© 真島ヒロ/講談社・フェアリーテイル製作ギルド・テレビ東京

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


»Fairy Tail«: Erster Trailer zum kommenden RPG

Der Game-Publisher Koei Tecmo veröffentlichte über seinen offiziellen Youtube-Kanal einen neuen Trailer zum kommenden »Fairy Tail«-Videospiel. Der Clip geht insbesondere auf die Charaktere, ihre Geschichten und die Gameplay-Elemente ein:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das »Fairy Tail«-RPG lässt euch völlig frei mit den lieb gewonnenen Charakteren aus Manga und Anime die magische Welt von Fiore erkunden und adaptiert dabei den »Eclipse«-Arc, wie ein zuvor veröffentlichter Storytrailer verrät. Ursprünglich sollte das Spiel bereits im März erscheinen, wurde jedoch für den letzten Feinschliff und aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den 30. Juli 2020 verschoben.

Die künstlerische Umsetzung vom Entwickler GUST wird von Mangaka Hiro Mashima persönlich betreut.
Wer sich das Spiel bereits im Vorfeld sichert, darf sich auf exklusive Kostüme freuen.

Das Game basiert auf den gleichnamigen Manga, der von 2006 bis 2017 insgesamt 63 Bände hervorbrachte. Die Geschichte wurde unter der Regie von Shinji Ishihira (»Log Horizon«, »Super Lovers«) vom Studio A-1 Pictures (»Sword Art Online«, »ERASED«) in Form von 328 Episoden als Anime umgesetzt. In Deutschland erscheint die Serie beim Publisher Kazé auf Blu-ray und DVD und ist bei Anime on Demand im Stream verfügbar.


»Overlord III«: KSM veröffentlicht ersten deutschen Trailer

Der Anime-Publisher KSM veröffentlichte über seinen offiziellen Youtube-Kanal einen ersten Trailer zur deutschen Vertonung der dritten »Overlord«-Staffel, die demnächst auf Blu-ray und DVD veröffentlicht werden soll:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Komplettbox der Staffel schlägt mit 116,97€ zu Buche und enthält neben den dreizehn Episoden zahlreiche Extras wie ein Character-Booklet, ein Key Animation & Artwork-Booklet, ein Poster, Aufkleber und zahlreiche On-Disc-Specials. Als Erscheinungstermin ist der 20. August 2020 angesetzt, was die Sprecher angeht, kehrt der altbekannte Cast in seine Rollen zurück.

Die dritte »Overlord«-Staffel adaptiert in 13 Episoden Band 7, 8 und 9 der zugrunde liegenden Light Novel und entstand erneut beim Studio Madhouse (»No Game No Life«, »Afterlost«). Für die Regie zeichnete erneut Naoyuki Itou (»Digimon: Data Squad«, »No Guns Life«) verantwortlich, während Yukie Sugawara (»Kinos Reise«, »The Idolm@ster SideM«) die Drehbücher schrieb.

Die Geschichte von »Overlord« dreht sich um einem Gamer, der nach dem Aus seines Lieblings-RPGs immer noch in der Fantasy-Welt von »Yggdrasil« verbleibt. Wo andere in Panik geraten würden, bleibt er jedoch locker und schickt sich an, die Welt zu erobern und zum einzig wahren »Overlord« zu werden!

Die ersten beiden Seasons der Serie sind bereits in Deutschland auf Disc erschienen. Während Staffel 1 bei Netflix verfügbar ist, können beide Staffeln bei Amazon Prime Video gestreamed werden.


»Sword Art Online: Alicization Lycoris« – Launch-Trailer veröffentlicht

Der Videospiel-Publisher Bandai Namco veröffentlichte über seinen offiziellen Youtube-Kanal einen Launch-Trailer zum neuen »Sword Art Online«-Spiel mit dem Titel »Alicization Lycoris«. Das Game ist ab sofort für PlayStation 4, Xbox One und PC erhältlich und orientiert sich inhaltlich am »Alicization«Arc aus Light Novel und Anime.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das vom Entwickler Aquria erschaffene Spiel folgt der Geschichte der Light Novel-Bände 9 bis 18, beziehungsweise der ersten beiden Cours des »Alicization«-Animes, bevor das Spiel von der Vorlage abweicht und eine eigene Story erzählt. Die neuen Passagen entstanden in enger Zusammenarbeit mit »SAO«-Schöpfer Reki Kawahara.

