BOKU NO HERO ACADEMIA © 2014 by Kohei Horikoshi/SHUEISHA Inc.

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


»My Hero Academia«: Künstler des neuen Openings und Endings bekannt

Wie die 39. Ausgabe von Shueishas Weekly Shounen Jump verriet, dürfen sich die Fans von Kōhei Horikoshis Heldensaga, deren vierte Staffel am 12. Oktober 2019 in Japan startet, auf Theme-Songs hochrangiger Künstler freuen. So steuern Blue Encount (Banana Fish, Gintama) das Opening »Polaris« bei und Sayuri (ERASED, Golden Kamuy) das Ending »Kōkai no Uta«.

Wie es mit einem Simulcast zur neuen Staffel aussieht, ist im Augenblick noch nicht bekannt.

BOKU NO HERO ACADEMIA © 2014 by Kohei Horikoshi/SHUEISHA Inc.

»My Hero Academia« erzählt die Geschichte des jungen Izuku Midoriya, der seit frühester Kindheit nur einen einzigen Traum verfolgt: So ein großartiger Held zu werden wie sein Idol All Might. So bricht seine gesamte Welt zusammen, als er erfährt, dass er zu den wenigen Menschen gehört, die keine Superkräfte besitzen. Dennoch trainiert er unermüdlich weiter, in der Hoffnung, seinen unerreichbar erscheinenden Traum doch noch erfüllen zu können. Als er schließlich auf All Might trifft, scheint dieser tatsächlich zum Greifen nahe …


PV zu »Ore wo Suki nano wa Omae dake ka yo« veröffentlicht

© 駱駝/KADOKAWA/「俺好き」製作委員会

Die offizielle Webseite zur Anime-Adaption von Rakudas gleichnamiger Light Novel hat nun ein PV veröffentlicht, das uns einen ersten Blick in die Love Comedy werfen lässt. Die entsteht im Studio CONNECT (Chaos Dragon, Strike the Blood II) unter der Regie von Noriaki Akitaya (Bakuman, Battle Girl High School).

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Es könnte alles so schön sein. Endlich, endlich scheint Fortuna dem sonst so glücklosen Oberschüler Amatsuyu Kisaragi (»Jooro«) auch mal hold. Gleich zwei Mädchen bitten ihn um ein persönliches Gespräch. Kein Wunder, dass der vor Hormonen überschäumende Halbwüchsige sich direkt vor Schmalz nur so triefende Liebesgeständnisse ausmalt. Voller Vorfreude begibt er sich zum ausgemachten Treffpunkt – nur um aus allen Wolken zu fallen, weil die Gefühle, die sie ihm gestehen, keineswegs ihn betreffen …


KAZÉ lizenziert vier »Lupin III«-TV-Specials

Publisher KAZÉ verriet in seinem Newsletter, sich die Rechte an vier Specials zu Monkey Punchs Action-Komödie »Lupin III« gesichert zu haben und diese in absehbarer Zeit neu auf DVD und Blu-ray zu veröffentlichen.

© Monkey Punch

Bei den jeweils 90 Minuten langen Specials, die im Jahre 2001 schon einmal auf MTV ausgestrahlt wurden, handelt es sich um folgende:

»Der Höllentrip«

Inspektor Zenigatas Chef hat endgültig die Schnauze voll. Um Lupin endlich dingfest zu machen, hetzt er diesem nun einen Kopfgeldjäger auf den Hals. Das schmeckt dem schrulligen Inspektor natürlich gar nicht, schließlich besteht sein gesamter Lebensinhalt daraus, den Meisterdetektiv hinter schwedische Gardinen zu bringen. In all seinem Mitleid versucht Lupin, den armen Tropf auf andere Gedanken zu bringen.

»Der goldene Drache«

Einst scheiterte Lupins Großvater daran, den Goldenen Drachen in seinen Besitz zu bringen, der den Schlüssel zu einem überaus wertvollen Schwert bildet. Nun legt er dessen Beschaffung in Lupins Hände. Blöd nur, dass besagte Statue mitsamt der Titanic auf dem Meeresgrund schwimmt …

»Der Schatz des Harimao«

Der Meisterdieb begibt sich auf die Suche nach dem Schatz des Harimao, die Beute des Räubers Harimao, der während des Zweiten Weltkriegs im ostasiatischen Raum auf Beutezug war. Jene Errungenschaften hat er nicht nur an die Bevölkerung verteilt, er hat außerdem einen beachtlichen Teil davon versteckt. So macht sich Lupin mit einem englischen Adligen, der ebenfalls an diesem Schatz interessiert ist, auf die Suche …

»Der Diamant der Dämmerung«

Kurz vor seinem Tod ruft Lupins ehemaliger Konkurrent Don Dolune den trotteligen Meisterdieb zu sich. In seinen letzten Atemzügen übergibt er Lupin einen Diamanten und weist ihn darauf hin, dass es sich bei besagtem Schmuckstück nur um eine Hälfte handelt. Nur wenn er auch noch den zweiten Teil in seinen Besitz bringt, gelangt er zum Schatz der Gelten. Das lässt Lupin sich natürlich nicht zweimal sagen.


»Orange«-Manga endet

© 高野苺・双葉社/orange製作委員会

Mangaka Ichigo Takano schrieb auf ihrem Twitter-Account, dass ihr Shoujo-Drama »Orange« sein »wahres Finale« im siebten Band feiern wird. Ursprünglich endete die Serie 2015 mit dem fünften Volume. Das sechste enthielt sowohl die Manga-Adaption des Films »Orange -Mirai-«, der die Geschichte aus Suwas Sicht erzählt und wie es nach den im Manga und Anime geschehenen Ereignissen weiterging. Außerdem enthält er das zweiteilige Spin-off »Orange – Suwa Hiroto«, das sich auf Suwa in einer alternativen Zukunft fokussiert.

Eines Tages erhält Naho Takamiya einen Brief von ihrem 26 Jahre alten Ich, der ihr verrät, was sie in der Zukunft erwartet. Erst tut die Oberschülerin das Ganze als schlechten Scherz ab, doch nach und nach merkt sie, dass alles, was dort geschrieben steht, tatsächlich eintrifft. Auch, dass ein Junge Namens Kakeru Naruse in ihre Klasse kommt und sie sich unsterblich in ihn verliebt. Aber nicht nur Geschehnisse wurden in dem mysteriösen Brief niedergeschrieben, auch Anweisungen, die sie einhalten muss, um später nichts bereuen zu müssen. Das beinhaltet auch den Verlust jener geliebten Person …

Hierzulande ist Orange mit deutscher und japanischer Synchronisation als Komplettbox bei KSM Anime erschienen.


*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Diese Artikel könnten euch auch interessieren


Jetzt seid ihr gefragt!

Wer ist euer Lieblingsheld in »My Hero Academia«? Welche Superkraft hättet ihr am liebsten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
INCOR/RUSTY

Bakugou, denn nichts geht über Tsundere.
Ich hätte gerne die Superkraft, Schilde bzw. Barrieren jedweder Art zu erschaffen.

AslanGlozine

tate no yuusha nisei?

Kss

Mein Lieblingsheld ist Deku.Ich hätte am liebsten die Kräfte von Shoto.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x