten.

Nun kündigte der Streamingdienst Netflix, seines Zeichens Mitproduzent der 24-teiligen Serie, den Termin für die ersten 12 Episoden an – so soll Carol & Tuesday weltweit ab dem 30. August zur Verfügung stehen, hierzulande wahrscheinlich sowohl im japanischen Originalton, als auch mit einer deutschen Synchronisation.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Serie rund um zwei ungleiche Mädchen, die ihre leidenschaftliche Liebe zur Musik dazu motiviert, etwas Besonderes zu erschaffen stammt aus der Feder von Autorin Aya Watanabe und entsteht unter der Regie von Motonobu Hori (Episodenregie bei The Mystic Archives of Dantalian und Tokyo Tribe 2) beim Studio BONES (My Hero Academia, Noragami). Mehr zum Anime erfahrt ihr in unserer ausführlichen Season-Preview!


Weitere Infos zum zweiten My Hero Academia-Movie

Auf dem Event »Hero Fes« wurden weitere Details zum kommenden, zweiten Abendfüller des My Hero Academia-Franchises bekannt gegeben:

So soll der Film mit dem Titel »Boku no Hero Academia the Movie -Heroes: Rising-« am 20. Dezember in die japanischen Kinos kommen und laut Serien-Schöpfer Kouhei Horikoshi noch mehr »plus Ultra« als sein Vorgänger werden.

© 2019「僕のヒーローアカデミア THE MOVIE」製作委員会

Außerdem verriet der MHA-Vater, dass Heroes:Rising der vermutlich letzte Kinofilm der Reihe sein wird, da er eine Art Finale für die Serie darstellt und Ideen verwendet, die ursprünglich für den letzten Kampf des Mangas vorgesehen waren.
Er selbst unterstützt die Produktions durch Charakterdesigns und allgemeine Beratung, während die Animation wie gehabt unter der Regie von Kenji Nagasaki (Classroom Crisis, No. 6) beim Studio Bones (Bungo Stray Dogs, Gosick) entsteht.

Der My Hero Academia-Anime startete im Jahr 2016 mit der 13-teiligen ersten Staffel und zog seitdem zwei Fortsetzungen, den ersten Kinofilm »Two Heroes« und mehrere Specials und OVAs nach sich.
Während Anime on Demand die Serie vollständig als Stream anbietet, veröffentlicht Disc-Publisher Kazé aktuell die zweite Staffel mit deutscher Synchronisation auf Blu-ray und DVD.


Studio Trigger kündigt Original-Anime Brand New Animal an

Die mittlerweile legendäre Hit-Schmiede Studio Trigger kündigte am vergangenen Freitag auf der Anime-Expo eine brandneue Anime-Serie für 2020 an:

So soll der abgedrehte Anime mit dem Titel »Brand New Animal« nächstes Jahr beim Sender Fuji TV starten, während Little Witch Academia-Regisseur Yoh Yoshinari die Inszenierung der vom Gurren Lagann und Kill la Kill-Schöpfer Kazuki Nakashima erdachten Story übernimmt.
Zeitgleich zur Ankündigung wurde ein erstes Poster veröffentlicht:

© Trigger

Action-Anime Gibiate angekündigt

Ebenfalls in den Hallen der Anime Expo kündigte das Kreativ-Team Gibiate Project am Sonntag die Action-Serie Gibiate an, die in der Summer Season 2020 ihre Premiere im japanischen Fernsehen feiern soll, nachdem die erste Episode auf der Anime Expo gezeigt wurde.

https://youtu.be/O7XJO2egLy8

Die Geschichte rund um zeitreisende Samurais, die in der Zukunft den Kampf gegen eine brandgefährlichen Virus antreten stammt aus der Feder von Autor Ryou Aoki (BONJOUR Sweet Love Patisserie), während die Charaktere von niemand geringerem als Final Fantasy-Charakterdesigner Yoshitaka Amano gestaltet werden.

Informationen zum Studio, Sprechercast oder Stab der Serie stehen allerdings noch genau so aus wie die Info über einen eventuellen deutschen Release.


Neuer Trailer zu The Hero is Overpowered but Overly Cautious

Der offizielle Twitter-Account zur kommenden Anime-Adaption der humorvollen Fantasy-Light Novel The Hero is Overpowered but Overly Cautious des Teams aus Autor Light Tsuchihi und Illustrator Koyuki veröffentlichte heute einen brandneuen Trailer:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Serie entsteht unter der Schirmherrschaft von Regisseur Masayuki Sakoi (Celestial Method, Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online) beim Studio White Fox (Re:Zero – starting life in another world -, Arifureta) und soll in der Fall Season 2019 an den Start gehen. Über eine deutsche Veröffentlichung ist derzeit noch nichts bekannt.


Otome-Game Koi to Producer EVOLxLOVE erhält Anime-Adaption

Wie der japanische Twitter-Account zum Videospiel Koi to Producer EVOLxLOVE heute verlauten ließ, erhält die romantische Geschichte rund um eine verzweifelte Managerin und vier gut aussehende Wirtschaftsgenies eine Anime-Adaption.
Dabei handelt es sich bei der Vorlage um ein sogenanntes Otome-Game, also eine Visual Novel, in der eine weibliche Protagonistin in Harem-Manier romantische Beziehungen zu vielen hübschen Jungs aufbauen muss.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Serie entsteht beim Yuri on Ice-Studio Mappa, während Munehisa Sakai (One Piece Episoden 244 bis 372, Zombie Land Saga) die Inszenierung übernimmt. Wann genau die Serie im japanischen Fernsehen startet, ist aktuell ebenso wenig bekannt, wie ob der Anime auch in Deutschland zu sehen sein wird.


*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was erwartet ihr von der neuen SAO-Staffel? Und auf welchen für 2020 angekündigten Anime freut ihr euch eigentlich am meisten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x