©Tappei Nagatsuki,PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION/Re:ZERO PARTNERS

Auch heute und über die Weihnachtstage war in der Anime-Welt einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


»Attack on Titan Final«: Neues Visual + Neujahrspause

Jeden Sonntag gibt’s eine heißersehnte Episode der Menschheit gegen die Titanen! Oder … gegen andere Menschen? Jedenfalls müssen wir uns bald ein wenig gedulden, denn »Attack on Titan Final« legt nächsten Sonntag eine kurze Pause ein.

Seit 6. Dezember 2020 kommen wir dank Streaming-Anbieter WAKANIM jeden Sonntag in den Genuss einer neuen Episode der finalen Staffel von »Attack on Titan«. Am 3. Januar 2021 möchte man laut einem Tweet allerdings eine einwöchige Neujahrspause einlegen, womit Folge 5 erst am 10. Januar 2021 ausgestrahlt wird.

Als kleinen Trost gibt’s von der offiziellen Webseite seit dem 27. Dezember dafür ein neues, kleines Visual zu begutachten:

©Hajime Isayama, Kodansha/”ATTACK ON TITAN” Production Committee. All Rights Reserved.

»Attack on Titan« erzählt von einer Welt, in der menschenfressende Riesen die Menschheit auf ein Minimum reduziert haben. Die kläglichen Überbleibsel der einst dominanten Spezies fristen ihr Dasein nun inmitten einer postapokalyptischen Zivilisation in gewaltigen Mauern, die der hünenhaften Gefahr für hundert Jahre Widerstand zu leisten vermochten.

Doch als eines schicksalhaften Tages ein kolossaler Titan vor den Toren des Bezirks Shiganshina erscheint und ein Loch in die uralten Wände reißt, beginnt die Hölle auf Erden erneut und der junge Eren Jäger muss miterleben, wie seine Mutter vor seinen Augen von einem der Monster verschlungen wird.

Voller Rachedurst schwört Eren, jeden einzelnen Titanen auszulöschen und wird so zum Mittelpunkt eines epochalen Fantasy-Epos, wie ihn die Anime-Welt noch nie zuvor gesehen hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die finale Staffel entsteht nicht wie ihre Vorgänger beim Studio Wit (»Vinland Saga«), sondern unter einem größtenteils neuen Team beim Studio MAPPA (»Terror in Tokio«, »Dororo«).

So ist Regisseur Yuichiro Hayashi (»Dorohedoro«, »Kakegurui«) gemeinsam mit Chief Director Jun Shishido (»Yuri!! on Ice«) für die Inszenierung verantwortlich, während Hiroshi Seko (»Inuyashiki Last Hero«, »Mob Psycho 100«) die Rolle des Drehbuchautors übernimmt. Das Charakterdesign stammt dagegen von Tomohiro Kishi (»91 Days«, »Garo -Vanishing Line-«), als neuer Komponist tritt Kohta Yamamoto (»Blue Exorcist: Kyoto Saga«, »DIVE!!«) in Erscheinung.

»Attack on Titan Final« – So war die erste Episode!

Die Ausstrahlung war ursprünglich auf Oktober 2020 angesetzt, jedoch konnte der Termin aufgrund der COVID-19-Auswirkungen nicht eingehalten werden. Hierzulande hat sich der Streaming-Dienst WAKANIM die Rechte an der finalen Staffel gesichert.

Publisher Kazé zählt bereits die ersten beiden Staffeln zu »Attack on Titan«, die drei Recap-Filme zur Anime-Serie sowie zwei Live Action-Movies zu seinem Portfolio.

Der zugrunde liegende Manga erscheint hierzulande dagegen beim Carlsen-Verlag. Aktuell sind 29 der bisher erschienenen 32 Bände in Deutschland erhältlich.


»Sailor Moon Eternal«: Neuer Teaser zur Filmreihe

Kann es je genug Vorschaumaterial zur kultigen Magical-Girl-Reihe »Sailor Moon« geben? Wir sagen: »Nein« und stellen euch einen neuen Teaser vor!

