©coolkyousinnjya, Futabasha / Dragon Maid Commitee

Auch über die Weihnachtstage war in der Anime-Welt einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


»Aggretsuko«: Vierte Staffel angekündigt

Hey! Hey!! HEY!!! Ihr könnt aufhören, ins Mikro zu schreien, denn dank Netflix erwartet uns eine vierte Staffel von »Aggretsuko«!

Am Donnerstag kündigte der Streaming-Gigant Netflix über den offiziellen Twitter-Account eine vierte Staffel der beliebten Comedy-Serie »Aggretsuko« an. Passend zum Veröffentlichungsdatum wurde dazu auch ein kleines Weihnachts-Visual hochgeladen:

© 2015, 2016 SANRIO CO., LTD.

Konkrete Details zum Start oder der Produktion stehen derzeit allerdings noch aus.

»Aggretsuko« geht auf eine Reihe von Kurzsketches zurück, die ab April 2016 in der TV-Sendung »Ou-sama no Brunch« des Senders TBS gezeigt wurden.

»Aggretsuko 3« bei Netflix verfügbar

Der erste Netflix-Anime der Figur erschien im April 2018 und dreht sich um Retsuko, eine 25-jährige Pandadame, die es endlich in ihre Traumfirma geschafft hat. Dort erwarten sie jedoch ein täglich steigender Workload und nahezu unmögliche Aufgaben, sodass sich in der Frohnatur mehr und mehr Frust anstaut. Dieser darf natürlich nicht direkt entweichen, sodass Retsuko manchmal in einer Karaoke-Kabine heimlich ihren Dampf ablässt …

Die Serie entsteht seit jeher unter der Regie von Rarecho (»Gakkatsu!«, »Sushi and Beyond«), der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, beim Studio Fanworks (»Akindo Sei Little Peso«, »Ganbare! Lulu Lolo – Tiny Twin Bears«).


»Miss Kobayashi’s Dragon Maid«: Charakter-Teaser zu Staffel 2

Maid? Drache? Beides! Eine zweite Staffel zu »Miss Kobayashi’s Dragon Maid« ist schon seit längerer Zeit bekannt, aber damit wir die Serie nicht vergessen, wurden uns am Donnerstag gleich vier neue Charakter-Teaser gezeigt!

Schon seit dem 24. Dezember 2020 sind auf der offiziellen Webseite von »Miss Kobayashi’s Dragon Maid S« – dem Titel der zweiten Staffel – vier neue Charakter-Teaser zu finden, die uns die eifrige Tohru, die niedliche Kanna, die entspannte Lucoa und die leicht neurotische Elma vorstellen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die erste Staffel der Serie feierte im Jahr 2017 ihre Premiere und entstand unter der Regie von Yasuhiro Takemoto (»Amagi Brilliant Park«, »Lucky Star«) beim Studio Kyoto Animation (»Clannad«, »Violet Evergarden«). Takemoto zählt zu den Todesopfern des letztjährigen Brandanschlags auf das Studio, ob er die Arbeit an der zweiten Staffel zuvor noch beenden konnte oder ein anderer Regisseur den Posten übernommen hat, ist noch nicht bestätigt. Informationen zum weiteren Staff stehen bisher ebenfalls noch aus.

Die Geschichte dreht sich um Frau Kobayashi – diese führt ein etwas unspannendes Leben als Angestellte in einer Computerfirma. Sie wohnt in einer kleinen Wohnung, füllt ihre Tage damit, sich vor einem ereignislosen Feierabend ins Büro und zurück zu schleppen, und ist mehr oder weniger zufrieden damit, bis eines Tages plötzlich ein waschechter Drache in ihr Leben platzt. Tohru, so heißt das geschuppte Fabelwesen, will aber nichts lieber, als in ihrer menschlichen Gestalt das Leben einer viktorianischen Maid zu führen und beschließt, genau diesen Wunsch in Kobayashis vier Wänden auszuleben.

»Miss Kobayashi’s Dragon Maid«: Infos zum Start von Staffel 2

Die erste Staffel des Animes ist sowohl auf Japanisch als auch mit deutscher Vertonung beim Streaming-Service Crunchyroll verfügbar, der Publisher KAZÉ veröffentlichte die Serie auf Blu-ray und DVD.