Außerdem werden völlig neue Teile Underworlds wie beispielsweise die »Glacis Fields« eingeführt.

Im »Alicization«-Arc wird Cyber-Held Kirito Teil einer völlig neuen Forschung – mithilfe des »Soul Translators« soll die Seele eines Menschen in Daten umgewandelt werden.
Als es zu einem schrecklichen Unfall kommt und Kiritos Körper in großer Gefahr schwebt, wird sein Geist in die Welt von »Underworld« gebracht – eine Simulation zur Erschaffung lebensechter KIs.

Der Anime entstand unter der Regie von Manabu Ono (»The Irregular at Magic High School«, »The Asterisk War«) beim Studio A-1 Pictures (»Kaguya-sama: Love is War«, »ERASED -Die Stadt, in der es mich nicht gibt«).
In Deutschland ist »Alicization« vollständig beim Streaming-Service Wakanim verfügbar, der Publisher Peppermint veröffentlichte außerdem die ersten beiden Cours auf Blu-ray und DVD.
Der vierte und letzte Cour soll schließlich am 12. Juli 2020 anlaufen.


Anime on Demand kündigt vier neue Simulcasts an

Der Streaming-Anbieter Anime on Demand gab nun in einer Pressemitteilung vier neue Simulcasts aus der bevorstehenden Summer Season 2020 bekannt. Die Serien laufen dabei wie gewohnt auf Japanisch mit deutschen Untertiteln an:

So präsentiert der Streamingdienst in Zusammenarbeit mit Publisher AniMoon die Lizenz an der dritten Staffel des Romance/Comedy-Animes »OreGairu«. Die Staffel mit dem Untertitel »Climax« adaptiert die letzten drei Bände der zugrunde liegenden Light Novel und führt die Geschichte um Hikigaya Hachiman und den Helferklub so zu einem Ende. Das Kreativteam um Regisseur Kei Oikawa (»Hinamatsuri«) beim Studio feel (»Island«) kehrt in vollem Umfang zurück. Ab sofort erwartet euch jeden Freitag um 18:30 eine neue Episode.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der zweite neue Titel ist »Rental Girlfriend« – der Romance/Comedy-Anime wird parallel auf Anime on Demand und Crunchyroll veröffentlicht und dreht sich um den Pechvogel Kazuya, der, nachdem er von seiner großen Liebe sitzengelassen wurde, an eine mysteriöse Leihfreundin gerät. Die Serie adaptiert den erfolgreichen Manga von Reiji Miyama und entsteht unter der Leitung von Kazuomi Koga (»Rainy Cocoa«) beim Studio TMS Entertainment (»Fruits Basket 2019«, »D.Gray-man«). Auch hier dürft ihr euch immer Freitags um 20:30 auf eine neue Folge freuen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die dritte Neuheit ist »Monster Girl Doctor«, ebenfalls ein Titel, der sowohl bei Crunchyroll, als auch AoD läuft. Der Ecchi-Anime vom Studio Arvo Animation (»We Never Learn«) adaptiert die gleichnamige Light Novel von Yoshino Origuchi und entführt euch in die Fantasy-Stadt Lindworm, in der sich Dr. Glenn um die Wehwehchchen der unterschiedlichsten exotischen Schönheiten kümmert. Der Anime startet am 12. Juli 2020 im Simulcast und wird jeden Sonntag um 16:30 um eine neue Episode ergänzt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der vierte Neuzugang im AoD-Katalog ist der Ecchi-Anime »Peter Grill and the Philosopher’s Time«! Der Anime um einen Krieger, der nach dem erfolgreichen Sieg bei einem großen Turnier von zahlreichen Mädchen belagert wird, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als mit ihm ein Kind zu zeugen, ist das Erstlingswerk des Studios Wolfsbane. Regisseur Tatsumi bringt massig Erfahrung aus der Hentai-Branche mit, um euch mit der lasziven Geschichte leuchtende Augen zu bereiten …

