© Amuse, CoMix Wave Films, East Japan Marketing & Communications, Inc.

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Makoto Shinkai äußert sich zum nächsten Film

Regisseur Makoto Shinkai gehört zu den erfolgreichsten Newcomern der Anime-Branche – nachdem er im Jahr 2002 mit »Voices of a Distant Star« seinen ersten Anime auf die Bildschirme brachte, erklomm der Director eine steile Karriereleiter, die schließlich im bis dato erfolgreichsten Anime aller Zeiten, »your name«, gipfelte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Nachdem Shinkai bereits vor einiger Zeit bekannt gab, an einem Werk zu einem Thema zu arbeiten, »das ihn schon lange beschäftige«, gab er nun über Twitter weitere Gedanken zu seinem neuen Anime preis:

Wir arbeiten derzeit an einem neuen Werk und kommen dabei ungefähr mit einem ähnlichen Tempo voran wie vor drei Jahren bei »Weathering With You«.

Allerdings besitze ich nicht die Kraft, mir die Story, die Figuren und die Bilder auf einmal vorzustellen. Das ist frustrierend, denn es fühlt sich an, als würde jedes bisschen, das wir aufgebaut haben, direkt wieder zusammenbrechen.

Und jetzt ist es schon Sommer …

– Makoto Shinkai

Bereits Anfang April gab Shinkai an, schon seit zwei Monaten an dem Script für den neuen Anime zu arbeiten.
Um welches Thema sich der Anime drehen wird und wann Fans auf erste konkrete Details hoffen dürfen, ist aktuell noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Nachdem im Juli 2019 mit »Weathering With You« der neueste Film Shinkais in den japanischen Kinos anlief, feierte der Movie rund um ein mysteriöses Mädchen mit der Fähigkeit, das Wetter zu kontrollieren, am 16. Januar 2020 seine Deutschland-Premiere.

Der Publisher LEONINE veröffentlicht den Movie am 04. September hierzulande auf Blu-ray und DVD.


»Attack on Titan«: Deutscher Termin für Staffel 3 bekannt

Wie der Berliner Anime-Publisher Kazé heute über seine Social-Media-Kanäle verlauten ließ, erscheint die dritte Staffel des Fantasy-Hits »Attack on Titan« ab dem 24. August 2020 in Deutschland auf Blu-ray und DVD.
Dabei enthalten die Scheiben wie gewohnt eine deutsche Synchronisation, die erneut unter der Leitung von Dialogregisseur René Dawn-Claude entsteht, wie ein Twitterkommentar bestätigt.
Ob die Arbeit an der Serie erneut im Studio VSI Synchron vonstattengeht und der bisherige Sprechercast in vollem Umfang zurückkehrt, ist jedoch noch nicht bekannt.

Neben den ersten sechs Episoden der Staffel liegt der ersten von vier Boxen ein limitierter Sammelschuber bei, außerdem befinden sich die Specials »Shingeki no Kyojin: Chimi Chara Gekijou – Tondeke! Shinsei Levi-han« auf den Discs. Weitere Extras wurden bis dato noch nicht bestätigt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

»Attack on Titan 3« feierte seine Premiere in der Summer Season 2018 und adaptiert Hajime Isayamas gleichnamigen Manga vom 13. bis zum 22. Band.
Genau wie ihre Vorgänger wurde die Staffel erneut unter der Leitung von Regisseur Tetsuro Araki (»Kabaneri of the Iron Fortress«, »Death Note«) beim Studio Wit (»Vinland Saga«, »The Rolling Girls«) produziert.

Publisher Kazé zählt bereits die ersten beiden Staffeln zu »Attack on Titan«, die drei Recap-Filme zur Anime-Serie sowie zwei Live Action-Movies zu seinem Portfolio.

Der zugrunde liegende Manga erscheint hierzulande dagegen beim Carlsen-Verlag. Aktuell sind 25 der bisher erschienenen 32 Bände in Deutschland erhältlich.