Der Anime adaptiert den gleichnamigen Manga von Zeichner Coolkyoushinja bis zum vierten Band. Dieser ist bis dato noch nicht in Deutschland erschienen, jedoch auf Englisch beim Publisher Seven Seas erhältlich.


»Laid-Back Camp«: Neuer Trailer zur zweiten Staffel

Der Tag der Abreise rückt immer näher, »Laid-Back Camp« Staffel 2 ist bald da! Bevor ihr eure Camping-Sachen einpackt, könnt ihr euch aber noch diesen neuen Trailer angucken!

Ab in die Wildnis geht’s ab 7. Januar 2021 mit der zweiten Staffel von »Laid-Back Camp«. Solange wir aber noch Elektrizität und Internetzugriff haben, können wir uns auf dem offiziellen YouTube-Kanal einen neuen Trailer dazu angucken, der uns jetzt schon in richtige »comf«-Stimmung bringt!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

»Laid-Back Camp« handelt von der outdoorbegeisterten Rin, die regelmäßig mit ihrem Motorroller zum Camping fährt. Eines Tages liest sie die verträumte Nadeshiko auf, die einfach auf der Bank eines Waschhauses eingeratzt ist. Sie ist Rins neue Mitschülerin und tritt, begeistert von der völlig neuen Erfahrung des Campings, dem Outdoorklub ihrer Schule bei. So beginnt eine spannende Zeit voller Gemütlichkeit, Thermoskannentee und Abenteuer …

Für die Produktion der Serie zeichnet das Studio C-Station (»Dragonar Academy«, »Starmyu«) verantwortlich, während Regisseur Yoshiaki Kyougoku (Episodenregie bei »Tokyo Ghoul«, »Kuroko’s Basketball«) die künstlerische Leitung innehatte.

»Laid-Back Camp«: Neues Visual zur zweiten Staffel veröffentlicht

Der Anime adaptiert den gleichnamigen Manga vom Künstler Afro, der in Japan bisher zehn Bände zählt. In der ersten Staffel wurde die Story bis zum vierten Band umgesetzt. In Deutschland sicherte sich der Publisher Manga Cult die Lizenz an »Laid-Back Camp«, bis jetzt sind drei Bände bei den hiesigen Händlern zu finden.

Neben der Fortsetzung ist außerdem ein Film in Arbeit, für den bisher jedoch kein Veröffentlichungstermin feststeht.

Die erste Staffel sowie das Spin-off »Room Camp« stehen euch hierzulande bei Crunchyroll auf Japanisch mit deutschen Untertiteln als Stream zur Verfügung. Wie es mit der zweiten Staffel aussieht, steht noch nicht fest.


»Quintessential Quintuplets ∬«: Trailer mit deutschen Untertiteln

Ha! Reingelegt! Wir haben gar keinen neuen Trailer für euch. Stattdessen gibt’s zur Feier der Crunchyroll-Lizenz von »Quintessential Quintuplets ∬« den Trailer vom 10. Dezember 2020 jetzt mit deutschen Untertiteln!

Der romantische Spaß mit den hübschen Fünflingen geht schon ab 7. Januar 2021 wieder weiter – auch bei Crunchyroll! Die haben sich als kleines Geschenk zur heißersehnten Ankündigung ein kleines Schmankerl überlegt und zeigen uns den Trailer vom 10. Dezember 2020 jetzt mit deutschsprachigen Untertiteln!

Daneben wurde uns auch ein neuer Trailer präsentiert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte der Serie dreht sich um den armen Schlucker Fuutarou, der eines Tages in der Schulcafeteria auf die reiche Itsuki Nakano trifft. Sein erster Eindruck »hochnäsige Zicke« wird ihm noch zum Verhängnis, denn ein zunächst großartig scheinendes Jobangebot entpuppt sich schnell als eine Stelle als Nachhilfelehrer der Nakanos! Trotz aller Widrigkeiten lässt sich Fuutarou nicht abwimmeln und lernt so nicht nur die Eigenheiten des Rotschopfs, sondern auch ihre vier verrückten Zwillingsschwestern kennen!