Als Kinostart der kommenden Filmreihe »Sailor Moon Eternal« ist der 8. Januar 2021 im Kalender eingetragen, denn an diesem Datum startet erstmals die Vorführung des ersten Films. Der zweite folgt bereits einen Monat später, am 11. Februar 2021. Um uns bis dahin bei der Stange zu halten, wurde auf der offiziellen Webseite heute ein neuer Teaser dazu enthüllt, der uns neben Chibiusa auch Pegasus als Helios vorstellt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die beiden Filme adaptieren den »Dead Moon«-Arc aus der ursprünglichen Manga-Vorlage von Naoko Takeuchi, die auch über die Filmproduktion ein scharfes Auge wirft. Die Animation übernehmen die beiden Studios Toei (»Dragon Ball«, »One Piece«) und DEEN (»KonoSuba«, »Higurashi no Naku Koro ni«)unter der Regieleitung von Chiaki Kon, die bereits in Staffel 3 des Remakes »Sailor Moon Crystal« Erfahrung für das Franchise sammeln konnte. Als Titelsong dient der von Momoiro Clover Z und den Synchronsprecherinnen der Kriegerinnen gesungene Song »Moonlight Chainon«.

»Sailor Moon Eternal«: Neuer Teaser veröffentlicht

Eine Lizenz zur Filmreihe ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wer dennoch auf den Geschmack gekommen ist, hat die Möglichkeit, »Sailor Moon Crystal« beim Publisher KAZÉ Anime auf Blu-ray und DVD zu erwerben!


»Re:Zero 2«: Teaser und Vorschau zu Ep. 39

Gleich mit zwei coolen Geschenken wurden wir vor einigen Tagen vom »Re:Zero«-Team beglückt, nämlich einen neuen Teaser zur zweiten Hälfte und einem Vorschau-Video zur kommenden Episode 39!

Am 28. Dezember 2020 wurde auf der offiziellen Webseite von »Re:Zero -starting life in another world-« ein neuer Teaser zur kommenden zweiten Hälfte der zweiten Staffel veröffentlicht. Diese startet am 6. Januar 2021 beginnend mit Folge 39 im japanischen Fernsehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Daneben wurde auch eine kleine Vorschau zu Episode 39 hochgeladen, mit der die zweite Hälfte beginnen wird:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

In der zweiten Staffel gibt es für den großen Helden Subaru nach einem erfolgreichen Kampf gegen den weißen Wal nur noch zwei Dinge zu erledigen: Emilia von Rems Liebesgeständnis erzählen und seine weißhaarige Flamme auf den Königsthron zu befördern! Doch während der Rückreise kommt es zu einem markerschütternden Zwischenfall, als zwei weitere Jünger der Hexenkirche die Kolonne attackieren und sowohl Rem als auch Krusch übel zurichten. So steht Subaru nun erneut am Rande der Verzweiflung – wieso erinnert sich nach dem Angriff bloß niemand mehr an das blauhaarige Dienstmädchen?

Re:Zero: Wie oft ist Subaru schon gestorben?

»Re:Zero« adaptiert die gleichnamige Light Novel vom Autor Tappei Nagatsuki, die in Japan bis dato 21 Bände zählt. Die zweite Staffel setzt an den zehnten Band der Erzählung an und entsteht erneut unter der Regie von Masaharu Watanabe (»Granbelm«) beim Studio White Fox (»Arifureta«, »Steins;Gate«).

Das Opening zur zweiten Staffelhälfte trägt den Titel »Long Shot« und wird von der ehemaligen MYTH&ROID-Vocalistin Mayu Maeshima performt, während das Ending »Believe in You« von nonoc stammt, die mit »Memento« bereits das Ending zur ersten Hälfte beigesteuert haben.

Beide Staffeln der Serie sind beim Streaming-Anbieter Crunchyroll verfügbar. Staffel 1 ist dagegen auch mit deutscher Synchronisation bei Anime on Demand erhältlich und wurde außerdem vom Publisher Kazé auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


»Attack on Titan S3«: Trailer zum deutschen Dub

Wer es lieber etwas gemütlicher angeht und die älteren Staffeln von »Attack on Titan« noch nachholt, der kann seit November 2020 das Disc-Release von Staffel 3 genießen. Überzeugen lassen können wir uns dabei von einem neuen Dub-Trailer!

