© 2001 – Nibariki – GNDDTM

Auch heute war in der Anime-Welt wieder einiges los! Damit ihr bei all den Meldungen nicht den Überblick verliert, haben wir die wichtigsten News des Tages geordnet und übersichtlich für euch zusammengefasst! Bühne frei!


Ghibli Park: Studio Ghibli und Chunichi Shimbun gründen gemeinsames Unternehmen

Das weltbekannte Anime-Studio Ghibli und das Zeitungsunternehmen Chunichi Shimbun ließen am vergangenen Freitag ein interessantes Detail zum geplanten Ghibl Park verlauten:
So soll der Freizeitpark von einem neugegründeten Unternehmen namens Ghibli Park Inc. geführt und betrieben werden, das aus einer Zusammenarbeit der beiden Parteien entstand. Neben dem Betrieb des Parks selbst ist die Firma außerdem für das Entwerfen von exklusivem Merchandise, sowie den Betrieb des im Park inkludierten Restaurants verantwortlich.

© Ghibli Park Inc.

Der Ghibli Park soll 2022 in der Präfektur Aichi seine Tore öffnen und seine Besucher an die Schauplätze lieb gewonnener Anime-Klassiker wie Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke oder Mein Nachbar Totoro führen.
Eine Besonderheit ist dabei, dass die gewählte Umgebung passend zu Hayao Miyazakis Naturverbundenheit beim Bau völlig unangetastet bleibt – für das Freizeitzentrum soll kein einziger Baum gefällt werden.


The Case Files of Jeweler Richard: Neues Poster veröffentlicht

Auf der offiziellen Website zur demnächst startenden Krimiserie The Case Files of Jeweler Richard wurde heute ein neues Poster veröffentlicht, das die beiden Hauptcharaktere Ranashinha und Seigi zeigt:

© 辻󠄀村七子/集英社・宝石商リチャード氏の謎鑑定製作委員会

Der Anime adaptiert die gleichnamige Buchreihe von Nanako Tsujiomura und soll im Januar 2020 seine Premiere feiern. Die Story dreht sich um den Juwelier Richard Ranashinha und die versteckten Botschaften, die dieser aus Juwelen zu lesen versucht.
Während Director Tarou Iwasaki (One Week Friends, Sweetness & Lightning) den Regiestuhl wärmt, kümmert sich das Studio Shuka (Durarara!!x2, Natsume Yuujin-chou) um die Animation.
Ob und wann Richard auch in Deutschland die Sprache der Juwelen spricht, ist aktuell noch nicht bekannt.


BanG Dream!: Männerband Argonavis erhält Anime und Mobile Game!

Nachdem die Mädels aus BanG Dream seit 2017 die Anime-Welt ordentlich durchrocken, sind nun die Herren gefragt: Wie das Medienunternehmen Bushiroad gestern bekannt gab, soll im Frühling 2020 ein neuer Anime die Geschichte der aus männlichen Mitgliedern bestehenden Band Argonavis, sowie der beiden Rivalengruppen GYROAXIA und Fantome Iris erzählen. Neben dem Anime soll in der zweiten Hälfte des Jahres außerdem ein Mobile Game namens Argonavis from BanG Dream! AASide erscheinen, das zeitlich nach den Ereignissen des Anime angesiedelt ist.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das Projekt entsteht unter der Regie von Hiroshi Nishikiori (A Certain Magical Index, Trinity Seven) beim CGI-Studio Sanzigen (Arpeggio of Blue Steel, Bubuki Buranki), welches Format genau der Anime annimmt und ob und wann das Ganze auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.


Jetzt seid ihr gefragt!

Zu welchem Film würdet ihr am liebsten eine Attraktion im Ghibli Park sehen? Und was ist eurer Meinung nach der beste Krimi-Anime?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x