Staffel 2 beginnt mit einem neuen Problem: Fuutarou ist erkältet! Aber eine Pause als Nachhilfelehrer kann er sich nicht leisten, denn die fünf Geschwister stehen kurz davor, von der Schule zu fliegen. Doch die Schwierigkeiten hören nicht auf, nachdem eine hitzige Auseinandersetzung einen Keil zwischen die Schwestern treibt und Fuutarous Vergangenheit ihn langsam einzuholen scheint …

Das Crunchyroll-Lineup für die Winter Season 2021! [UPDATE]

Im Gegensatz zur ersten Staffel entsteht »The Quintessential Quintuplets ∬« nicht beim Studio Tezuka Productions (»Dagashi Kashi 2«), sondern wird von einem neuen Team unter der Leitung von Regisseur Kaori (»Endro~«, »How to keep a mummy«) im Bibury Animation Studio (»Grisaia: Phantom Trigger«, »Azur Lane«) animiert.

Die Serie adaptiert den gleichnamigen Manga vom Künstler Negi Haruba, der in Japan vor Kurzem mit dem 14. Band zu Ende ging. Der Anime deckt bislang vier Bände der Vorlage ab. Spekulationen vermuten, dass die Serie in ihrer zweiten Staffel mit einem Original-Finale ebenfalls enden wird. Bestätigt ist dieses Gerücht jedoch bis dato noch nicht.

Hierzulande erscheint »The Quintessential Quintuplets« beim Publisher Egmont. Derzeit sind fünf Bände erhältlich.

Eigentlich sollte die zweite Staffel der süßen Romance-Harem-Comedy »Quintessential Quintuplets« im Oktober 2020 starten. Durch COVID-19 kam es jedoch zu Produktionsverzögerungen, sodass der Beginn auf Januar 2021 verlegt werden musste.

Die erste Staffel des Animes steht euch bei der Streaming-Plattform Crunchyroll zur Verfügung. Die zweite erscheint zeitgleich mit der Japan-Ausstrahlung ebenfalls beim Anbieter Crunchyroll mit deutschen Untertiteln.


WAKANIM: Vier weitere Simulcasts angekündigt!

WAKANIM ist weiterhin in großer Simulcast-Laune und konnte uns über die Weihnachtsfeiertage mit satten vier weiteren Winter-Simulcasts überraschen!

Wie der Simulcast-Anbieter WAKANIM am 23. und 24. Dezember ankündigte, werden in der kommenden Winter Season 2021 vier weitere Anime-Serien auf der Plattform mit deutschen Untertiteln erscheinen. Es handelt sich dabei um die Anime »Skate-Leading Stars«»Sorcerous Stabber Orphen S2«»LBX Girls« und »Gekidol«. Genaue Daten sind ebenfalls bereits bekannt.


»Skate-Leading Stars«

© TEAM SLS/スケートリーディングプロジェクト

Getroffen von jenen Worten hängt Eiskunstläufer Kensei Maeshima seine Karriere an den Nagel und kehrt in das gewöhnliche Leben eines Schülers zurück. Jahre später noch nutzt er die durch den Sport gewonnene Sportlichkeit, um Schulklubs in Not auszuhelfen, jedoch immer, ohne Herz hineinzustecken. Eines Tages sieht er eine Pressekonferenz, in der jener Junge, der ihm einst mit seinen harschen Worten sämtliche Motivation nahm, verkündet, sich von nun an dem sogenannten Skate-Leading zu widmen – einem Wettkampf, in dem ein Team aus fünf Läufern Punkte durch technische und künstlerische Fähigkeit gewinnen kann. Als Jury agieren dabei ein automatisiertes Kamerasystem und neun Preisrichter.

Kurz nach der Pressekonferenz trifft Kensei auf Hayato Sasugai, der bestens über Kenseis ehemalige Karriere im Bilde ist. Mit den Worten »Ich brauche dich« entführt Hayato ihn schließlich ebenfalls in die Welt des Wettkampflaufens.

»Skate-Leading Stars« entsteht im Studio J.C. Staff (»Food Wars«, »Toradora!«) unter der Regie von Toshinori Fukushima. Die Serie könnt ihr euch schon seit dem 27. Dezember 2020 im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln ansehen.


