© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Food Wars! Fünfte Staffel kommt im Frühling

Nachdem bereits letzte Woche eine große Ankündigung zum Gourmet-Franchise Food Wars! bekannt gegeben wurde, ließ Shueisha heute auf der diesjährigen Jump Festa die Bombe platzen:
So wird das Finale der Serie nicht in »The Fourth Plate« abgeschlossen, sondern auf zwei Staffeln aufgeteilt – die fünfte und vermutlich letzte Food Wars!-Season soll dabei unter noch unbekanntem Titel in der Spring Season 2020 premieren.
Demzufolge erwartet uns nächsten Freitag die vorerst letzte Episode der Koch-Saga.

© Shueisha

»The Fourth Plate« entsteht aktuell erneut unter der Regie von Yoshimoto Yonetani (Vatican Miracle Examiner, Betterman) beim Studio J.C. Staff (A Certain Magical Index, One-Punch Man 2). Ob das Team auch für die fünfte Season zurückkehrt, ist derzeit noch nicht bekannt.
Falls ihr selbst gespannt auf die neuen Folgen seid, erwartet euch jeden Freitag eine neue Episode beim Streaming-Service Crunchyroll!


Fate/stay night: Datum zum dritten Heaven’s Feel-Film steht fest

Der Krieg um den Heiligen Gral findet am 28. März 2020 in den japanischen Kinos ein Ende – zumindest, wenn man einem neuen Trailer Glauben schenkt, der angehende Master auf das Finale des epischen Konflikts vorbereiten soll.

Neben schillernden Schlachten zeigt der Trailer auch erste Ausschnitte aus dem Song »Hana wa Yuku«, der das Hauptthema des Drittlings darstellt und erneut von Soundtrackkomponistin Yuki Kajiura geschrieben, sowie von Sängerin Aimer performt wurde.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Die 2017 gestartete Filmreihe entsteht unter der Regie von Tomonori Sudou (The Garden of Sinners/recalled out summer) beim Studio Ufotable (Demon Slayer – Kimetsu no Yaiba, Tales of Zestiria the X) und adaptiert den dritten und letzten Storystrang der Ursprungs-Visual Novel.
Alle drei Filme wurden vom Publisher Peppermint Anime lizenziert und sollen 2020 im Rahmen eines exklusiven Kinoevents im Dreierpack die deutschen Leinwände erobern.

Falls ihr gerne mit der Fate-Reihe anfangen wollt, aber nicht wisst, in welcher Reihenfolge ihr euch ins Getümmel stürzen sollt, haben wir einen ausführlichen Ratgeber für euch parat!


The Seven Deadly Sins: Sänger der neuen Songs bekannt

Am 08. Januar endet die erste Hälfte der neuen The Seven Deadly Sins-Staffel Wrath of the Gods. Zu diesem Anlass erhält die Season der Tradition nach auch ein neues Opening und Ending.
Der offiziellen Website zum Projekt ist nun zu entnehmen, dass das neue Intro den Namen »delete« tragen und das Animedebüt von Sänger Sid darstellen soll. Das Ending namens »Good day« soll hingegen von Sängerin Kana Adachi performed werden!

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wrath of the Gods, das den zugrunde liegenden Manga von Nakaba Suzuki ab dem 25. Band adaptiert, entsteht nicht wie gehabt beim Studio A-1 Pictures, sondern wird von Studio DEEN (KonoSuba, Junji Ito Collection) unter der Regie von Susumu Nishizawa (Hikaru no Go, Megumi no Daigo) auf die Zeichenbretter gebracht.
Infos zu einem deutschen Release gibt es aktuell leider noch nicht.


Rikei ga Koi: Ending veröffentlicht

Das offizielle Ending zur Serie gewährt heute einen kleinen Vorgeschmack auf die wissenschaftliche Ecchi-Romanze Rikei ga Koi, die am 12. Januar mit allen Episoden auf einen Streich im japanischen Fernsehen läuft!

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Anime und um die beiden Wissenschaftler Ayame und Shinya, bei deren Geflirte selbst Okabe und Kurisu rot anlaufen würden, wird von Toru Kitahara (Hinako Note, Haganai NEXT) bei Studio Zero-G (Grand Blue, My Roommate is a Cat) inszeniert. Ob und wann die Serie auch in Deutschland startet, ist derzeit noch nicht bekannt.


*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was haltet ihr bislang von der vierten Food Wars-Staffel? Und welcher Kampf aus der Fate-Reihe hat euch am meisten mitgerissen?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x