KAZÉ Anime veröffentlicht das erste Volume der dritten Staffel von »Attack on Titan« seit dem 5. November 2020 mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln, wahlweise aber auch mit deutscher Sprachausgabe. Am Freitag veröffentlichte der Publisher dazu einen neuen Trailer, der uns die Synchro vorstellt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

»Attack on Titan« erzählt von einer Welt, in der menschenfressende Riesen die Menschheit auf ein Minimum reduziert haben. Die kläglichen Überbleibsel der einst dominanten Spezies fristen ihr Dasein nun inmitten einer postapokalyptischen Zivilisation in gewaltigen Mauern, die der hünenhaften Gefahr für hundert Jahre Widerstand zu leisten vermochten.

Doch als eines schicksalhaften Tages ein kolossaler Titan vor den Toren des Bezirks Shiganshina erscheint und ein Loch in die uralten Wände reißt, beginnt die Hölle auf Erden erneut und der junge Eren Jäger muss miterleben, wie seine Mutter vor seinen Augen von einem der Monster verschlungen wird.

Voller Rachedurst schwört Eren, jeden einzelnen Titanen auszulöschen und wird so zum Mittelpunkt eines epochalen Fantasy-Epos, wie ihn die Anime-Welt noch nie zuvor gesehen hat.

Attack on Titan-Quiz: Wie gut kennst du Staffel 03?

Die momentan laufende finale Staffel wird hierzulande vom Streaming-Dienst WAKANIM im Simulcast ausgestrahlt. Sie entsteht nicht wie ihre Vorgänger beim Studio Wit (»Vinland Saga«), sondern unter einem größtenteils neuen Team beim Studio MAPPA (»Terror in Tokio«, »Dororo«).

Publisher Kazé zählt bereits die ersten beiden Staffeln zu »Attack on Titan«, die drei Recap-Filme zur Anime-Serie sowie zwei Live Action-Movies zu seinem Portfolio.

Der zugrunde liegende Manga erscheint hierzulande dagegen beim Carlsen-Verlag. Aktuell sind 29 der bisher erschienenen 32 Bände in Deutschland erhältlich.


»The Honor Student at Magic High School«: Anime-Adaption angekündigt

Wer von Tatsuya magisch-technischen Abenteuern aus »The Irregular at Magic High School« nicht genug bekommt, kann sich jetzt auf die Adaption des Spin-offs »The Honor Student at Magic High School« freuen!

In einem Tweet der Franchise-Reihe von »The Irregular at Magic High School« wurde am 26. Dezember angekündigt, dass das Spin-off »The Honor Student at Magic High School« eine Anime-Adaption erhalten wird. Zur Ankündigung wurde gleich ein kleines, animiertes Visual veröffentlicht:

Laut Tweet und Video soll sich die Serie dieses Mal um Tatsuyas kleine Schwester Miyuki drehen und im kommenden Jahr 2021 an den Start gehen. Weitere Infos stehen derzeit noch aus.

»The Irregular at Magic High School« spielt in einer Welt, in der Magie ein fester Bestandteil des menschlichen Alltags geworden ist. So haben die Menschen ihre Wirkungsweise verstanden und nutzen sie auf wissenschaftlicher Ebene wie eine Naturgewalt aus. An der Oberschule werden die jungen Magier in zwei Klassen unterteilt – während die einen große magische Begabung besitzen, müssen die anderen hart für ihre Fähigkeiten kämpfen.

Obwohl seine Schwester Miyuki als Ausnahmemagierin gilt, ist der junge Tatsuya ein Problemkind. Doch trotz seiner geringen Begabung verfügt er über ein außergewöhnliches technisches Verständnis und hervorragende Kampffertigkeiten, womit er die festgefahrenen Prinzipien der Schule ordentlich aufzumischen weiß …

»The Irregular at Magic High School«: Wieder bei Amazon Prime

Die zweite Staffel der Hauptreihe wurde vor Kurzem abgeschlossen. Entstanden ist die Serie im Studio 8bit (»Grisaia«-Reihe, »Stars Align«) unter der Regie von Risako Yoshida (»The irregular at Magic High School The Movie: The Girl Who Summons the Stars«), für die Charakterdesigns war Manga- und Light-Novel-Zeichnerin Kana Ishida verantwortlich und der Soundtrack stammte auch weiterhin aus der Feder von Taku Iwasaki (»Bungo Stray Dogs«, »Gurren Lagann«).

Die erste Staffel ist außerdem noch bei Netflix und TV Now als Stream verfügbar. Der Publisher KSM veröffentlichte zusätzlich die Serie und ihre Filmfortsetzung auf Blu-ray und DVD.