»Sorcerous Stabber Orphen S2«

Ⓒ 秋田禎信・草河遊也・TOブックス/魔術士オーフェンはぐれ旅製作委員会

Die Story von »Sorcerous Stabber Orphen« dreht sich um einen jungen Mann, der seine Karriere als finsterer Magier an den Nagel gehangen hat und sich nun einer Tätigkeit als Geldverleiher widmet. Als er sich zu einem lukrativen Geschäft aufmacht, wird das Anwesen plötzlich von einem gigantischen Monsterwesen attackiert. Als der Name »Azalie« fällt, horcht Orphen auf – dies ist der Name seiner vor fünf Jahren verschollenen Schwester

Für die Umsetzung zeichnet Regisseur Takayuki Hamana aus dem Studio DEEN (»KonoSuba«, »Fate/stay night«) verantwortlich. Auf WAKANIM startet der Anime am 20. Januar 2021 im Originalton mit deutschen Untertiteln.


»LBX Girls«

© DMM Pictures

Die Geschichte von »LBX Girls«, international als »Soukou Musume Senki« bekannt, erzählt die von »Soukou Musume Mizel Rem Crisis« nach, der neu aufgelegten Version des zum Franchise erschienenen Spiels. Dort müssen fünf junge Mädchen mit einem gepanzerten Anzug gegen die Mimesis antreten, metallische Außerirdische, die die Welt, das Universum und noch viel mehr aufzufressen drohen.

»Date A Live«-Regisseur Keitaro Motonaga wird auch hier auf den Regiestuhl klettern. Produziert wird das Ganze in den Studios Studio A-Cat (»Pastel Life«, »TAMAYOMI: The Baseball Girls«) und Level 5 (»Detektei Layton«) und startet ab dem 6. Januar 2021 im japanischen Fernsehen und auf WAKANIM.


»Gekidol«

©ゲキドル製作委員会

Ein mysteriöses Phänomen sorgt dafür, dass alle Städte der Welt seit 5 Jahren plötzlich … verschwinden. Die Welt war in Aufruhr und Panik und so versuchte die Menschheit, sich mit positiveren Dingen abzulenken. Sie entwickelten das »Theatrical Material System«, mit dessen Hilfe 3D-Hologramme von lebensechten Bühnen erzeugt werden können! Es ist der Traum vieler Mädchen, einmal auf so einer virtuellen Bühne stehen zu können …

Produziert wird der Anime vom Studio Hoods Entertainment (»Drifters«, »Mysterious Girlfriend X«) unter der Regie von Shigeru Ueda. Auf WAKANIM feiert der Anime am 5. Januar 2021 seine große Premiere.


Quelle: Twitter[1][2][3]


Anime on Demand: Zwei neue Lizenzen bekanntgegeben

Anime in Demand meldete sich über die Weihnachtstage mit gleich zwei neuen Titeln zurück, die demnächst direkt auf der Plattform landen werden!

Der Streaming-Dienst Anime on Demand verkündete am 26. und 27. Dezember 2020 über zwei Tweets jeweils eine neue Anime-Streaming-Lizenz für den eigenen Katalog. Diese Serien wären die Fantasy-Kultserie »Shakugan no Shana« und der spannende Polizei-Action-Anime »Special 7« und werden demnächst auf der Plattform mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln zur Verfügung gestellt.


»Shakugan no Shana«

© Yashichiro Takahashi / Media Works / »Shakugan no Shana« Production Committee

Die Crimson Denizens sind furchtbare Wesen aus einer Paralleldimension, die sich von der Lebensenergie von Menschen ernähren und planen, unsere Welt für immer zu übernehmen. Die Menschheit weiß jedoch nichts davon, ebensowenig wie der gewöhnliche Oberschüler Sakai Yuuji, der eines Tages urplötzlich aus der Paralleldimension angegriffen wird und beinahe ums Leben kommt – wäre da nicht ein mysteriöses Mädchen mit feurigem Haar und flammenden Augen, die ihn mit ihrer Klinge in letzter Sekunde retten kann. Doch schon bald stellt sich heraus, dass auch Yuuji kein gewöhnlicher Mensch mehr ist und eine ganz besondere Gabe in sich trägt …

