© 1999 TOEI ANIMATION CO.,LTD.,JAPAN

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


One Piece: Realserie erscheint bei Netflix

Wie gestern bekannt wurde, ist der Streaming-Riese Netflix in die Produktion der One Piece-Realserie eingestiegen und wird diese exklusiv weltweit veröffentlichen!

Die erste Staffel der Serie soll sich über zehn Episoden erstrecken und wird von Oda als ausführenden Produzenten betreut. Dazu gab der Autor über den Twitteraccount von Netflix folgendes Statement ab:

Ich weiß, die Serie wurde schon 2017 zum ersten Mal angekündigt, aber solche Sachen brauchen nun mal ‘ne gewisse Zeit. Die Vorbereitungen sind hinter den Kulissen jedoch schon langsam, aber sicher vorangeschritten und so kann ich jetzt endlich die Katze aus dem Sack lassen: Netflix, der weltweite Marktführer in Sachen Entertainment, wird uns mit seiner gewaltigen Unterstützung in der Produktion beehren! Das ist so was von motivierend! Wie weit sich die Story in den zehn Episoden von Staffel 1 wohl entwickeln wird? Und wer wird wohl mitspielen? Bitte habt noch etwas Geduld und seid gespannt!

Eiichiro Oda

Die Serie entsteht in einer Zusammenarbeit zwischen den ITV Studios und dem Prison Break-Produzenten Marty Adelstein und soll laut diesem in der East Blue-Saga ansetzen. Für das Drehbuch zeichnet Matt Owens (Lucas Cage) verantwortlich, weitere Informationen gibt es derzeit noch nicht.


My Hero Academia: Horikoshi zeichnet Artwork zum zweiten Film

My Hero Academia-Autor Kouhei Horikoshi veröffentlichte vorgestern ein eigenes Fanart zum My Hero Academia-Film Heroes:Rising. Grund dafür ist ein Kinobesuch, bei dem sich der Autor den Film erneut mit moderner 4DX-Technik ansah.
Seit dem 24. Januar ist der Film in dieser überarbeiteten Version zu sehen, die die reguläre Vorstellung ähnlich wie ein 4D-Kino mit zusätzlichen physischen Effekten aufwertet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

My Hero Academia: Heroes:Rising soll laut Horikoshi selbst der voraussichtlich letzte Film der Reihe sein und entstand genau wie seine Vorgänger unter der Regie von Kenji Nagasaki (No.6, Classroom Crisis) beim Studio BONES (Bungo Stray Dogs, Noragami).
Ob und wann der Film auch in Deutschland erscheint, lässt sich aktuell noch nicht einschätzen.


ProSiebenMAXX: Mirai Nikki ab Februar in der Anime-Night

Im Zuge seiner gewaltigen Anime-Offensive gab TV-Sender ProSiebenMAXX im Dezember bekannt, den Actionthriller Mirai Nikki erstmals im deutschen Fernsehen zu zeigen! Nun ließ der Sender verlauten, die Serie ab dem 21. Februar im Rahmen der Anime-Night jeden Freitag auszustrahlen und wie gehabt anschließend in seiner Mediathek freizuschalten. Dabei laufen die Episoden zu leicht unterschiedlichen Zeiten jeweils nach 22:00 Uhr.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Mirai Nikki ist einer der beliebtesten Anime aus dem Jahr 2011 und erzählt die Geschichte von Yukiteru Amano, der durch Zufall in ein gefährliches Spiel um die Autorität eines neuen Gottes gerät. Der Anime entstand unter der Leitung von Naoto Hosoda (The Devil is a Part-Timer!, In Search of the Lost Future) beim Studio asread (Corpse Party – Tortured Souls, Arifureta) und adaptiert den gleichnamigen Manga von Sakae Esuno. Der Publisher Kazé veröffentlichte Mirai Nikki hierzulande in Form von fünf Volumes auf Blu-ray und DVD.


Love Live: Neue Details zu Nijigasaki Gakuen

Mit »Nijigasaki Gakuen« schickt das Studio Sunrise demnächst die nächste Generation der beliebten Oberschul-Idols aus Love Live! ins Rennen! Dabei listet die offizielle Website der Serie rund um den »Schulidol-Anerkennungsclub« nun erste Informationen:

So wird Regisseur Tomoyuki Kawamura (Mitsuboshi Colors, Good Luck Girl!) die Inzenierung übernehmen, während wie schon bei den Vorgängern erneut das Studio Sunrise (Gundam-Reihe, Accel World) für die Animation verantwortlich zeichnet. Die Geschichte wird dabei von Autor Jin Tanaka (Go! Princess Precure, Cinderella Nine) verfasst. Ein erstes Visual zum Anime wurde ebenfalls veröffentlicht:

©プロジェクトラブライブ!虹ヶ咲学園スクールアイドル同好会

Die Charaktere der Serie wurden bereits 2017 im Mobile Game »Perfect Dream Project« eingeführt und stellt die dritte Generation der Love Live-Idols nach »School Idol Project« und »Sunshine« dar. Zusätzlich zum Anime wurde vor wenigen Tagen ein weiteres neues TV-Projekt angekündigt, zu dem jedoch noch keine genaueren Informationen bekannt sind.


Twittering Birds Never Fly: Neuer Trailer zum Boys’ Love-Film

Ein neuer Trailer auf dem Youtube-Kanal des Boys’ Love-Labels Blue Lynx zeigt weitere Szenen aus der kommenden Movie-Adaption von Twittering Birds Never Fly, der am 15. Februar in den japanischen Kinos starten soll:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Film wird von Yuri on Ice!!-Regisseurin Kaori Makita inszeniert und stammt aus den fleißigen Händen des Boys’ Love-Studios GRIZZLY. Die Geschichte dreht sich um einen Yakuza-Boss und seine neu entdeckten Gefühle für seinen persönlichen Bodyguard.


Kakushigoto: Weiterer Trailer zum Comedy-Anime

Ein neuer Charakter-Trailer auf dem Youtube-Kanal des Publishers avex pictures stellt euch die kleine Hime aus Kakushigoto genauer vor! Sie ist die Tochter des Mangakas Hiroshi, der seinen Nachwuchs unbedingt vor den nicht jugendfreien Inhalten seiner Zeichnungen schützen möchte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Anime wird unter der Regie von Director Yuuta Murano (Brave Beats, Dream Festival!) vom Studio Aija-do (Ascendance of a Bookworm, How (not) to Summon a Demon Lord) animiert und adaptiert den gleichnamigen Manga von Kouji Kumeta. Die erste Folge soll am 02. April 2020 im japanischen Fernsehen premieren.
Ob und wann Kakushigoto auch in Deutschland startet, ist aktuell noch nicht bekannt.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welche Live Action-Adaption eins Anime ist eurer Meinung nach die beste? Und welchen My Hero Academia-Fight fandet ihr bis jetzt am mitreißendsten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Y'all Might

One piece realserie bei Netflix?
Ach su Scheiße.

Und boah ey, ich kriege jedes mal aufs neue die Kriese wenn jemand MHA als Abkürzung benutzt anstatt bnha. Uiuiui

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x