»Redo of Healer«: Neuer Teaser veröffentlicht

Ziemlich schlimme Dinge werden in der Anime-Adaption von »Redo of Healer« passieren, das können wir euch jetzt schon mal verraten. Ob der Anime letztendlich auch was für euch ist, könnte ein neuer Teaser verraten.

Heute veröffentlichte KADOKAWA auf dem offiziellen YouTube-Kanal ein neues, kurzes Werbevideo zur kontrovers diskutierten Anime-Adaption von »Redo of Healer«. Start der Serie ist der 13. Januar 2021, allerdings in unterschiedlichen Varianten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die unzensierte Fassung wird ausschließlich auf dem Sender AT-X laufen, während eine weitere Version für alle anderen TV-Sender vorgesehen ist und wiederum eine dritte Fassung für Streaming-Dienste produziert wird. Inwiefern sich alle Varianten genau unterscheiden, wurde noch nicht konkret erwähnt.

Der Anime basiert auf der gleichnamigen Light Novel von Autor Rui Tsukiyo, die in Japan aktuell sieben Bände zählt und immer noch fortgesetzt wird.

»Redo of Healer«: Trailer und neue Infos

Die Geschichte dreht sich um Kaere, einem Angehörigen der Heilmagier-Klasse. Dieser eilt der Ruf voraus, nicht selbstständig kämpfen zu können, sodass der junge Mann insbesondere von den weiblichen Party-Mitgliedern bei gemeinsamen Dungeon-Missionen schamlos ausgenutzt wird.
Als er feststellt, dass in ihm noch eine viel größere Macht schlummert als zunächst angenommen, reist er vier Jahre in der Zeit zurück, um seinen Peinigern die Hölle auf Erden zu bereiten …

Entstehen soll die Serie unter der Regie von Takuya Asaoka (Episodenregie bei »A Destructive God Sits Next to Me«, »Senran Kagura Shinovi Master«) beim Studio TNK (»High School DxD«, »Kandagawa Jet Girls«). Der Anime wird auch hierzulande im Simulcast ausgestrahlt werden, allerdings ist die Plattform dafür bisher noch nicht bekannt. Publisher AniMoon möchte die düstere Fantasy-Serie Ende 2021 auf Blu-ray und DVD in die örtlichen Regale stellen.


»Prince of Tennis«: Trailer und Starttermin veröffentlicht

Wer hat Service? Beim kommenden neuen Anime-Projekt aus dem »Prince of Tennis«-Franchise sind das definitiv wir, die Zuschauer! Wann die Sport-Serie starten wird, verrät uns ein neuer Trailer!

In einem News-Eintrag auf der offiziellen Webseite zum kommenden »Prince of Tennis«-Anime, genannt »The New Prince of Tennis: Hyoutei vs. Rikkai – Game of Future«, wurde am 25. Dezember 2020 ein neuer Trailer enthüllt, der den Starttermin des zweiteiligen Animes verrät. So soll der erste Teil schon ab dem 13. Februar 2021 in den japanischen Kinos und im Internet per Video-on-Demand zu sehen sein!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Im Trailer zu hören ist außerdem der Theme-Song »1/2 no Mirai e« von Rei Todoroki.

Um die Regie wird sich Keiichirou Kawaguchi in den Studios KAI und M.S.C (»Code:Realize«, »Stand My Heroes: Piece of Truth«) kümmern, während Mitsutaka Hirota für das Skript verantwortlich ist. Takeshi Konomi, der ursprüngliche Autor des »The Prince of Tennis«-Mangas, wird die Produktion der Originalgeschichte persönlich überwachen.

»The Prince of Tennis« erschien von 1999 bis 2008 im japanischen Manga-Magazin »Weekly Shonen Jump«. 2001 wurde die Reihe erstmals vom Studio Studio Trans Arts in einen Anime adaptiert und zählt mit mehreren Filmen und Spin-offs heute als einer der quintessenziellen Sport-Anime und -Manga schlechthin. Das Remake »The New Prince of Tennis«, worauf das neue Projekt basiert, wurde von Konomi im Jahr 2009 verfasst und im Magazin »Jump SQ« veröffentlicht.

»Prince of Tennis«: Visual zum neuen Anime-Projekt

Außerdem befindet sich gerade ein neuer CGI-Film aus dem »Prince of Tennis«-Franchise in Arbeit. Schon 2021 wird dieser unter dem Namen »Ryouma! Rebirth Movie The Prince of Tennis« in den japanischen Kinos zu sehen sein.