»Shakugan no Shana«: Release des ersten Volumes bekannt

Shakugan no Shana wurde in der Fall Season 2005 von J.C.Staff ins Leben gerufen im japanischen TV und sorgte damals bzw. noch Jahre später aufgrund seiner Beliebtheit für einen regelrechten Boom an Nachahmern und »Shana-Klonen«. Die Serie, die vor geraumer Zeit von FilmConfect lizenziert wurde, soll im Januar 2021 mit der gesamten ersten Staffel auf AoD an den Start gehen, die zweite Staffel folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Disc soll zusammen mit dem neuen Label emania ANIME am 15. März 2021 erscheinen.


»Special 7«

© Tokunana

Zwischen Elfen, Zwergen, Vampiren und allerhand anderer Sagengestalten leben auch die Drachen, die einst majestätisch über die Welt herrschten. Heute sind sie beinahe vollständig verschwunden. Nur eine Handvoll von ihnen ist übrig geblieben und hat sich aus Selbstschutz an das Aussehen der Menschen angepasst. So herrscht ein angenehmer Frieden im Tokio des Jahres 2×19, der jedoch wackliger nicht sein könnte.

So hat es eine böse Gruppierung darauf abgesehen, ebenjenen Frieden zu zerstören und die Macht der Drachen an sich zu reißen, ganz gleich, was es auch kosten mag. Da der Rest der Welt das natürlich nicht auf sich sitzen lassen will, gründet die Polizei eine aus den verschiedensten Spezialisten bestehende Spezialeinheit – die Special 7.

»Special 7: Special Crime Investigation Unit« erscheint bei Anime House

»Special 7: Special Crime Investigation Unit« wurde von Oktober 2019 bis Dezember 2019 in Japan ausgestrahlt und von Studio Anima&Co. (»Id:Invaded«, »Infinite Dendrogram«) produziert. Die Lizenz durch Anime House ist schon seit geraumer Zeit bekannt, im Stream erscheint die Serie bei AoD nun ab dem 30. Dezember 2020 und ab dann jeden Mittwoch um 18:00 Uhr. Anfang 2021 soll der Anime außerdem auf Blu-ray und DVD erscheinen.


Quelle: Twitter[1][2]


»VladLove«: Starttermin bekannt

Grusel, Spaß und eine witzige Vampir-Story und raus kommt »VladLove«! Ab wann wir uns den Anime zu Gemüte führen können, wissen wir jetzt!

Die erste Episode von Mamoru Oshiis neue Vampir-Comedy-Serie »VladLove« ist schon seit anderthalb Wochen auf YouTube verfügbar, sogar mit englischsprachigen Untertiteln. Den offiziellen japanischen Streaming-Start wird die Serie an einem besonderen Tag feiern: Am Valentinstag, den 14. Februar 2021, wird Blut gesaugt!

Wer in Japan Zeit für das »GG Film Festival« hat, kann dort allerdings die Folgen 2-4 schon am 9. Januar 2021 genießen. Infos bzgl. einer internationalen Streaming-Ausstrahlung gibt es bisher keine.

»VladLove«: Neuer Trailer und Visual veröffentlicht

Die Geschichte der Serie dreht sich um Mitsugu, eine Oberschülerin mit einem ungewöhnlichen Hobby: Sie geht für ihr Leben gern zur Blutspende! Dort trifft sie eines Tages auf ein blasses, aber wunderschönes Mädchen, das sich ebenfalls sehr für das Thema Blut zu interessieren scheint …

Der Anime ist das neueste Projekt des Kult-Regisseurs Mamoru Oshii (»Ghost in the Shell«, »Angel’s Egg«) und stellt das Erstlingswerk des Studios Ichigo Animation dar. Während der Altmeister die Geschichte schreibt und die Chefregie übernimmt, ist Junji Nishimura (»Ranma 1/2«, »True Tears«) der Hauptregisseur des Animes. Der Soundtrack stammt von Kenji Kawai (»Higurashi«, »Fate/stay night«). Ursprünglich sollte die Serie im Herbst 2020 anlaufen, wurde jedoch wegen den Auswirkungen der COVID-19-Epidemie auf unbestimmte Zeit verschoben.