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Zusätzlich bestätigte der Anbieter, dass die aufgrund der COVID-19-Epidemie pausierten und verschobenen Simulcasts von »Food Wars!: The Fifth Plate« (17.07.), »One Piece« (ab sofort) und »No Guns Life« (ab sofort) fortgeführt werden.

Ein Abo bei Anime on Demand schlägt mit 9,95€ monatlich zu Buche und gewährt euch unbegrenzten Zugriff auf das Angebot aus zahlreichen gesubbten und gedubbten Anime. Wer sein Abo im 12-Monats-Paket bucht, kommt mit einem auf den Monat gerechneten Preis von 6,66€ günstiger weg.


»Date a Bullet«: Neuer Trailer zum »Date a Live«-Spin-off

Der japanische Anime-Publisher Kadokawa veröffentlichte über seinen offiziellen Youtube-Kanal einen neuen Trailer zu »Date a Bullet«, dem kommenden Spin-off des Action-Animes »Date a Live«. Das Video zeigt nicht nur neue Szenen aus dem auf zwei Filme aufgeteilten Projekt, sondern enthält erstmals die Starttermine: So soll der erste Movie mit dem Titel »Dead or Bullet« am 14. August 2020 in die japanischen Kinos kommen, während Teil 2 namens »Nightmare or Queen« am 13. November folgt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

»Date a Bullet« begleitet ein einsames Mädchen, das ohne jegliche Erinnerung in einer leeren und sterilen Welt auf Kurumi Tokisaki trifft und als Köder dieser an einem tödlichen Wettstreit teilnimmt …
Die Novel ist ein Spin-off der Harem-Action »Date a Live« und wird vom Autor Yuuichiro Higashide (»Fate/Apocrypha«) unter der Anleitung von Serienschöpfer Koushi Tachibana verfasst. Bislang sind in Japan sechs Bände der Sidestory erschienen.

Der Anime wird vom Studio Geek Toys (»Plunderer«, »RErideD«) produziert, für die Inszenierung ist zum ersten Mal im Franchise Regisseur Jun Nakagawa (»High School Fleet: The Movie«) verantwortlich. Die Filme sollen zunächst die Vorgeschichte zu den Novels erzählen.

Neben dem Movie ist außerdem eine vierte Staffel der »Date a Live«-Hauptserie angekündigt. Wann genau diese startet, ist jedoch ebenfalls noch ein wohlgehütetes Geheimnis.

Hierzulande sind die ersten beiden Staffeln sowie der Film zur Serie beim Publisher AniMoon auf Blu-ray und DVD erschienen. Die Serie ist außerdem beim Streaming-Service Netflix verfügbar.
Staffel 3 soll am 15. Juli 2020 ebenfalls auf Disc erscheinen und ist auf Japanisch mit deutschen Untertiteln bei Wakanim zu sehen.


»OreGairu: Climax« – Episodenzahl bekannt

Die offizielle Website zum Jugenddrama-Anime »OreGairu« gab nun die Episodenzahl der dritten Staffel mit dem Untertitel »Climax« bekannt. So soll das Finale aus zwölf Episoden bestehen, die sich über sechs Blu-ray und DVD-Veröffentlichungen erstrecken. Das erste Home Video-Volume soll demnach am 25. September 2020 in Japan erscheinen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

In »OreGairu Climax« beschließt Yukino nach einem gewaltigen Zwist mit ihrer Schwester, fürs Erste bei Yui zu übernachten. Doch nach und nach stellen die beiden Mädchen fest, dass ihr Verhältnis zueinander sich stark verkompliziert hat und sie sich erneut den Herausforderungen der Jugend stellen müssen.
Im Zentrum all dessen steht nach wie vor Hachiman, der ebenfalls weiterhin auf der Suche nach seinem einzig wahren Lebensweg ist …

Die dritte Staffel entsteht erneut unter der Regie von Kei Oikawa (»Outbreak Company«, »Hinamatsuri«), während das Studio feel (»Island«, »Yosuga no Sora«) für die Animationen verantwortlich zeichnet und soll die Geschichte zu einem Ende führen.
Dem Anime zugrunde liegt die gleichnamige Light Novel von Autor Wataru Watari, die mit 14 Bänden bereits abgeschlossen ist.