»Evangelion 3.0+1.0«: Neuer Trailer veröffentlicht

Nicht verzagen, bald geht’s wieder ans »Tumbling Down«, denn der vierte und letzte »Evangelion«-Reboot-Film steht in den Startlöchern. Zum Einstimmen gibt’s einen neuen Trailer, der uns das Opening zu hören gibt!

Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Studio Khara steht seit 25. Dezember 2020 ein neuer Trailer zum abschließenden Film des »Evangelion«-Reboots zur Verfügung, der das Opening mit dem Namen »One Last Kiss« von Hikaru Utada vorstellt. Fans dürfte die Musik der Sängerin bereits durch »Kingdom Hearts«, aber auch durch die früheren »Evangelion«-Filme ein Begriff sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der Film mit dem Titel »Evangelion: 3.0+1.0: Thrice Upon A Time« sollte ursprünglich bereits am 27. Juni 2020 in die japanischen Kinos kommen, musste jedoch aufgrund der COVID-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Seit kurzer Zeit ist nun allerdings der 23. Januar 2021 als Starttermin geplant, da die Produktionsarbeiten nun vollständig abgeschlossen sind.

»Evangelion« dreht sich um eine Zukunft, in der die Welt in regelmäßigen Abständen von »Engel« genannten, außerirdischen Monstern attackiert wird. Der junge Shinji Ikari kehrt nach langer Abstinenz zu seinem Vater zurück, um im Namen der Organisation »Nerv« mit einem Evangelion, einer gigantischen humanoiden Kampfmaschine, gegen die Engel in die Schlacht zu ziehen …

»Evangelion 3.0+1.0«: Neuer Teaser und Starttermin

Die 2007 gestartete »Rebuild of Evangelion«-Reihe ist ein Reboot des Kult-Animes aus dem Jahr 1995 und wird von Serienschöpfer Hideaki Anno bei Studio Khara geschrieben und inszeniert. Der vierte Teil soll die Geschichte abschließen.

Die Ur-Serie wurde vom Studio Gainax (»Gurren Lagann«, »Wish Upon the Pleiades«) produziert und ist in Deutschland aktuell über Netflix verfügbar. Die Movies sind im Portfolio des Publishers LEONINE erschienen.


»Otherside Picnic«: Teaser und OmU-Trailer

Und noch mal gibt’s ein doppeltes (wenn auch verspätetes) Weihnachtsgeschenk, diesmal von der spannenden Yuri-Action-Fantasy-Serie »Otherside Picnic«!

Der Publisher KSM hat sich vor einiger Zeit die Simulcast-Rechte am Fantasy-Anime »Otherside Picnic« gesichert und wird sie auf seinem aniverse-Channel ab 11. Januar 2021 beginnend mit einer Doppelepisode ausstrahlen. Bevor es jedoch losgeht, kann uns der Lizenznehmer heute über den Twitter-Account von aniverse einen deutsch untertitelten Trailer enthüllen:

Doch auch die Produzenten selbst schlafen nicht und zeigen uns heute einen brandneuen Teaser, der uns den Opening-Song namens „Minikui Ikimono“ von CHiCO with HoneyWorks vorstellt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Studentin Sorawo gerät eines Tages auf die »andere Seite« – eine Welt jenseits der Dimensionen, die von merkwürdigen Tierwesen und fremdartigen Pflanzen bevölkert wird. An diesem sonderbaren Ort trifft sie auf die scharf bewaffnete Toriko, die genau wie Sorawo an der Erkundung dieser fremden Welt voller Monster und Gefahren interessiert zu sein scheint …

»Otherside Picnic« bei aniverse im Simulcast

Der Regisseur Takuya Satou (»Kase-san and the Morning Glories«, »Fragtime«) wird die Inszenierung und die Skripte übernehmen, während die Studios LIDEN FILMS (»Boarding School Juliet«) und Felix Film (»Nekopara«) gemeinsam die Animationen umsetzen werden.

In Japan sind bislang vier Bände der Novel von Autorin Iori Miyazawa erschienen. Auf aniverse wird ab 11. Januar 2021 jeden Montag um 20:15 eine neue Episode mit deutschen Untertiteln veröffentlicht. Wie es mit einem anschließenden Disc-Release aussehen wird, erfahren wir zu einem späteren Zeitpunkt.


