©️ VIZ Media/Crunchyroll

Laut einer Pressemitteilung der beiden Anime-Schwergewichte Crunchyroll und VIZ Media Europe Group werden sich beide Firmen zusammenschließen und Simulcastanbieter Crunchyroll somit zukünftig als Hauptinvestor der VIZ Media Europe Group agieren. Die Hitotsubashi Group (Shogakukan Inc., Shueisha Inc., Shogakukan-Shueisha Productions, Co., Ltd.) behält eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Ändern wird sich bei den zugehörigen Firmen laut eigener Aussage zunächst jedoch noch nichts, da sie auch weiterhin unabhängig voneinander agieren werden.

Crunchyroll wurde im Jahre 2006 als Plattform von und für Anime-Fans gegründet und konnte seitdem eine weltweite Userschaft mit mehr als 50 Millionen registrierten Nutzern gewinnen. Das Angebot der Seite umfasst neben einem umfassenden Anime-Katalog samt Simulcasts und Synchronisationen in mehrere Sprachen auch Manga-Streaming, Merchandise, Games und jährliche Events.

Zur VIZ Media Europe Group, bestehend aus VIZ Media Europe (VME), AV Visionen, Anime Versand und VIZ Media Switzerland (VMS), gehören die AV Visionen GmbH und die Labels KAZÉ und Anime on Demand, die als einer der größten Lizenznehmer für Anime agieren und in den zugehörigen Bereichen Video-Streaming, Kinoverleih, Home Entertainment, Manga-Publishing und Merchandise-Produktion aktiv sind.

Wirksam wird der Vertrag, sobald alle erforderlichen Abschlussbedingungen einschließlich der nötigen kartellrechtlichen Genehmigungen erfüllt sind.

»Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Crunchyroll, einem weltweit etablierten Player in der Anime-Industrie, und hoffen, die Anime-Branche in Deutschland durch den Austausch unserer Erfahrungen weiter voranzutreiben. Durch diese Verbindung können wir unseren Fans noch mehr Anime bieten. Mit unseren Marken KAZÉ Anime, KAZÉ Manga und Anime on Demand werden wir unsere anerkannte Position als deutscher Anime- und Manga-Verlag mit einem vielfältigen und hochwertigen Portfolio ausbauen«, so Mathias Nowoczin, Geschäftsführer von AV Visionen.

Diese Artikel könnten euch auch interessieren

Jetzt seid ihr gefragt!

Was erhofft ihr euch vom Zusammenschluss der beiden Industrieriesen? Glaubt ihr, dass sich das Ganze positiv auf den Anime-Vertrieb auswirken wird?

Schreibt es uns in die Kommentare!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SimonIgor Perepelytsya Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Igor Perepelytsya
Gast
Igor Perepelytsya

Ganz ehrlich
Mehr Lizenzen

Simon
Gast
Simon

Ich hoffe das man bei Crunchyroll dann nichts bezahlen muss, aber laut Aussage: dass die beiden Firmen getrennt agieren werden, scheint es nicht so zu werden