© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Auch heute war in der Anime-Welt einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Neue »One Piece«-Folgen bei Prosieben MAXX

Nachdem bereits im Dezember angekündigt wurde, dass der Münchener TV-Sender Prosieben MAXX noch im Januar neue »One Piece«-Folgen ausstrahlen wird, wird besagtes Vorhaben nun in die Tat umgesetzt. So geht es am Freitag los mit Episode 780 und dem »Whole Cake Island«-Arc.

Von Montag bis Freitag um 18:30 Uhr kommen wir in den Genuss von insgesamt 98 neuen Episoden. Nach der Ausstrahlung stehen die Folgen wie gewohnt in der Mediathek des Senders zur Verfügung.

Ein Disc-Release ist für Juni 2021 angesetzt und erfolgt dabei nicht mehr nur auf DVD, sondern erstmals auch auf Blu-ray. Weitere Details folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

© 1999 Eiichiro Oda/Shueisha,Toei A

Die Story dreht sich um eine Welt, in der zahlreiche Piraten dem sagenhaften »One Piece« nachjagen – einem Schatz, der alles bisher da gewesene in den Schatten stellen soll.
Nachdem der Junge Monkey D. Ruffy schon immer von einem Leben als Pirat geträumt hat, bricht er eines Tages auf, um eine Crew zu versammeln und das One Piece zu finden.

Seit 1996 erscheint »One Piece« in der »Weekly Shounen Jump« und gilt mit weit über 320 Millionen verkauften Bänden als erfolgreichste Comic-Serie eines einzelnen Autors weltweit.
Oda brachte zum aktuellen Zeitpunkt 97 Bände der immer noch fortgesetzten Geschichte zustande, die in Deutschland beim Publisher Carlsen Manga erscheint und es hierzulande derzeit auf 96 Bände bringt. Am 04. Januar 2021 erreichte Oda mit Kapitel 1000 schließlich einen riesigen Meilenstein.

Der Anime zu »One Piece« adaptiert seit 1999 den weltbekannten Manga vom Zeichner Eiichiro Oda und entsteht seit der Premiere unter wechselnder Regie bei Toei Animation (»Dragon Ball«, »Digimon«).
Bis dato brachte der Anime 958 Episoden und 14 Filme hervor.

In Deutschland könnt ihr aktuelle Folgen bei Anime on DemandCrunchyroll und Wakanim jeden Sonntag auf Japanisch mit deutschen Untertiteln erleben. Der Publisher Kazé veröffentlichte die Serie außerdem bis Folge 779 auf DVD.


»Megami-ryou«: Cast und Staff bekannt

Wie der offiziellen Webseite zur Anime-Adaption von Ikumi Hinos »Megami-ryou no Ryoubo-kun«-Ecchi-Manga am Freitag zu entnehmen war, handelt es sich beim angekündigten Projekt um einen TV-Anime. Wann dieser starten soll, ist derzeit noch nicht bekannt.

Außerdem wurde ein neues Visual veröffentlicht:

©2021Ikumi Hino/女神寮

Im Cast sind zu hören:

Misuzu Yamada als Koushi Nagumo

©2021Ikumi Hino/女神寮

Ayaka Nanase (Osamu in »Erased«) als Atena Saotome

©2021Ikumi Hino/女神寮
  • Chiaki Takahashi (Azusa Miura in »The iDOLM@STER«) als Mineru Wachi
  • Risako Murai (Ai Yamabuki in »Date a Live«) als Kiriya Senshou
  • Asaki Fukuyama als Fley
  • Yuki Yomichi (Koguma in »Suber Cub«) als Serene Hozumi
  • Hikaru Nanjou als Sutea Kouroya

Shunsuke Nakashige führt im Studio asread (»Mirai Nikki«) Regie. Masashi Suzuki (»Plunderer«) schreibt die Skripte und Maiko Okada (»Kabaneri of the Iron Fortress«) designt die Charaktere.

Die Geschichte von »Megami-ryou no Ryoubo-kun« nimmt euch mit in das Leben des zwölfjährigen Nagumis, dessen kleine Familie aus ihm und seinem Vater nach einem verheerenden Hausbrand ohne einen Cent in der Tasche dasteht.
So versucht sich der Junge auf eigene Faust durchzuschlagen und erklärt die Bordsteine der Stadt zu seinem neuen Zuhause.
Als die hübsche Minerva ihn herumliegen sieht, kommt ihr eine zündende Idee und sie nimmt ihn kurzerhand mit in ihr Wohnheim, in dem die Problemkinder einer großen Mädchenuniversität unterkommen …

Der Manga wird seit 2017 in der »Shounen Ace« veröffentlicht und vom Künstler Ikumi Hino gezeichnet.
In Deutschland ist die Geschichte derzeit noch nicht erschiene. Ob es Manga oder Anime in die hiesigen Gefilde schaffen, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht abschätzen.


Quelle: Offizielle Website


»Eureka Seven: Hi – Evolution«: Startzeitraum und Teaser zum 3. Teil

Wie, ihr habt von »Eureka Seven« noch nichts gehört? Dann mal zackig, denn die Abenteuer von Renton und Eureka laufen noch weiter, diesmal mit dem dritten Teil der Filmreihe!