Quelle: Twitter


»LasDan«: Neuer Trailer veröffentlicht

Es geht doch nichts über eine schöne Fantasy-Geschichte mit einem netten Hauptcharakter, und »LasDan« will uns genau das bieten! Ein Trailer will uns es jetzt auch beweisen!

Seit dem 26. Dezember 2020 befindet sich auf der offiziellen Webseite zur kommenden Fantasy-Abenteuerserie »Suppose a Kid from the Last Dungeon Boonies Moved to a Starter Town« – kurz »LasDan« – ein neuer Trailer zur Serie, die am 4. Januar 2021 im japanischen TV starten wird!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Lloyd ist ein junger, bescheidener Bauer aus der tiefsten Provinz, der keinerlei Kampferfahrung gegen die fiesen Monster aus der Fantasy-Welt hat und nicht mal sonderlich kräftig ist. Trotzdem fällt es ihm eines Tages ein, unbedingt in die Stadt ziehen zu wollen – um Soldat zu werden!

Die Leute in seinem Heimatdorf Konlon lachen ihn erst mal dafür aus, und auch Lloyd selbst ist sich nicht sicher, ob er sich für einen Ausbildungsplatz an der Militärakademie in der königlichen Hauptstadt qualifizieren wird. Doch der Clou dabei ist: Die Leute aus seinem Dorf, mit denen er sich misst, sind in Wahrheit alle superstarke Helden! Vielleicht hat er unter den Normalsterblichen in der Stadt ja doch eine Chance?

»LasDan«: Starttermin und neuer Teaser

Die Anime-Adaption entsteht im Studio LIDENFILMS (»The Heroic Legend of Arslan«, »Senyuu.«) unter der Regie von migmi. Hitomi Mieno (»Arakawa Under the Bridge«, »My Roommate is a Cat«) schreibt die Skripte und Makoto Iino (»Reikenzan: Hoshikuzu-tachi no Utage«) kümmert sich um die Characterdesigns. Für die musikalische Untermalung sorgt MICHIRU (»Given«, »7 SEEDS«).

Die Light Novel aus der Feder von Autor Toshio Satou und Illustrator Nao Watanuki erscheint seit Februar 2017 bei SoftBank Creative und hat es bisher auf zehn Bände gebracht. Im September desselben Jahres startete außerdem eine Manga-Adaption von Mangaka Hajime Fusemachi im Gangan-Online-Magazin und umfasst derzeit sechs Bände.

Altraverse bringt uns sowohl Light Novel als auch Manga ab November 2020 unter dem Titel »Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt« in die hiesigen Regale.

Der kommende Anime wurde hierzulande von Wakanim für einen Simulcast lizenziert und wird mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln auf der Plattform erhältlich sein.


»Hidden Dungeon«: Episodenzahl bekannt

Wir brauchen keine ernsthafte Action-Story, uns reicht auch ein bisschen freizügiger Fantasy-Spaß! Da kommt »Hidden Dungeon« doch gerade recht – jetzt können wir auch sagen, wie lang die Serie hier bleibt!

Die offizielle Webseite der kommenden Ecchi-Fantasy-Serie »The Hidden Dungeon Only I Can Enter« listet seit dem 27. Dezember 2020 die drei Disc-Releases des Animes auf. Da das dritte Volume mit Folge 12 endet, kann man davon ausgehen, dass die Serie insgesamt zwölf Episoden haben wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Fantasy-Serie soll am 8. Januar 2021 seine japanische TV-Premiere feiern. Hierzulande wird Crunchyroll den Anime zur gleichen Zeit im Originalton und mit deutschen Untertiteln anbieten.

Die Story dreht sich um den jungen Noir – trotz seiner noblen Abstammung sieht die Zukunft für den Jugendlichen nicht gerade rosig aus. Sein einziges Job-Angebot wird noch vor dem ersten Arbeitstag gecancelt und die einzige besondere Fähigkeit, die er besitzt, bereitet ihm jedes Mal unaushaltbare Kopfschmerzen.