In Deutschland sicherte sich der Publisher AniMoon die Lizenz an der Staffel und versorgt euch wöchentlich beim Anbieter Anime on Demand mit einer neuen Episode. Die ersten beiden Staffeln sollen zeitnah beim Anbieter nachgereicht werden.


»A Certain Scientific Railgun T«: Trailer zum »Dream Ranker«-Arc

Der japanische Anime-Publisher Kadokawa veröffentlichte über den offiziellen Youtube-Kanal zur »Toaru«-Reihe einen ersten Trailer zum kommenden »Dream Ranker«-Arc aus der dritten »A Certain Scientific Railgun«-Staffel:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Arc erstreckt sich vom 11. bis zum 13. Mangaband und dreht sich um einen mysteriösen Mechanismus, durch den die Bewohner der Bildungsstadt ihre Träume in Karten festhalten und so anderen zugänglich machen können …

Genau wie seine beiden Vorgänger entsteht »A Certain Scientific Railgun T« unter der Regie von Tatsuyuki Nagai (»Toradora!«, »AnoHana«) beim Studio J.C. Staff (»Food Wars!«, »One-Punch Man 2«) und adaptiert den gleichnamigen Manga von Autor Kazuma Kamachi und Zeichner Motoi Fuyukawa. Während die aktuelle Season bei Crunchyroll im Simulcast läuft, sind Staffel 1 & 2 bei Netflix erhältlich.


»By the Grace of the Gods«: Neuer Trailer veröffentlicht

Das Publishing-Segment des Anime-Studios Toei veröffentlichte nun einen neuen Trailer zum kommenden Fantasy-Anime »By the Grace of the Gods«. Der etwas über einminütige Clip präsentiert euch neue Ausschnitte aus der Serie, die im Oktober 2020 ihre Premiere im japanischen Fernsehen feiern soll:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Geschichte folgt Ryouma Takebayashi – ein 39-jähriger Mann, der nach einem Leben voller Leid und Elend im Schlaf sein Ende findet. Aus Mitleid gewähren ihm die Götter ein neues Leben in einer Fantasy-Welt voller übernatürlicher Dinge und einzigartiger Erlebnisse. Dabei besitzt Ryouma, der sich nun als kleiner Junge in einem Wald wiederfindet, nur eine einzige Aufgabe: Sein Glück zu finden.

Der Anime adaptiert die gleichnamige Light Novel vom Autor Roy, die in Japan mittlerweile acht Bände zählt. In Deutschland ist die Novel bislang noch nicht erschienen, jedoch veröffentlichte der Publisher J-Novel Club bisher zwei Bände auf Englisch.

Der Anime entsteht unter der Regie von Takeyuki Yanase (»Himegoto«, »If It’s for my Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord«) beim Studio Maho Film (»100-Man no Inochi no Ue ni Ore wa Tetteiru«). Für das Drehbuch zeichnet Kazuyuki Fudeyasu (»Black Clover«, »How NOT to Summon a Demon Lord«) verantwortlich.

In Deutschland wird der Anime beim Streaming-Service Wakanim im Simulcast auf Japanisch mit deutschen Untertiteln veröffentlicht. Einen konkreten Starttermin hierfür gibt es derzeit noch nicht.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Welcher Kampf aus »Fairy Tail« hat euch besonders mitgerissen? Und wer ist euer Lieblingssprecher aus der deutschen »Overlord«-Synchro?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x