Die offizielle Webseite der dreiteiligen Filmreihe »Eureka Seven: Hi – Evolution« gab heute einen Startzeitraum für den dritten Film bekannt. So soll er schon früh im Sommer 2021 in den japanischen Kinos zu sehen sein! Daneben wurde auf der Seite auch ein neuer Trailer dazu hochgeladen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein neues Visual wurde ebenfalls veröffentlicht:

© 2021 BONES/Project EUREKA MOVIE

Vor zehn Jahren ereignete sich eine weltweite Katastrophe, die von allen Menschen nur »First Summer of Love« genannt wird. In diesem Event verlor der junge Renton seinen Vater und er lebt seither ein tristes Dasein in einer Militärschule einer abgelegenen Nation. Da sein Vater besonders angesehen war, muss er außerdem unter häufigen Minderwertigkeitsgefühlen leiden, da er dem Ruf seines Vaters niemals gerecht werden könnte.

Doch diese langweiligen Tage ändern sich schlagartig, als aus dem Nichts ein Roboter auftaucht – und dieser Roboter ist nichts Geringeres als Nirvash, der älteste partikelwellenreitende Mech der Welt, aus dem auch noch ein hübsches, junges Mädchen namens Eureka heraussteigt und Renton auf ein Abenteuer einlädt, das er sich niemals hätte vorgestellen können …


Älterer Teaser:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Genau wie in der TV-Serie kümmert sich Studio Bones (»My Hero Academia«, »Full Metal Alchemist: Brotherhood«) unter der Regie von Tomoki Kyoda (»RahXephon«) um die Produktion der Filmreihe. Drehbuchautor ist Dai Sato und für das Charakterdesign sorgt Kenichi Yoshida. Inhaltlich spielen die Filme etwa zwölf Jahre vor der TV-Serie »Eureka Seven« und beinhaltet auch Elemente der Haupt-Story der Serie, wird allerdings mit einem komplett neuen Ende versehen.

Der erste Teil der Filmreihe startete im September 2017 in den japanischen Kinos und wurde im Oktober 2018 vom zweiten Film fortgesetzt. Zusätzlich wurde der erste Teil auch hier im Rahmen des »AKIBA PASS Festivals 2018« ausgestrahlt.


»Girls’ Frontline« erhält Anime-Adaption

Wie Sunborn Network am Freitag ankündigte, produziert die Firma in Kooperation mit Warner Bros. eine Anime-Adaption des Smartphone-Games »Girls’ Frontline«, die noch in diesem Jahr anlaufen soll. Entstehen wird das Ganze bei Asahi Production (»Namu Amida Butsu! Rendai Utena«, »Pan de Peace!«).

©Sunborn

Zur Feier der Ankündigung veröffentlichte Duoyuanjun, einer der Zeichner des Spiels, neue Charakterillustrationen des Antirain-Teams:

M4A1

©Sunborn

M16A1

©Sunborn

ST AR-15

©Sunborn

M4 SOPMOD II

©Sunborn

Das Spiel erzählt von einer alternativen Zeitlinie im Jahr 2060. Ein militärischer Unfall hat die Erde mit Krankheiten verseucht und ein vor Kurzem beendeter Atomkrieg die Menschheit beinahe komplett ausgerottet. Das Land ist unfruchtbar und einst große, blühende Nationen bilden nur noch einen Schatten ihrer selbst. In jenen Zeiten wurden Androiden zu einem wichtigen Teil des Lebens.

Einfach zu ersetzende Verbrauchsversionen werden als Tactical Dolls (T-Dolls) bezeichnet und von privaten Militärfirmen an der Front unzähliger Grenzkriege eingesetzt. Der Spieler übernimmt die Rolle eines neu in den Dienst getretenen Kommandanten, der die T-Dolls im Kampf gegen eine gefährliche AI anführt.

Sunborn Network wurde von dem chinesischen Doujin-Spielezirkel Mica Team gegründet und veröffentlichte »Girls’ Frontline« im Mai 2016 in Festlandchina. Eine englische Version startete im Mai 2018 und im August desselben Jahres folgte auch eine japanische unter dem Titel »Dolls’ Frontline«. Derzeit entwickelt das Studio ein Sequel, das den Namen »Girls’ Frontline 2: Exilium« tragen soll, und ein Remake des Games »Reverse Collapse: Code Name Bakery Girl«, das im selben Universum spielt.


Quelle: ANN


Neuer »Gudetama«-Anime gestartet

Am Freitag veröffentlichte der Maskottchenhersteller Sanrio die erste Episode des neuen »Gudetama«-Anime »Freedom Is Also Inconvenient in the Lawless Area, or Gudetama Freestyle« mit englischen Untertiteln auf seinem Youtube-Channel. Diese trägt den Titel »Die geheime Geschichte von Gudetamas Geburt«.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Neue Episoden folgen jeden ersten und dritten Freitag des Monats um 11:00 Uhr deutsche Zeit (19:00 Uhr JST) auf dem offiziellen Youtube-Channel.

Gudetama ist seit 2013 Teil des Sanrio-Lineups und stellt ein Ei dar, das komplett mit der Welt und dem Leben abgeschlossen hat.

Seit Aufnahme ins Charakter-Lineup wurden einige Gudetama-Shorts produziert. So feierte der erste im März 2014 TV-Premiere und brachte noch bis zum Ende des Jahres 2020 weitere hervor.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Seid ihr aktuell bei One Piece? Ist es immer noch so gut wie am Beginn?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x