»Fire Force«: Synchropremiere bei Animax geplant

Wie Animax per Pressemitteilung bekannt gab, findet beim Streaming-Anbieter ab dem 21. Mai 2020, knapp einen Monat vor Disc-Veröffentlichung, die Premiere der ersten sechs Folgen von »Fire Force« mit deutscher Synchronisation statt.
Dabei dürfen sich Abonnenten jede Woche auf zwei neue Episoden freuen, langfristig plant der Anbieter, auch die restlichen achtzehn Folgen ins Programm aufzunehmen.

Die deutsche Synchro zu »Fire Force« entstand unter der Leitung von Dialogregisseurin Rieke Werner (»Sword Art Online – Alicization«, »Haikyuu!!«) in den Oxygen Sound Studios (»Fate/stay night – Heaven’s Feel«, »Steins;Gate«).
In den Hauptrollen sind unter anderem Dennis Saemann als Shinra und Patrizia Carlucci als Maki zu hören.
Die deutschen Discs sollen schließlich ab dem 22. Juni 2020 in die Läden kommen.

Um auf das Angebot von Animax zugreifen zu können, benötigt ihr entweder ein Amazon Prime-Abonnement, mit dem ihr den Channel für 5,99€ monatlich dazubuchen könnt oder das Vodafone HD Premium Plus-Paket.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte dreht sich um eine Welt, in der unzählige Menschen auf rätselhafte Weise zu Flammendämonen werden.
Um den Biestern Einhalt zu gebieten, wird die »Fire Force« gegründet – eine Spezialeinheit der Feuerwehr, die mit übernatürlichen Fähigkeiten gegen die lodernden Wesen in den Kampf zieht.
Der Einzelgänger Shinra ist ein Neuanwärter bei der Fire Force und muss schon bald lernen, wie wichtig Teamgeist und Zusammenarbeit im Kampf gegen das Böse sind …

Der Anime entsteht unter der Regie von Yuki Yase (»Mekakucity Actors«, »Hidamari Sketch x Honeycomb«) beim Studio David Production (»Jojo’s Bizarre Adventure«, »Cells at Work«). Für das Drehbuch zeichnet Yamato Haishima verantwortlich.
Inhaltlich basiert die Serie auf dem gleichnamigen Manga von »Soul Eater«-Schöpfer Atsushi Ookubo, dieser ist hierzulande beim Publisher Tokyopop erhältlich.
Bislang sind 17 der 23 Bände in Deutschland erschienen.

Die erste Staffel ist hierzulande beim Streaming-Service Wakanim auf Japanisch mit deutschen Untertiteln verfügbar.


»Jujutsu Kaisen«: Erster Trailer zum Anime veröffentlicht

Nachdem bereits im November 2019 eine Anime-Adaption des Horror-Mangas »Jujutsu Kaisen« angekündigt worden war, erschien nun auf dem Youtube-Kanal des Publishers Toho Animation ein erster Trailer zur Serie:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Neben Eindrücken der übernatürlichen Gruselgeschichte enthält der Clip erste Informationen zum Stab des Animes:

So übernimmt Regisseur Sunghoo Park (»The God of High School«) die Inszenierung der Serie, während das Studio Mappa (»Tower of God«, »Yuri!! on Ice«) für die Animationen verantwortlich zeichnet.
Das Drehbuch wird von Hiroshi Seko (»Vinland Saga«, »Banana Fish«) verfasst und »Parasyte«-Charakterdesigner Tadashi Hiramatsu ist erneut für die Gestaltung der Figuren verantwortlich.
Der Soundtrack wird von den Komponisten Hiroaki Tsutsumi (»Dr. Stone«), Yoshimasa Terui und Arisa Okehazama (»The God of High School«) gemeinsam auf die Beine gestellt.

Die Serie soll im Oktober 2020 im japanischen Fernsehen starten und dreht sich um Yuuji, der trotz seiner übermäßigen sportlichen Begabung kein Interesse an Leichtathletik zeigt und seine Zeit lieber mit dem Erforschen des Übernatürlichen verbringt.
Wie so häufig beim Spiel mit dem Feuer wird Yuuji der Mittelpunkt einer Kette von mysteriösen Ereignissen, als plötzlich ein waschechter Geist an der Schule auftaucht …

Autor und Zeichner Gege Akutami startete den Manga im Jahr 2018 in der »Weekly Shounen Jump« und brachte die Geschichte in Japan bislang auf zehn Bände.
In Deutschland erscheint die Reihe beim Publisher Kazé, der bislang vier Ausgaben veröffentlichte.