Quelle: Animenachrichten.de


»Full Dive RPG«: Startzeitraum und Trailer

Light Novels sind nach wie vor die Nummer 1, was Anime-Adaptionen von Fantasy-Geschichten betrifft, und so gesellt sich auch »Full Dive RPG« zum stetig wachsenden Katalog. Wie das ganze aussehen wird, zeigt uns ein neuer Trailer!

Auf der offiziellen Webseite zur kommenden Videospiel-Fantasy-Serie »Kyuukyoku Shinka Shita Full Dive RPG ga Genjitsu Yori mo Kusoge Dattara« (kurz »Full Dive RPG« oder »Kiwame Quest«) wurde am 26. Dezember ein neuer Trailer hochgeladen, der uns nicht nur in die hyperrealistische RPG-Welt von »Polar Quest« einführt und uns die Hauptfiguren vorstellt, sondern auch gleich einen Startzeitraum verrät. Demnach soll die Serie ab April 2021 im japanischen TV anlaufen!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Hiroshi Yuki ist ein durchschnittlicher Oberschüler, der eher durch Zufall an das Full-Dive-RPG »Polar Quest« gerät. Jenes Spiel, das mit der neuesten Technologie entwickelt wurde, erfüllt seinen Ruf als das Nonplusultra an Realismus. Die Grafik, lebensechte NPC, das Wasser, der Wind – das alles ist so real, dass er das Spiel gar nicht mehr beenden will.

Doch der Grad an Realismus birgt auch seine Nachteile: Quests verlangen reale körperliche Stärke und die Schmerzen sind auch lebensecht, ebenso wie alle Wunden …

»Full Dive RPG« erhält Anime-Adaption

»Full Dive RPG« entsteht im Studio ENGI (»Kemono Michi: Rise Up«) unter der Regie von Kazuya Miura (»DRAMtical Murder«). Kenta Ihara (»Cautious Hero«, »Saga of Tanya the Evil«) schreibt die Skripte und Yuta Kevin Kenmotsu designt die Charaktere.

Im Cast sind zu hören:

  • Hiroshi YukiDaiki Yamashita (Izuku Midoriya in »My Hero Academia«)
  • Reina KisaragiAyana Taketatsu (Yuzu Aihara in »Citrus«)
  • Alicia Ai Fairouz (Hibiki Sakura in »How Heavy are the Dumbbells that you lift?«)
  • Misari SaiShiori Izawa (Nanachi in »Made in Abyss«)
  • Kaede YukiAoi Koga (Kaguya Shinomiya in »Kaguya-sama: Love is War«, Naru in »A Certain Scientific Accelerator«) 
  • Martin Haruki Ishiya (Seneyasu in »Koto Oto Tomare«)

Die Light Novel »Kyuukyoku Shinka Shita Full Dive RPG ga Genjitsu Yori mo Kusoge Dattara« (New Game Was Born. It Was Accepted with Shock and Enthusiasm. But No One Can Clear it.) aus der Feder von Autor Light Tuchihi und Illustrator Youta veröffentlichte im August 2020 ihr erstes Kapitel in Japan und hat es derzeit auf einen Band gebracht. Für Deutschland ist die Reihe noch nicht angekündigt. Ob wir in den Genuss des Anime kommen werden, steht derzeit noch nicht fest.


»Welcome to the N.H.K.«: Neue Lizenz bei AniMoon

Nein, das ist keine Verschwörung: Die witzige und dramatische Serie aus dem Jahr 2006 von Studio GONZO »Welcome to the N.H.K.« landet beim Publisher AniMoon, womit ein Disc-Release gesichert ist!

Über seinen Twitter-Account kündigte der deutsche Anime-Lizenznehmer AniMoon Publishing am 26. Dezember 2020 an, sich die Disc-Lizenz für die Dramedy-Serie »Welcome to the N.H.K.« gesichert zu haben. Geplant ist ein Release aller 24 Episoden auf Blu-ray und DVD mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln und zusätzlich auch mit deutscher Synchronisation im Jahr 2021. Weitere Details stehen derzeit allerdings noch aus.

