©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction

Der verrückte Action-Anime Cells at Work konnte in der letztjährigen Sommer-Season zahlreiche Animefans die Faszination des menschlichen Körpers näherbringen. Nun wurde eine zweite Staffel angekündigt. Grund genug, den Hype um die abgedrehten Zellen mal unter die Lupe zu nehmen!

Am vergangen Samstag gab der offizielle Twitter-Account des Cells at Work-Animes bekannt, dass die Serie in Zukunft um eine zweite Staffel erweitert wird. Außerdem wurde ein erstes Promo-Poster zu ebendieser veröffentlicht.

Das erste Promotion-Poster zur zweiten Staffel kündigt eine Rückkehr der altbekannten Zellen an. | ©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction

Alle weiteren Infos wie Besetzung, Ausstrahlungstermin oder Umfang sind bis dato noch geheim, werden aber laut den Verantwortlichen später bekanntgegeben.

Die Serie, die einer Alternativ-Version von »Es war einmal … das Leben« auf Steroiden gleicht, konnte in der letztjährigen Sommer-Season jede Menge Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Insbesondere die niedlichen Blutplättchen sind mit ihrer Catchphrase »Ano nee, ano nee!« zu einem wahren Internetphänomen geworden.

Doch was fasziniert die Leute an Cells at Work und warum könnte die zweite Staffel einer der am heißesten erwarteten Anime-Titel der nahen Zukunft werden?

Was ist Cells at Work?

Der Anime zu Cells at Work basiert auf einem Manga, der 2014 von der Zeichnerin Akane Shimizu ins Leben gerufen wurde und aktuell aus fünf Bänden besteht.

Im Inneren der Körperzellen finden sich die unterschiedlichsten Gegenden und die schönsten Panoramen. | ©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction

Am 08. Juli 2018 starteten die Zellenvorgänge schließlich auch in animierter Form und brachten 13 Episoden auf den Bildschirm, die unter der Leitung von Jojo’s Bizzarre Adventure-Regisseur Kinichi Suzuki beim Studio David Production (Ben-To, Captain Tsubasa 2018) entstanden.

Dabei ist die Prämisse von Cells at Work schnell erzählt – Vermenschlichte Zellorgane und Bakterien sorgen im Körper für ein buntes Treiben. Es gilt, die Stoffwechselfunktionen aufrecht zu erhalten, fiese Krankheitserreger zu vernichten und stets für einen reibungslosen Blutfluss zu sorgen.

Ohne einen wirklichen roten Faden begleiten wir unter anderem rote und weiße Blutkörperchen, das Eosinophil und die kleinen Blutplättchen, die Thrombozyten, bei ihrer täglichen Arbeit.

Woher kommt die Begeisterung?

Wer bei diesem Schema an den französischen Zeichentrickklassiker »Es war einmal… das Leben« denkt, liegt zwar goldrichtig, taumelt andererseits aber auch mit Fullspeed den Holzweg entlang.

Der Kampf gegen die Bakterien kann beizeiten ziemlich blutig und brutal werden! | ©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction

Cells at Work möchte im Gegensatz zum lehrreichen 80er-Schinken nämlich nicht wirklich Wissen vermitteln, sondern präsentiert sich als ein abgedrehter, mitreißender und aufwendiger Action-Anime!

Denn wenn ein weißes Blutkörperchen gegen einen Krankheitserreger kämpft, kann dies schnell zu einer blutigen Schlacht auf Leben und Tod werden. Alles ist laut, schnell und überdreht.

Bei der Arbeit der roten Blutkörperchen ist Teamwork gefragt. | ©Akane Shimizu/KODANSHA, Aniplex,davidproduction

Dabei erfüllt Cells at Work aber dennoch stets seinen Bildungsauftrag und bildet die dargestellten Vorgänge biologisch vollkommen korrekt ab. Nicht umsonst ließ der Krebsforscher Dr. Satoru Osuka in einem Tweet seine Begeisterung über die siebte Folge des Anime verlauten, die das Thema Krebs bis auf ein paar nebensächliche Details wahrheitsgetreu und anschaulich darstellt.

Es ist wahrscheinlich die Mischung aus interessantem, lehrreichem Inhalt und völlig überdrehter Anime-Action, die Cells at Work einmalig macht. Kämpfe gibt es in der Welt der japanischen Animation viele, aber selten wird es so abgefahren und aufgedreht wie in der Welt der Körperzellen.

Schädliche Bakterien werden im Anime als fiese Tentakelmonster dargestellt. | ©Akane Shimizu/KODANSHA,Aniplex,davidproduction

Das wissen auch die deutschen Publisher! Nachdem der Anbieter Wakanim die Serie zur Ausstrahlung im Simulcast anbot, legt Peppermint Anime diesen Sommer die Blu-ray und DVD-Version nach.

Auch der Manga-Publisher Manga Cult ließ sich von den Zellvorgängen bezaubern und bringt ab April das Ursprungswerk der Serie in die deutschen Händlerregale.

Jetzt seid ihr gefragt!

Was haltet ihr von Cells at Work? Lustige Bio-Sause oder bescheuerter Zellschwachsinn?

Schreibt es uns in die Kommentare!

Ihr wollt mehr über Cells at Work erfahren? Verpasst auf unserer Übersichtsseite keine Infos aus dem Universum rund um die Serie.

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
sinned184Nerdy94EndoCielaDonWei Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sleepyboii
Gast
Sleepyboii

Ich finde den Anime super Empfehle ihn gern weiter :p

Railgun
Gast
Railgun

Eine der grössten Überraschungen des letzte Jahres für mich. Für jemanden wie mich der in Bio nen unglaublich tollen Fenster Platz hatte war die Serie doppelt toll, zum einen hab ich doch was gelernt zum anderen war es aber halt auch richtig stark von Regie, Writing und dem Animationstechnischen. Hatte vor der Season danals kaum gedacht das aus dieser Prämise einer meiner absoluten Season Highlights werden könnte^^°

Freu mich deshalb natürlich unglaublich auf Staffel 2, auch da ich nicht wirklich damit gerechnet hab das es eine S2 geben wird tbh~

Lin
Gast
Lin

Richtig tolle Serie. Hatte ich am Anfang echt nicht erwartet.

DonWei
Gast
DonWei

An sich finde ich die Idee gut, aber ich fühle mich teilweise mit den Fachbegriffen und den schnell erklärten Prozeduren bei der OmU-Fassung so überfordert, dass es für mich mehr wie ein langweiliges Lehrvideo aus der Schule als ein unterhaltender Action-Anime wirkt. Ich habe mich immer wieder oft dabei ertappt, dass ich nicht mehr weitergelesen habe und dann nicht mehr verstanden habe, was gerade los war…

Ciela
Gast
Ciela

Ich liebe denn Anime und freue mich total über die Disc und Manga Lizenz ❤️

Nerdy94
Gast
Nerdy94

Lustiger Weise habe ich gerade gestern begonnen den Anime auf Wakanim zu schauen. Ich muss schon sagen, das das ganze richtig cool und toll animiert und dem zuschauer rübergebracht wird. Es ist mal etwas neues, auch wenn es mal blutig zu und her geht 🤣

Ich finde es Toll, das es eine 2te Staffel geben wird. Sehr wahrscheinlich wird der Manga auch noch in meine Sammlung auf genommen ✌🏻

sinned184
Gast
sinned184

Ich habe den Anime bisher links liegen gelassen, da eigentlich keine Genre angesprochen wird, dass mich interessiert. Aber vielleicht gebe ich dem ganzen doch mal eine Chance