© 2017 愛七ひろ・shri・KADOKAWA カドカワBOOKS刊/デスマ製作委員会

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!

Deutscher Clip zu »Death March to the Parallel World Rhapsody« veröffentlicht

Gestern ließ uns der Simulcaster Crunchyroll in die deutsche Synchronisation von »DARLING in the FRANXX« reinschnuppern. Heute warf er direkt die nächste Serie nach, die genau wie Darling am 11.09.2019 in deutscher Sprache auf der Plattform erscheinen wird.

Auch hier wurden bereits ein paar Sprecher verraten:

  • Satou: Felix Mayer (Gabi in »Devilman Crybaby«, Chakuro in »Die Walkinder«
  • Zena: Eleni Möller (Milana in »Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online«, Mitsuki in »Two Car«

Ohne jegliche Vorwarnung wird der 29-jährige Programmierer Ichirou in die Welt eines Fantasy-RPGs versetzt – und ist plötzlich wieder 15 Jahre alt. Kurzerhand gibt er sich den Namen Satou und stellt fest, dass er über unbeschreibliche Kräfte verfügt, doch statt durch die Gegend zu ziehen und sich vor allen zu profilieren, beschließt er nach einem Kampf gegen eine Horde Echsenmenschen, doch lieber eine ruhige Kugel zu schieben.

Blöd nur, dass das Spiel das ein kleines bisschen anders sieht und ihn schon bald mit gefährlichen Gegnern und anderen Gefahren bombardiert.

Starttermin von »Didn’t I Say to Make My Abilities Average in the Next Life?!« bekannt

© FUNA・亜方逸樹/アース・スター エンターテイメント/のうきん製作委員会

Nachdem am Freitag bekannt wurde, dass sich Crunchyroll die Rechte am niedlichen Herbst-Isekai »Didn’t I Say to Make My Abilities Average in the Next Life?!« gesichert hat, steht nun auch ein konkretes Ausstrahlungsdatum fest. So kommt ihr ab dem 07. Oktober 2019 in den Genuss von Adeles chaotischen Abenteuern. Außerdem veröffentlichte die offizielle Seite des Animes ein neues PV, in dem sowohl das Opening »Smile Skill=Sukisukiskill« der aus einigen Castmitgliedern bestehenden Gruppe »Akaki Chikai« als auch das von Waki gesungene Ending »Genzai ↑ Banzai ↑« zu hören ist. Dazu gab es noch ein neues Visual, das ihr oben sehen könnt.

Als die junge Schülerin Adele von Ascham zehn Jahre alt ist, wird sie von grausamen Kopfschmerzen geplagt. Diese werden jedoch nicht von einem gefräßigen Tumor verursacht, sondern von Erinnerungen aus einem früheren Leben. Einst war sie eine 18 Jahre alte Japanerin mit Namen Misato Kurihara, deren Leben ein Ende fand, als sie das eines kleinen Mädchens rettete.

Nach ihrem grausamen Ende fuhr sie zu Gott auf, um ihn zu bitten, als ganz normales Mädchen wiedergeboren werden zu dürfen. Blöd nur, dass selbst das nicht immer so reibungslos läuft, wie es sich das junge Mädchen vorgestellt hat.

»Ahiru no Sora« läuft über vier Seasons

Gestern berichtete die offizielle Webseite zur Anime-Adaption von Takeshi Hinatas gleichnamigem Manga, dass das Basketball-Drama »Ahiru no Sora« am 02. Oktober 2019 seine Japanpremiere feiern wird. Heute äußerte man sich schließlich auch über die Laufzeit. Ganze vier Seasons, also ein Jahr, dürfen wir die Geschichte rund um Sora und seinen Basketballklub begleiten.

Sora Kurumatani liebt Basketball über alles und will aus diesem Grund unbedingt dem Basketballklub seiner Schule beitreten. Das Problem: Mit gerade einmal 1,49 m ist er nicht gerade ein Riese und für diesen Sport, bei dem es vor allem auf die Größe seiner Spieler ankommt, kaum zu gebrauchen. Dennoch lässt er sich nicht von seinem Traum abbringen und gibt alles, um sich trotz aller Widrigkeiten mit seinen Teamkameraden anzufreunden und seine Fähigkeiten weiter zu schulen.

Ob die Serie einen Simulcast erhält, steht zum derzeitigen Augenblick noch nicht fest.

Starttermin der zweiten »Radiant«-Season steht fest

© Tony Valente, ANKAMA EDITIONS / NHK, NEP

Mit einem neuen Visual kündigte der japanische Sender NHK heute an, dass die zweite Staffel des Fantasy-Shounen »Radiant« am 02. Oktober 2019 um 19:25 Uhr japanischer Zeit seine Premiere feiern und genau wie die erste Staffel 21 Episoden umfassen wird.

Der gleichnamige französische Manga erzählt die Geschichte einer Welt, die weit über den Wolken liegt und in der sich Menschen auf einzelnen Inseln niedergelassen haben. Ihr einst so friedliches Leben findet ein rasches Ende, als Monster, genannt Nemesis, in ebenjene Wolkenwelt einfallen und und jeden kontaminieren, den sie berühren. Einige wenige gibt es jedoch, die diese eigentlich tödliche Berührung überleben. Sie sind die Infizierten, die sich mit besonderen Fähigkeiten den Nemesis entgegenstellen können.

Einer von ihnen ist der Waisenjunge Seth, der es sich an der Seite seiner Meisterin Alma zur Aufgabe gemacht hat, die Nemesis aufzuspüren und zu vernichten. Um sie allerdings komplett aus dieser Welt zu tilgen, müssen sie ihren Ursprung, den sogenannten Radiant, ausfindig machen. Voller Eifer nimmt sich Seth dieser Aufgabe an und trifft auf seiner Suche immer neue Kameraden, die ihn nach Leibeskräften unterstützen.

Die erste Staffel könnt ihr euch mit deutschen Untertiteln bei Crunchyroll anschauen. Wie es mit einem Simulcast der zweiten Season aussieht, ist im Augenblick noch nicht bekannt.

Diese Artikel könnten euch auch interessieren

Jetzt seid ihr gefragt!

Wie findet ihr es, dass mittlerweile auch ausländische Manga eine Anime-Adaption bekommen? Freut ihr euch auf mehr Isekai?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei