© BIRD STUDIO/SHUEISHA, TOEI ANIMATION

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!

Dragon Ball-Ausstellung kommt zur Gamescom

Bereits vor einigen Wochen kündigten die Veranstalter des Dragonball World Adventure an, dass die Ausstellung rund um die Welt von Son Goku uns co auch in Deutschland Halt machen wird.
War es bisher noch ein Geheimnis, wo genau deutsche Dragon Ball-Begeisterte auf ihre Kosten kommen können, wurde nun bekannt, dass die Veranstaltung auf der Gamescom gastiert, die vom 20.08. bis zum 24.08. in Köln stattfindet.
Tickets zur Veranstaltung sind auf der offiziellen Website der Gamescom erhältlich.

© Gamescom

Die Ausstellung tourte bereits im vergangen Jahr durch die USA und brachte Dragonball-Fans mit zahlreichen Exponaten und lebensechten Kulissen hautnah an ihre Lieblingsserie.
Neben der Ausstellung selbst wird auch teils exklusives Merchandise verkauft, angekündigt ist derzeit eine nur auf der Messer erhältliche Figur von Son Goku als Kind.

Zwei neue Pokémon-Apps für 2020 angekündigt

Pokémon-Verwalterin The Pokémon Company gab heute in einem Livestream bekannt, dass man derzeit an zwei neuen Apps rund um die beliebten Taschenmonster arbeite:
Demnach sollen »Pokémon Sleep« und »Pokémon Home« nächstes Jahr in die Appstores kommen.

Während Pokémon Sleep mithilfe des »Pokémon Go Plus +«-Armbands den Schlafrythmus der enthusiastischen Trainer überwacht, kann der Spieler mit Pokémon Home problemlos sein Team spiel- und konsolenübergreifend tauschen.

Mit Pokémon GO sind die beliebten Taschenmonster im Jahr 2016 auch auf die Mobilgeräte vorgedrungen und konnten einen gigantischen Hype auslösen. Derzeit warten die Fans sehnsüchtig auf die beiden neuen Editionen Schwert und Schild, deren Release für Ende 2019 angesetzt ist.

Crunchyroll sichert sich die Lizenz an Dr. Stone

Der Streaming-Anbieter Crunchyroll gab heute bekannt, dass man sich die Lizenz am kommenden Action-Anime Dr.Stone geschnappt hat.
Die Serie wird ab Juli im Simulcast auf Japanisch mit deutschen Untertiteln zu sehen sein, ein genaueres Datum steht dabei noch aus. Passend zur Ankündigung wurde bereits ein erster Trailer veröffentlicht:

Der Anime adaptiert den gleichnamigen Manga von Autor Riichiro Inagaki und Zeichner Boichi und entsteht unter der Regie von Shinya Iino (Episodenregie bei Black Bullet, Made in Abyss) beim Studio TMS Entertainment (Fruits Basket 2019, D.Gray-man).

KSM Anime veröffentlicht Kino’s Journey und Tsukigakirei auf DVD und Blu-ray

Der Wiesbadener Publisher KSM gab heute zwei weitere Titel aus der Zusammenarbeit mit Simulcast-Dienst Crunchyroll bekannt:

So sicherte man sich einerseits die Lizenz am fantasievollen Roadtrip-Anime Kino’s Journey – the Beautiful World, der die zweite Serien-Adaption der gleichnamigen Light Novel von Keiichi Sigusawa (Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online) darstellt und im Jahr 2017 unter der Regie von Tomohisa Taguchi (Persona 3 the Movie #4 Winter of Rebirth, Persona 4 the Golden Animation) beim Studio Lerche (Scum’s Wish, Assassination Classroom) entstand.

Weitere Details zum Release gibt es bis dato noch nicht, außer dass die DVDs und Blu-rays in einem Hardcoverschuber Platz finden. Der genaue Releasezeitpunkt wurde ebenfalls noch nicht veröffentlicht.

Die zweite neue Lizenz aus dem Crunchyroll-Pool ist das Liebesdrama Tsukigakirei, das ebenfalls 2017 entstand.
Die Serie wurde von Autorin Yuuko Kakihara (Digimon Adventure Tri) geschrieben und vom Regisseur Seiji Kishi (Angel Beats!, Persona 4. The Animation) beim Studio feel (Yosuga no Sora, Island) auf den Bildschirm gebracht.
Der Release wird ebenfalls in einem Hardcoverschuber Platz finden, weitere Details stehen hier allerdings noch genau so aus.

Beide Titel sind nach wie vor auf Japanisch mit deutschen Subs bei Crunchyroll verfügbar.

AnimagiC lädt Bungo Stray Dogs-Gäste ein!

© AnimagiC

Auf ihren Social Media-Kanälen gaben die Veranstalter der AnimagiC in Mannheim erneut hochkarätige Ehrengäste der Convention bekannt:

So geben sich in Zusammenarbeit mit KSM Anime der Animationsregisseur Nobuhiro Arai (Shakugan no Shana, Steins;Gate) und Produzentin Mari Suzuki (No.6, Fullmetal Alchemist: Brotherhood) aus dem Produktionsteam der Krimi-Serie Bungo Stray Dogs die Ehre, deren deutscher Release bereits auf der Convention erhältlich sein soll. Die dritte und neueste Staffel der Serie läuft derzeit im Simulcast beim Anbieter Crunchyroll.

Die AnimagiC findet dieses Jahr vom 02. Bis zum 04. August in Mannheim statt und zählt zu den bedeutendsten Anime-Conventions in Deutschland. Tickets sind auf der offiziellen Website der Veranstaltung erhältlich.

Neues Poster zum Anime-Movie For Whom The Alchemist Exists

Die offizielle Website zur Anime-Adaption des Smartphone-Games The Alchemist Code veröffentlichte heute ein brandneues Poster zum kommenden Movie »For Whom the Alchemist Exists«, der am 24. Juni in die japanischen Kinos kommen soll.

©2019 FgG・gumi / Shoji Kawamori, Satelight

Der Anime um einen durch die Macht der Alchemie ausgetragenen Krieg zwischen sieben Nationen wird vom Regisseur Masanori Takahashi (Inou Battle Within Everyday Life) beim Studio Satelight (Log Horizon, Macross Delta) in Szene gesetzt.

Jetzt seid ihr gefragt!

Zu welchem Anime würdet ihr euch eine Ausstellung in Deutschland wünschen? Und freut ihr euch auf die neuen Pokémon-Apps?

Schreibt es uns in die Kommentare!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
AndreDiana Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Diana
Gast
Diana

Tolle Wurst… Wieso kommt das denn zur Gamescom… So wird es nur unnötig überlaufen sein… Und Tickets für den Samstag kann man jetzt auch schon vergessen… Oder gibt es auch Tickets nur für die Ausstellung, unabhängig von der Gamescom? Wenn ja wo? Wenn nicht finde ich das ziemlich Panne… Hätten die Veranstalter mal der Ausstellung ruhig anders handhaben können…

Andre
Gast
Andre

Da ich ohnehin zur GC wollte ist es mir lieber als in Ost- oder Norddeutschland , da ich dann 500 – 600 km fahren müsste. Ich kann aber schon verstehen was du meinst.
Dennoch hatte ich in den letzten Jahren das Gefühl, dass die Warteschlangen für die Spiele kürzer geworden sind. Anscheinend gehen die Leute nur noch für Autogramme dahin.
Eventuell ist die Ausstellung auch nicht so stark überlaufen. 😀