© 諫山創・講談社/「進撃の巨人」製作委員会

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!

Attack on Titan 3-Simulcast verschiebt sich auf Mittwochs

Nachdem gestern Abend bereits eine Meldung des US-Publishers FUNimation durch die Anime-Landschaft kursierte, bestätigte Simulcast-Dienst Anime on Demand heute in einer Meldung, dass neue Episoden von Attack on Titan 3 (Part 2) ab sofort immer Mittwochs um 15 Uhr, statt wie gehabt Sonntagabends erscheinen.

Der Grund dafür liegt darin, dass in den vergangenen Wochen mehrere Episoden noch vor der japanischen TV-Ausstrahlung von internationalen Simulcastern geleaked wurden und in der Konsequenz die japanischen Lizenzgeber das Material nun erst nach Veröffentlichung im japanischen Fernsehen ausliefern.

Durch die sich dadurch verlangsamende Übersetzung ist auch AoD erst Mittwochs dazu in der Lage, die Episode online zu stellen. Auch unsere Episoden-Analysen zu AoT verschieben sich dadurch in Zukunft leider von Montags auf Donnrstag.

Attack on Titan 3 (Part 2) ist der neueste Teil der Attack on Titan-Reihe und adaptiert genau wie seine Vorgänger den gleichnamigen Manga von Hajime Isayama unter der Regie von Tetsuro Araki (Death Note, Guilty Crown) beim Studio Wit (Seraph of the End, Kabaneri of the Iron Fortress). Alles über Attack on Titan und die große Entscheidungsschlacht in der neuen Staffel erfahrt ihr auf unserer Übersichtsseite zum Anime!

Neuer Trailer zu Hello World, dem neuen Movie des Sword Art Online-Regisseurs

Der offizielle Youtube-Account des japanischen Anime-Publishers Toho veröffentlichte heute einen brandneuen Trailer zu Hallo World, dem neuesten Movie aus der Hand des Sword Art Online-Regisseurs Tomohiko Ito.
Der Trailer gewährt erste Einblicke in die computeranimierte Liebesgeschichte aus der Feder des Kado: The Right Answer-Autors Mado Nozaki.

Der Film behandelt die Geschichte von drei drei Jugendliche, die im Kyoto des Jahres 2027 leben und ein fesselndes Zeitreise-Abenteuer durchleben. Er entsteht beim Studio Graphinica (Expelled from Paradise, Hellsing: The Dawn) und soll am 20. September erstmals im japanischen Kino zu sehen sein.

Japanischer Kinostart von Ni no Kuni bekannt

Warner Bros. Japan gab heute das Veröffentlichungsdatum des brandneuen Anime-Films zur Videospielreihe Ni no Kuni des Entwicklers Level 5 bekannt.

So soll der Abendfüller, der übrigens keines der Spiele adaptiert, sondern auf eine eigene Handlung zurückgreift, ab dem 23. August in den japanischen Lichtspielhäusern zu sehen sein.

Die Story des Movies dreht sich um den an den Rollstuhl gefesselten Haru, der der durch einen Zufall mit seinen Freunden Yu und Kotona an die Fähigkeit gelangt, zwischen unserer Welt und dem Fantasy-Reich Ni no Kuni zu springen.Doch ist schon bald Kotonas Leben in beiden Welten in Gefahr, sodass den dreien nun eine wichtige Entscheidung bevorsteht …

Produziert wird der Film vom Studio OLM (Pokémon, Inazuma Eleven) unter der Regie von Yoshiyuki Momose (Modest Heroes, Space Station Nr.9). Der Soundtrack stammt dabei vom Chihiros Reise ins Zauberland-Komponisten Joe Hisaishi. Zu einem deutschen Release ist aktuell leider noch nichts bekannt.

Neuer Trailer zum Fantasy-Anime Granbelm

Die offizielle Website zum neuen Anime des Re:Zero-Regisseurs Masaharu Watanabe veröffentlichte heute einen brandneuen Teaser, der weitere Szenen aus dem Action-Epos mit dem Titel »Granbelm« präsentiert.
Das Charakterdesign steht ebenfalls ganz im Stern der Re:Zero-Macher, denn hier ist Light Novel-Illustrator Shinichirou Otsuka federführend.

Der Anime rund um die Oberschülerin Kohinata und ihr schicksalhaftes Abenteuer soll am 05. Juli erstmals die japanischen Bildschirme unsicher machen und stammt aus der Feder des Autors Jukki Hanada (Love Live! School Idol Project), für die Produktion ist das Studio Nexus (Comic Girls) verpflichtet worden.

A Certain Scientific Accelerator startet am 12. Juli

Wie Moetron berichtete, startet die Ausstrahlung des kommenden A Certain Magical Index-Spin-Offs rund um den Level 5-Esper Accelerator am 12. Juli in die japanische TV-Ausstrahlung.

Die Serie adaptiert den gleichnamigen Manga von Franchise-Autor Kazuma Kamachi und Zeichner Arata Yamaji und entsteht genau wie ihre Vorgänger beim Studio J.C. Staff (Food Wars!, One-Punch Man 2). Regisseur Nobuharu Kamanaka (Big Order) ist für die Inszenierung des Action-Abenteuers zuständig. Falls ihr mehr zu A Certain Scientific Accelerator erfahren wollt, klickt euch doch in unseren Artikel zum Anime rein!

Jetzt seid ihr gefragt!

Was haltet ihr von der Simulcast-Verschiebung von Attack on Titan? Hättet ihr an Stelle der japanischen Lizenzgeber genau so gehandelt?

Schreibt es uns in die Kommentare!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
habsgleichMeteorc Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Meteorc
Gast
Meteorc

Die Attack on Titan News sind wohl die weswegen die meisten erstmal einen kleinen Herzschmerz in der Brust ertragen müssen. 🙁

habsgleich
Gast
habsgleich

Da kann man sich bei den Idioten bedanken dafür! …Aber find ich jetzt nicht so schlimm, man gewöhnt sich schnell daran, und außerdem kann ich dann Mittwochs gleich 3 hochkaräter sehen.^^
Ja dann ist wohl MIttwoch mein neuer Anime day 😉