©2006 Kadokawa Shoten / Welcome to the N-H-K Partners

Schon seit fast vier Jahren geht Tatsuhiro Satou nicht mehr zur Uni. Er meidet es sogar, seine Wohnung überhaupt zu verlassen, da ihn eine Sozialphobie plagt – Er ist ein sogenannter Hikikomori, jemand, der sich aus Angst vor der Gesellschaft zu Hause einschließt und in Japan ein verbreitetes Problem darstellt. Doch für ihn ist nicht er selbst für diese Situation verantwortlich, sondern eine Verschwörung der NHK, einer bösen Geheimorganisation, die die ganze Bevölkerung Japans in Hikikomoris verwandeln will!

Zumindest läuft das so in seinem Kopf. Als eines Tages jedoch die hübsche Misaki vor seiner Haustür steht und diese erste Kontaktversuche startet, beginnt sich sein Leben langsam zu ändern – nichtsahnend, dass sie es im Leben vermutlich noch schwerer hat als er selbst …

In der Summer Season 2006 entstand die witzige, aber auch sehr dramatische Serie im Studio GONZO (»Bokurano«, »Saki«) unter der Regie von Yusuke Yamamoto. Der Anime basiert auf dem – eigentlich sehr kurzen – Roman von Tatsuhiko Takimoto, der sich ebenso wie der Hauptcharakter seiner Geschichte lange Zeit aus Angst vor der Gesellschaft bei sich zu Hause einschloss. Eine Manga-Adaption existiert ebenso, die hierzulande vom Publisher Carlsen veröffentlicht wurde.


»The Saint’s Magic Power Is Omnipotent«: Erstes Visual

Adaptionen von Isekai-Light-Novels, gibt’s das nicht wie Sand am Meer? Klar – aber »The Saint’s Magic Power Is Omnipotent« sticht aus der Masse heraus, das will uns ein neues Visual jetzt beweisen!

Seit Anfang September ist die Anime-Adaption von Autor Yuka Tachibanas und Illustrator Yasuyuki Syuris Isekai-Light-Novel »The Saint’s Magic Power Is Omnipotent« bereits bekannt. Nun meldet sich die offizielle Webseite endlich mit einem ersten News-Eintrag und präsentiert uns ein erstes Visual!

©橘由華・珠梨やすゆき/KADOKAWA/「聖女の魔力は万能です」製作委員会

Die 20-jährige Sei wird von ihrem Schreibtisch in eine andere Welt gerufen – jedoch mit einem kleinen Haken. Obwohl das Ritual, das sie dorthin beschworen hat, nur einen »Heiligen« rufen sollte, der sich der schwarzen Magie annehmen und die Welt von ihr befreien soll, taucht noch ein zweites Mädchen neben ihr auf – und wird direkt von allen bevorzugt. Nicht, dass Sei groß ein Problem damit hätte. Statt sich in Blutbäder und lebensgefährliche Kämpfe zu stürzen, eröffnet sie einfach kurzerhand ein Geschäft für Kosmetika und Tränke und kann sich schon bald kaum noch vor Kunden retten.

Um welches Format es sich bei der Adaption genau handelt und wann diese starten soll, steht derzeit noch nicht fest. Bekannt ist lediglich, dass sich das Studio Diomedea (»Gi(a)rlish Number«, »Domestic Girlfriend«) um die Umsetzung kümmern wird.

»The Saint’s Magic Power Is Omnipotent«: Anime angekündigt

Yuka Tachibanas Light Novel, die den japanischen Titel »Seijo no Maryoku wa Bannou Desu« trägt, startete im Jahr 2016 auf der Shousetsuka-ni-Narou-Webseite, auf der auch schon Hits wie »KonoSuba« und »ReZero« ihren Erstrelease feierten. Im Februar 2017 nahm sich schließlich der Kadokawa-Verlag der Reihe an und hat seitdem fünf Bände veröffentlicht, zu denen Yasuyuki Syuri die Illustrationen beiträgt.

Auch ein Manga wird seit Juli 2017 verlegt. Dieser stammt von Zeichner Fujiazuki und erscheint im Flos-Comic-Magazin. Aktuell umfasst die Reihe ebenfalls fünf Bände.

Der amerikanische Verlag Seven Seas Entertainment veröffentlicht den ersten Band der Light Novel am 24. November 2020 als Taschenbuch und das erste Volume des Mangas am 08. Dezember 2020. Beides in englischer Sprache.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Überbrückt ihr die kurze Pause von »Attack on Titan Final« für einen kurzen Rewatch der bisher besten Episode(n)?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x