»Domestic Girlfriend«: Noch drei Kapitel bis zum Finale

Die diesjährige 25. Ausgabe des »Weekly Shounen Magazine« gab bekannt, dass der Romance-Ecchi-Manga »Domestic Girlfriend« nach den nächsten drei Kapiteln enden wird.
Demnach soll das Finale am 10. Juni 2020 in der 28. Ausgabe des Jahres 2020 erscheinen, so zählt der Manga am Ende insgesamt 276 Kapitel und 28 Bände.

© Kei Sasuga / Kodansha

Die Geschichte von »Domestic Girlfriend« handelt vom Oberschüler Natsuo, der sein erstes Mal mit der schweigsamen Rui verbringt, die er nur wenige Stunden zuvor kennengelernt hat.
Während Erstere mit dem Akt lediglich etwas Erfahrung sammeln wollte, überkommt Natsuo selbst nach der gemeinsamen Nacht ein schlechtes Gewissen gegenüber seiner Angebeteten, der Lehrerin Hina.
Doch der verwirrte Junge ahnt noch nicht, dass ihn schon bald viel größerer Trubel ins Haus steht: Die neue Ehefrau seines Vaters stellt sich als Mutter der beiden Mädchen heraus, die so von nun an mit ihm unter einem Dach leben …

Der Manga wurde im Jahr 2014 von Autor und Zeichner Kei Sasuga gestartet und erhielt in der Winter Season 2020 eine Anime-Adaption, die unter der Regie von Shouta Ihata (»Girlish Number«) beim Studio diomedéa (»Beatless«, »KanColle«) produziert wurde.
In Deutschland ist der Anime auf Japanisch mit deutschen Untertiteln beim Anbieter Anime on Demand verfügbar, der Manga ist derzeit noch nicht hierzulande erschienen.

Wer des Englischen mächtig ist, kann jedoch zur Veröffentlichung des Publishers Kodansha greifen.


»Stars Align«: Kurzfilm zur Serie veröffentlicht

Noch gestern verkündete Regisseur Kazuki Akane, die Arbeit an einem Fan-Movie zu seinem Sport-Anime »Stars Align« beendet zu haben, heute wurde der Film vom TV-Sender und Anime-Publisher TBS über seinen Youtube-Kanal veröffentlicht.

Der rund dreiminütige Clip wird vom Regisseur als »Trailer-Denkmal« bezeichnet und ist zeitlich etwa zwei Jahre nach dem Ende der Serie angesiedelt. Inhaltlich wird die Oberschulzeit von Maki, Touma und den anderen thematisiert:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

»Stars Align« feierte seine Premiere in der Fall Season 2019 und dreht sich um den jungen Touma, dessen heiß geliebter Tennisclub geradewegs auf sein Aus zusteuert.
Um ein letztes Mal schöne Erinnerungen zu sammeln und das große Sommerturnier zu gewinnen, wendet sich Touma an den für seine herausragenden Fähigkeiten bekannten Maki. Doch dessen Unterstützung kommt nicht ohne Preis – für seine Hilfe verlangt Maki eine entsprechende Gegenleistung …

Der Anime entstand unter Akanes Inszenierung beim Studio 8Bit (»Grisaia«-Trilogie, »Rewrite«) und wurde vom Regisseur selbst geschrieben. In Deutschland ist »Stars Align« auf Japanisch mit deutschen Untertiteln beim Anbieter Wakanim verfügbar.

Für Akane war die Serie ein Herzensprojekt, das ursprünglich für eine Laufzeit von 24 Folgen ausgelegt worden, doch wenige Monate vor der Ausstrahlung vom Produktionskomitee auf 12 Episoden verkürzt worden war und so am Ende der letzten Episode einen ungewollten Cliffhanger erzeugt.
Dieser wurde durch die Veröffentlichung des Kurzfilms nun etwas aufgelockert. Ob und wann noch Hoffnung auf eine vollständige zweite Staffel besteht, ist derzeit nicht bekannt.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Makoto Shinkai-Film hat euch am meisten berührt? Und welche »Attack on Titan«-Staffel fandet ihr am besten?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x