©SABUROUTA/ICHIJINSHA/citrus Project

Anfang September feiern die etwas anderen Stiefschwestern Yuzu und Mei ihre deutsche Home Video-Premiere – der Publisher Kazé veröffentlichte nun einen neuen Trailer, in dem erstmals Meis Sprecherin zu hören ist!

Der Anime-Publisher Kazé veröffentlichte über seine Social Media-Kanäle einen neuen Ausschnitt aus der deutschen Vertonung des Yuri-Animes »Citrus«. Im Clip ist erstmals Sprecherin Julia Bautz (Riko in »Miss Kobayashi’s Dragon Maid«, Holo in »Spice and Wolf«) in der Rolle von Mei zu hören. Die Synchro entsteht beim Studio G&G (»Food Wars!«, »Fullmetal Alchemist«), für die Dialogregie ist Richard Westerhaus verantwortlich.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Der Anime erscheint ab dem 03. September 2020 hierzulande auf Blu-ray und DVD und enthält bei der ersten Volume neben dem Digipack einen Sammelschuber, ein Booklet und zwei Artboards.

Die Geschichte von »Citrus« dreht sich um Yuzu – Ihre Klamotten sind todschick, ihre Haare gefärbt, ihr Gesicht geschminkt und am liebsten redet sie mit ihren Freundinnen natürlich über Jungs! Zumindest oberflächlich, denn in Wahrheit ist Yuzu was Beziehungen angeht ein echter Grünschnabel. Entsprechend unbegeistert gestaltet sich ihre Reaktion, als ihre Mutter einen neuen Mann heiratet und sie sich von ihrer modernen Schule verabschieden muss, um auf eine traditionelle Mädchen-Akademie zu gehen.

Ein besonderes Dorn im Auge ist ihr dabei die Schülerrats-Präsidentin Mei, die ihr mit ihrer strengen und peniblen Art gehörig auf den Geist geht und sich zu allem Überfluss als Yuzus neue Stiefschwester herausstellt. Doch bald schon erfährt sie, dass ihr Schwesterherz wider Willen ein düsteres Geheimnis mit sich herumschleppt und sich hinter ihren stillen Wassern kilometertiefe Abgründe verbergen …

Der Anime adaptiert die ersten vier Bände des gleichnamigen Mangas von Künstlerin Saburouta, der in Japan mit zehn Ausgaben abgeschlossen ist. Die Produktion der Serie wurde von Regisseur Takeo Takahashi (»The Island of Giant Insects«, »So I Can’t Play H«) angeleitet und fand beim Studio Passione (»High School DxD Hero«, »Interspecies Reviewers«) statt. In Deutschland ist der zugrunde liegende Manga vollständig beim Publisher Tokyopop erschienen.


Das könnte dich auch interessieren!

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Ninotaku: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Jetzt seid ihr gefragt!

Wie findet ihr die deutsche Synchronstimme von Mei?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x