Trotzdem ist er dazu in der Lage, mit einem sagenumwobenen Weisen zu kommunizieren, der ihn in einen Dungeon voller gefährlicher Monster und magischer Items lotst. Dort soll er trainieren, bis er eines Tages die Stärke erlangt hat, sich seinem Schicksal zu stellen …

Die Serie soll unter der künstlerischen Leitung von Regisseur Kenta Onishi (»My Roommate is a Cat«) beim Studio Okuru to Noboru (»Hyperdimension Neptunia: Nep no Natsuyasumi«, »How Not to Summon a Demon Lord Ω«) produziert werden. Das Drehbuch hingegen verfasst der Light Novel-erfahrene Kenta Ihara (»Cautious Hero«, »Saga of Tanya the Evil«).

»Hidden Dungeon«: Neuer Trailer

Die zugrunde liegende Light Novel-Reihe wird von Autor Meguru Seto geschrieben und von den Künstlern Tomoyuki Hino und Note Takehana gemeinsam illustriert.

Seit dem Start im Jahr 2018 sind drei Bände erschienen, dabei wird die Geschichte immer noch fortgesetzt. In Deutschland ist die Novel derzeit noch nicht erhältlich, der Publisher Seven Seas veröffentlichte hingegen eine englische Ausgabe.


»Pompo: The Cinéphile«: Start erneut verschoben

Filmfanatiker und Freunde des bewegten Bildes müssen sich für »Pompo: The Cinéphile« leider noch länger gedulden, denn der Movie wurde zum zweiten Mal verschoben!

Über einen Tweet des offiziellen Twitter-Accounts von »Pompo: The Cinéphile« wurde heute die Verschiebung des Movies auf den 4. Juni 2021 bekanntgegeben. Ursprünglich war der Film über das Filmemachen für das Jahr 2020 angesetzt, doch aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die Premiere auf März 2021 verschoben. Derselbe Übeltäter ist nun für die erneute Terminänderung verantwortlich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

»Pompo: The Cinéphile« dreht sich um die passionierte Filmemacherin Davidovic »Pompo« Pomponette, die wie ein kleines Mädchen aussieht. In ihrer Filmwerkstatt in Nyallywood dreht sie einen erfolgreichen B-Streifen nach dem anderen. Eines Tages fällt ein von ihr geschriebenes Skript in die Hände ihres Assistenten Gene, der so gerührt von der großartigen Story ist, dass er sie unbedingt so schnell wie möglich auf der großen Leinwand sehen möchte. Pompo jedoch denkt gar nicht daran, das Werk selbst in die Hand zu nehmen, und überlasst Gene den Regiestuhl.

Währenddessen trifft Natalie in Nyallywood ein, getrieben von ihrem unbändigen Traum, Schauspielerin zu werden, und frisch entdeckt von Pompo …

©2020 杉谷庄吾【人間プラモ】/KADOKAWA/ 映画大好きポンポさん製作委員会

Takayuki Hirao (»The Garden of Sinners« Movie 5, »God Eater«) führt im Studio CLAP Regie. Shingo Adachi (»Sword Art Online«, »Wagnaria!!«) kümmert sich um die Characterdesigns und die Musik stammt von Kenta Matsukuma.

Kadokawa und CLAP veröffentlichten zur Feier des zweiten Manga-Volumes im September 2018 bereits einen animierten Werbespot zur Story.

Mangaka Sugitani, der ebenfalls unter dem Namen Ningen Plamo (Menschliches Plastikmodel) agiert, begann im April 2017 auf der Plattform pixiv mit der Veröffentlichung des zugehörigen Manga. Dieser wurde im Jahr 2018 sogar für den 11. Manga Taisho Award nominiert.

»Pompo: The Cinéphile«: Teaser, Cast und Starttermin veröffentlicht

Im Juli 2018 folgte das Spinoff »Fran: The Cinéphile« auf derselben Website und erzählt die Geschichte der angehenden Schauspielerin Francesca, die sich mit einem Kellnerjob über Wasser hält. Zu Beginn der Story lernt sie schließlich Pompo kennen.

Hierzulande ist bisher keine der Mangaserien erschienen. Ob es dagegen der Film zu uns schafft, wird sich zeigen.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

So viele neue Trailer heute! Welcher hat euch am besten gefallen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x