© Tokyo MX

Auch heute und am vergangenen Wochenende war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Natsunagu: Kumamoto-Präfektur präsentiert Wiederaufbau-Anime!

Nachdem die japanische Präfektur Kumamoto am 16. April 2016 von einer Serie heftiger Erdbeben getroffen wurde, die zahlreiche Todesfälle und Sachschäden nach sich zog, stehen nun alle Zeichen auf Wiederaufbau.

Um Unterstützung zu sammeln, präsentierte die Regierung Kumamotos heute den Anime Natsunagu, der im Frühling 2020 ins japanische Fernsehen starten soll und sich um die junge Natsuha dreht – eine Studentin aus Tokyo, die nach dem schrecklichen Erdbeben nach Kumamoto reist, um den Verbleib ihrer Freunde in Erfahrung zu bringen.

© Tokyo MX

Die Geschichte der Serie stammt vom Drehbuchautor Domeshi, der zuvor für das Script des Fantasy-Kurzanime Otona no Bouguya-san verantwortlich zeichnete, während Regisseur Yasuyuki Honda (Episodenregie bei Naruto, Kamisama Kiss) die Inszenierung übernimmt.
Welches Studio genau mit der Animation der 12-teiligen Serie beauftragt wurde, ist bislang genau so wenig bekannt wie ein konkretes Veröffentlichungsdatum oder ob der Anime auch die hiesigen Gefielde kennenlernen wird.


KINMOZA!: Moe-Manga endet demnächst

Die Veröffentlichung des neuesten Covers zur nächsten Ausgabe des Moe-Manga-Magazins Manga Time Kirara Max gab gestern Aufschluss darüber, dass der beliebte Manga KINMOZA! nach den nächsten vier Kapiteln zu Ende sein soll.
Bisher konnte die Reihe von Mangaka Yui Hara zehn Bände und zwei erfolgreiche Anime-Staffeln vom Studio Gokumi (Yuuki Yuuna is a Hero, Toji no Miko) hervorbringen, die in Deutschland bei Crunchyroll verfügbar sind!

© Yui Hara / Houbunsha

Die Geschichte von Kinmoza! dreht sich die Engländerin Alice, die eines Tages als neue Schülerin an eine japanische Schule kommt und dort jede Menge ulkige Dinge mit ihren neuen Freundinnen erlebt.
Der Manga ist bis dato noch nicht in Deutschland erhältlich.


PET: Neuer Trailer zum Drama-Anime

Auf dem Youtube-Kanal des Anime-Publisher Twin Engine wurde heute ein neuer Trailer zum Drama-Anime PET veröffentlicht, der nach einer großen Verschiebung im Januar 2020 ins japanische Fernsehen kommen soll:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Serie handelt von einer Gruppe an Menschen, die in der Lage dazu sind, die Gedanken anderer zu manipulieren, und wird unter Anleitung von Regisseur Takahiro Oomori (Durarara!!, Baccano!) beim Studio Geno (Kokkoku: Moment für Moment, Gulden Kamuy) produziert.
Amazon Prime sicherte sich die weltweiten Exklusivrechte und wird den Anime somit auch in Deutschland veröffentlichen.


Jetzt seid ihr gefragt!

Was erwartet ihr von Natsunagu? Und welcher Moe-Anime ist euer absoluter Favorit?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
MacFracerEX

wenn man das Bild oben zu Natsunagu betrachtet könnte ich mir Kyoto Animation vorstellen 😀 zumindest das Bild hat KyoAni vibes.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x